Zum Inhalt wechseln


Foto

Super Munchkin - und der Matchwin


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Ergil

Ergil

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 21:30

Hallo liebe Munchkin-Freunde!

Ich spiele jetzt schon seit ein paar Jahren Munchkin, aber es gibt ja wirklich die unmöglichsten Kartenkombinationen, daher habe ich eine bzw. Mehrere Fragen. Zunächst aber schildere ich die Situation:

Das Spiel: Super-Munchkin

Spieler 1 und Spieler 2 sind beide Level 9. Keiner von beiden ist eine Elfe oder vergleichbare Klasse.
Spieler 1 zieht eine Monsterkarte, mit der er leicht fertig wird. Es gibt da nur ein Problem: Spieler 2 hat eine Karte die die es ihm erlaubt das Ergebnis eines Kampfes zu bestimmen. Also ist auch ein totsicherer Sieg eine Niederlage, wenn Spieler 2 dies wünscht. Spieler 2 bietet jedoch eine Alternative an: Spieler 1 sich helfen lässt, wünscht sich Spieler 2 den Sieg, dies würde jedoch dazu führen, dass Spieler 1 gewinnt. Spieler 2 (und auch 2 weitere Spieler) spielen nun die Karte "wandernde Monster) um den Sieg für Spieler 1 und 2 zu verhindern. Am Ende sind 4 Monster auf dem Feld, S1 und S2 kommen auf 56 Punkte die Monster auf 70, S2 spielt nun die Trumpfkarte und so steht der Sieg 71 zu 70 fest.
Jetzt kommen wir zum Problem. S2 spielt eine weitere Karte, die dem stärksten Spieler eine Stufe "klaut". Da jedoch alle Stufen und alle Schätze auf S1 übergehen von jedem besiegten Monster wäre S1 ja theoretisch Stufe 13, eine geklaute Stufe würde ihm demnach nicht schaden. Oder?

Hier scheiden sich die Geister. Kann man über Stufe 10 kommen? Und wenn nicht: würde diese Kartenkombinationen trotzdem funktioneren? Kann man jemandem der Stufe 10 (oder höher) ist eine Stufe klauen? Oder hat er zwischendurch trotzdem gewonnen? Da er ja quasi gewonnen hat bevor man dazu kommt, die Karte Stufe stehlen auszuspielen.

Wie seht ihr das? Gibt es etwas im Regelwerk, dass das erklären könnte?

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG

Ergil

#2 Der Patrizier

Der Patrizier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 01. Juli 2020 - 06:16

mit Erreichen von Stufe 10 ist das Spiel vorbei, also steigt der Spieler auch nicht weitere Stufen auf.

 

Es ist jetzt eine Timingfrage:

wird der Stufendiebstahl noch während des Kampfes gespielt - dann verliert der Spieler eine Stufe, kann dann ggf wieder bis Stufe 10 aufsteigen, falls er den Kampf noch gewinnt.

Soll der Stufendiebstahl nach Feststellung des Kampfergebnisses gespielt werden, hat der Spieler bereits Stufe 10 erlangt und damit bereits gewonnen - die Karte kann also nicht mehr gspielt werden.

 

Wie Spieler 2 in dem oben geschilderten Fall gewinnen könnte, habe ich allerdings noch nicht durchschaut. Durch den Stufendiebstahl kann er ja Stufe 10 nicht selbst erreichen, sofern die Karte dies nicht ausdrücklich besagt.


Bearbeitet von Der Patrizier, 01. Juli 2020 - 06:18 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0