Zum Inhalt wechseln


Foto

Neuigkeiten aus der Redaktion III. Quartal 2020


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
40 Antworten in diesem Thema

#31 KickCraft

KickCraft

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 104 Beiträge

Geschrieben Gestern, 13:02

Durch die PoD-Diskussion sind ein paar Fragen von Bartimäus und mir glaub ich "untergegangen" (#23 und #26).

 

Das waren:

1) Kommt noch was für Pulp?

2) Gibt es noch Hoffnung für "Terror Australis"?

3) Kommt "Grenzland" als Hardcover?

4) Wäre "mehr Hardcover statt Softcover" evtl. eine Lösung, um Material schneller herausbringen zu können?

 

Fragen über Fragen, aber vielleicht kann Heiko hier helfen ...  :D


  • Bartimäus gefällt das

#32 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.040 Beiträge

Geschrieben Gestern, 13:12

Das kann ich:

 

  1. Aktuell nicht unmittelbar, weil der Verlag den Umsatz abwarten will. wobei es bei Übersetzungen durchaus PULP-Verflechtungen geben kann (Spielwerte/Reglemechanismen). Letztlich kann alles mit den regeln von PULP gespielt werden, darum müsste man faiererweise sagen: es gibt andauernd was für PULP (nur nicht ausschließlich für PULP).
  2. frühestens langfristig (noch nicht in der Planungsliszte der Übersetzungen)
  3. Grenzland ist ein Hardcover. Hatte ich das vergessen zu sagen? Editiere es oben rein!
  4. nein,wir sind auch so an der Obergrenze des jährlich Machbaren. Und das Konzept der Softcover soll ja die Leute dergestalt ansprechen, sich sehr gezielt Material kaufen zu können, ohne dabei "Ballast im regal" stehen zu haben. ("Ich will ausgerechnet DIESES EINE Abenteuer leiten, der rest interessiert mich nicht ... ist schöner, wenn der "Rest" nur 1 Abenteuer ist, statt 4 oder 5)

  • Bartimäus, KickCraft und Charons Alptraum gefällt das

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#33 Bartimäus

Bartimäus

    Der Flüsterer im Dunkeln

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 359 Beiträge

Geschrieben Gestern, 14:45

 

Das kann ich:

 

  1. Letztlich kann alles mit den regeln von PULP gespielt werden, darum müsste man faiererweise sagen: es gibt andauernd was für PULP (nur nicht ausschließlich für PULP).

Na ja, da könnte man genauso argumentieren, dass man alle 1920er Abenteuer problemlos auf 1890 konvertieren kann, und man so kein Gaslichtmaterial braucht... Und für Pulp gibt es sogar ein aktuelles Regelwerk (Gaslicht nur als PDF).

 

Darüberhinaus finde ich, dass Abenteuer, die explizit für Pulp geschrieben wurden, deutlich anders sein sollten als ein normales CoC-Abenteuer mit mehr Monstern und Action.

 

Seanchui hat das Thema Pulp kürzlich nochmal auf seinem Blog behandelt:

 

https://seanchuigoes...uer-die-fragen/

 

Ich würde jedenfalls auch gerne ein oder zwei Softcover mit "larger than life"-Pulpabenteuern von deutschen Autoren sehen. :)


Bearbeitet von Bartimäus, Gestern, 14:46 .

  • Glücksfee gefällt das

#34 Sphyxis

Sphyxis

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 706 Beiträge

Geschrieben Gestern, 15:02

@Pulp

Die Diskussion führten wir ja schon einmal im Forum im Thread zum Pulp-Regelbuchn (wenn ich mich recht erinnere), aber die Vorstellungen von Judge Gill, was Pulp ist, und was dementsprechend auch pulpige Cthulhuabenteuer wären und dem, was man so allgemeinhin unter dem "Pulp-Genre" versteht, liegen dann doch weit auseinander.

 

Andererseits, hat Judge Gill in dem Sinne mit seiner Aussage "alles kann mit Pulp gespielt werden" in so weit Recht, dass die Regelunterschiede zwischen Cthulhu Vanilla und Cthulhu Pulp jetzt nicht gravierend sind. Das Setting aber schon. ;)

 

 

@Cthulhu Mittelalter, Gaslicht, Now

Cthulhu Mittelalter funktionierte für mich tatsächlich nicht so gut. Mag  am Fokus auf die Kruezzüge gelegen haben, oder einfach auch daran, dass das Mittelalter jetzt popkulturell so ausgeschlachtet wurde, dass das Einbringen von Cthulhu-Elementen da eher halbgar und nur halbsospannend wirkte...

Gaslicht funktioniert für mich wunderbar, zumal man nicht nur auf reine Cthulhu-Abenteuer angewiesen ist. und so würde ich das auch immer bespielen. In Cthulhu Gaslicht ist für mich der Cthulhumythos eines der Elemente, aber nicht das einzige.

 

Now hatte bis jetzt immer das Problem, dass Abenteuer entweder eine ziemlich üble Schienen fuhren, weil man der Meinung war Dunkles und Mythos in der Moderne hätten ausschließlich mit Missbrauch und Sadismus zu tun. Oder aber, weil die Abenteuer einfach nicht Kampagnentauglich waren und eher als Oneshots mit vorgefertigten SC gedacht waren. Das hat dann mehr den Charakter eines Computerspiels. Und funktioniert so eben nicht mit allen Gruppen. In einem anderen Thread wurde sich über Kultt in Verbindung mit Cthulhu mokiert, ich denke aber gerade, dass sich Kult- oder auch Unknown Armies-Abenteuer gut mit Cthulhu Now kombinieren lassen. Also, auch wenn da von Pegasus eher weniger Now-Kram kommen wird, die SPiellinie hat für mich persönlich am Tisch durchaus ihren Reiz.

 

Aber, für alles andere können wir ja unbenommen in den Chaosium Katalog schauen. Die bedienen ja WEITERHIN auch andere Zeiten für das Cthulhu Rollenspiel. Das sind aber auch andere Zielgruppen als die eine, die Pegasus mit seinem Cthulhu ansprechen will, schätze ich.

 

 

Aber alles in allem freue ich mich, dass dieses Quartal wieder so viel tolle Sachen für Cthulhu auf Deutsch erscheinen!!

Es ist genug, dass man auch ein paar Sachen getrost auslassen kann, wenn sie einem nicht passen, um dann bei den anderen zuzuschlagen. So steht Grenzland für mich totsicher dieses Quartal fest, im nächsten dann vermutlich "Weltgeheimnis" um nachzuschauen, was Pegasus da macht und ob sich der gute Hugo von Hofmannsthal darüber freuen kann so prominent mit seinem "Weltgeheimnis" erwähnt/zitiert zu werden. ;)


"Trollder. 'Cause size matters!"


#35 Leyanna

Leyanna

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 765 Beiträge

Geschrieben Gestern, 18:23

Ist schon klar wann genau Expeditionen kommt und wie teuer es wird?
Eigenproduktionen zu Pulp fände ich übrigens auch MEGA :)
  • Bartimäus, KickCraft und Glücksfee gefällt das
Zeit ist ein Fenster, der Tod ist eine Tür...

#36 KickCraft

KickCraft

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 104 Beiträge

Geschrieben Gestern, 18:45

Ich würde mir auch noch die eine oder andere PULP-Veröffentlichung wünschen. Natürlich kann man mit den modifizierten Regeln auch andere Abenteuer spielen, aber ich denke das Setting und die Art der Story müsste man in vielen Fällen schon arg anpassen, damit es thematisch auch reinpasst.

 

Also weiter hoffen auf "A Cold Fire Within" (wobei Heiko glaube ich früher schon mal erwähnt hat, dass es bereits in der Übersetzung ist). Und "Masks of Nyarlathotep" steht ja auch noch aus und ist wohl für beides ("normales" Cthulhu und Pulp) passend.

 

(Gibt es für "Masks of Nyarlathotep" eigentlich schon ein voraussichtliches Veröffentlichungsjahr?)  :huh:

 

Also Daumen drücken, dass sich das Pulp-Regelwerk und DZS gut verkaufen (mehr gibt's ja nicht) und der Verlag bald zum Schluss kommt, dass es sich lohnt.    ;)


  • Bartimäus und Glücksfee gefällt das

#37 Leyanna

Leyanna

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 765 Beiträge

Geschrieben Gestern, 18:49

Und "Masks of Nyarlathotep" steht ja auch noch aus und ist wohl für beides ("normales" Cthulhu und Pulp) passend.


Das ist so eine Kampagne die ich tatsächlich sogar bevorzugt mit Pulp spielen würde weil die so actiongeladen und sterblich ist.
  • Bartimäus gefällt das
Zeit ist ein Fenster, der Tod ist eine Tür...

#38 Yanthar

Yanthar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 41 Beiträge

Geschrieben Gestern, 19:02

Zum Thema "Kamborn": Das Konzept des "deutschen Arkham" finde ich an und für sich ziemlich gut. Was mir fehlt, ist ein bisschen die Vorausschau.

Wie lange gedenkt die Redaktion, das Kamborn-Spielchen zu spielen?

Ist es überhaupt geplant, das "Verschwinden" der Stadt zum Thema eines Abenteuers zu machen?

Wird es einen Metaplot geben oder "dümpelt" das Ganze eher vor sich hin?

Es ist ja ganz nett, wenn jedes Jahr ein Band mit zwei Abenteuern erscheint, aber bevor ich Kamborn-Abenteuer meistern werde, möchte ich als Spielleiter etwas mehr Einblick in dieses Mysterium haben. Wird es in diese Richtung mal eine genauere Erklärung geben?



#39 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.040 Beiträge

Geschrieben Gestern, 21:04

 

Also weiter hoffen auf "A Cold Fire Within" (wobei Heiko glaube ich früher schon mal erwähnt hat, dass es bereits in der Übersetzung ist). Und "Masks of Nyarlathotep" steht ja auch noch aus und ist wohl für beides ("normales" Cthulhu und Pulp) passend.

 

 

Da täuscht die erinnerung - im gegenteil, derzeit plant der Verlag keine Veröffentlichung. Ich gehe davon aus, dass das von den Verkaufszahlen von DZS festgemacht wird, ob es dafür grünes Licht gibt. Und der zeitpunkt ist noch nicht gekommen.


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#40 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.040 Beiträge

Geschrieben Gestern, 21:08

Zum Thema "Kamborn": Das Konzept des "deutschen Arkham" finde ich an und für sich ziemlich gut. Was mir fehlt, ist ein bisschen die Vorausschau.

Wie lange gedenkt die Redaktion, das Kamborn-Spielchen zu spielen?

Ist es überhaupt geplant, das "Verschwinden" der Stadt zum Thema eines Abenteuers zu machen?

Wird es einen Metaplot geben oder "dümpelt" das Ganze eher vor sich hin?

Es ist ja ganz nett, wenn jedes Jahr ein Band mit zwei Abenteuern erscheint, aber bevor ich Kamborn-Abenteuer meistern werde, möchte ich als Spielleiter etwas mehr Einblick in dieses Mysterium haben. Wird es in diese Richtung mal eine genauere Erklärung geben?

Wurde Arkham irgendwann weggestrichen? Nein.

So ist es mit kamborn auch. (derzeit spielen die Abenteuer bis einschl. 1923. Das setzt sich so fort. Man sollte davon ausgehen, dass es noch ca. 6 Softcover dauert, ehe die Dreißiger Jahre erreicht sind. Und dann ca. 10 bis zu den Vierzigern .. sofern es immer bei Softcovern bleiben sollte.

Natürlich ist das Verschwinden Thema der chronologischen Abschlussveröffentlichung. Aber das ist noch eine ganze Weile hin. IUnd danach können natürlich davon unabhängige weitere Abenteuer in den 20ern handeln ...

Den "metaplot" gibt es längst, aber es wird noch eine Weile dauern, ehe der wahrnehmbar werden kann.

Der SL bekommt immer die Einblicke, die er tatsächlich benötigt. Mehr nicht (aber auch nicht weniger).


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#41 KickCraft

KickCraft

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 104 Beiträge

Geschrieben Gestern, 22:01

 

Da täuscht die erinnerung - im gegenteil, derzeit plant der Verlag keine Veröffentlichung. Ich gehe davon aus, dass das von den Verkaufszahlen von DZS festgemacht wird, ob es dafür grünes Licht gibt. Und der zeitpunkt ist noch nicht gekommen.

 

 

Ups, ich wollte keine falschen Gerüchte in die Welt setzen. Habe ich wohl mit einem anderen Titel verwechselt und dann hat das Wunschdenken übernommen ...  :unsure:

Danke für die Richtigstellung.
 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0