Zum Inhalt wechseln


Foto

Connections und ihr Verhältnis zu SCs


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#16 MoonDaughter

MoonDaughter

    Linksgrün-versiffte Gutmenschin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 68 Beiträge

Geschrieben 06. November 2020 - 16:59

Wir haben zum Thema "Connections mehr ins Rollenspiel einbinden ohne das es stundenlanges eins zu eins Spiel ist" neulich mal was spannendes ausprobiert, was viel Spaß gemacht hat und wir in Zukunft öfter machen werden denke ich. Es erfordert das SL und Spielerin gemeinsam einen Charbogen für die Connections anlegen wo sie sich halt absprechen was sinnvoll ist, was die Spielerin sich vorgestellt hat und was jetzt nicht so gut ist das den Runnern Spotlight geklaut wird.

Erstmal ein Vorsatz: Unsere Runde ist etwas lose, was Plots die sich über viele Abende hin ziehen schwer macht. Deshalb ist jedes Abenteuer/jeder Run mehr so eine Zusammenarbeit zwischen einigen Chars die sich teilweise schon kennen in verschiedenen Konstellationen in denen sich zwar die SCs und ihre Beziehungen zueinander weiterentwickeln, aber sonst die Handlungsstränge immer recht abgeschlossen sind. Ein SL macht es wenn er leitet auch oft so, dass es gar keinen klassischen Run gibt sondern die SCs halt in irgendeine absurde Situation geworfen werden (Sitzen in der selben U-Bahn die überfallen wird von einer Gang die eine bestimmte Person sucht, deren Gesicht sie allerdings nicht kennt sondern nur ein grobes Profil hat, oder alle sind auf einer Kreuzfahrt und dort verschwindet ein Kind...), das geht auch gut wenn einige Chars sich schon kennen und einige nicht.

Das Szenario war folgendes: Die SCs waren aus unterschiedlichen Gründen in einem Museum (Interesse an Kunst, Connectionpflege, einen Raub vorbereiten...) Mein Char war mit einer Connection da. Loyalität 6 und Einfluss weiß ich gerade nicht, aber nicht so niedrig. Das Museum wurde als alle drin waren zum Ziel von einem Run samt Geißelname durch ein den Chars unbekanntes NPC-Runner-Team. Und mein Char hatte halt ihre Connection dabei, deren Kampffähigkeiten weit unter denen der SCs und der relevanten NPCs lag und die nebenbei noch ne heftige PTBS hat (durch Nachteile wie "Flashbacks" regeltechnisch abgebildet). Und plötzlich musste sich mein Char völlig anders verhalten und hat ganz andere Seiten von sich gezeigt. Die sich sonst Gefühlskalt gebenden Sozial/Kampf-Adeptin die sich gewöhnlich angstfrei unter Drogeneinfluss durch Gegnermassen kämpft (typische Runnerin halt was das emotionale angeht^^) und die wahrscheinlich alleine innerhalb von Minuten da raus gewesen wäre war plötzlich zu sehen wie sie ihre hilflose beste Freundin beschützt und dabei noch versucht sie möglichst sensibel zu beruhigen (mal nen ganz anderes Einsatzgebiet von Face-Kram). Und sie auch auf die SCs die sie schon kannte versucht hat einzuwirken damit sie ihr dabei helfen sie zu beschützen und da raus zu bringen. Die Mitrunner die sie schon kannten waren natürlich total überrascht von dieser Seite an ihr und ihr wars im Nachhinein auch nen bisschen peinlich (also nur auf IC-Ebene). Hat allen mega Spaß gemacht, war großartiges Rollenspiel und ich persönlich hätte Lust auf mehr davon. So können SCs auch mal die Connections anderer Chars kennen lernen, was ja auch cool ist. Und je nach Sozialdynamik zwischen Connection und SC (beste Freundin, sexuelle Beziehung, wichtige Geschäftsbeziehung, Abhängigkeit in die eine oder andere Richtung) kann das auch sehr unterschiedlich verlaufen denke ich. Und wenn die SCs intime mit ihrem sozialen Umfeld interagieren macht das viel Raum für cooles Charakterspiel. Dazu der zusätzliche Kitzel, dass plötzlich das Risiko besteht eine teure und wertvolle Connection zu verlieren.

Nur so als Anregung falls noch mehr Leute gerne Connections mehr einbinden wollen.


Bearbeitet von MoonDaughter, 06. November 2020 - 17:09 .

  • Corpheus, Zeitgeist und Laenika gefällt das

#17 Zeitgeist

Zeitgeist

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 131 Beiträge

Geschrieben 06. November 2020 - 20:26

Klingt gut.

Das Problem ist tatsächlich ein wenig, dass viele Connections als "Ich ruf den an, damit der mir Infos/Waffen/XY besorgt" gespielt werden und häufig wenig ausgearbeitet sind.
Ist häufig sehr spielerabhängig: Die einen schreiben "elfischer Taliskrämer, Einfluss 2, Loyalität 2" auf (wenn man Glück hat, kriegt er noch einen Namen), andere sind da engagierter.

Ich habe festgestellt, dass Spieler (nicht unbedingt die Charaktere) eine wesentlich intensivere Bindung zu Connections haben, die sie selber im Spiel kennenlernen.
Ich bin mittlerweile sehr schnell dabei, dass NSCs, bei denen ich merke, dass sie bei den Spielern gut ankommen, sich als Connections notiert werden können.

 

Ein paar Beispiele:

1. Unsere Sioux-Einbrecherin war nach einem Run ohnmächtig und beinahe gestorben, hatte keinen Straßendoc oder BuMoNa-Vertrag. Über den "Gruppen-Schieber" kommt sie dann bei der alternden Troll-Krankenschwester "Olga" unter, die sie eine Woche lang mit Borscht füttert, bis sie wieder fit ist. (Ja, hartes Klischee... ...ich musste improvisieren.  :D). Ist mittlerweile ihre Lieblingsconnection und sowas wie die "Gruppen-Mutti".

2. Unser Ork-Adept rettete eine Frau, die von Jihadisten verfolgt wurde. Nachdem sie ihm ihre Lebensgeschichte erzählte, will er ihr bei ihrer Rache am Emirat helfen.

3. Habe zum Einstieg in meine Berlin-Kampagne das Abenteuer "Schattentricks" gespielt und gemerkt, dass unsere beiden Gnom-Magier sehr eingeschüchtert bis panisch auf "Saif Alhazred" reagierten. ("Das ist ein DRAKE! Wir sind am Arsch! Aaaaaah"). Ein Monat später wollten sie umziehen (sprich: Lebensstil von Squatter auf Unterschicht ändern). Jetzt dürft ihr raten, wer ihr neuer Vermieter ist.

--------------------------------------------------------------------------------------

Ich würde es im Falle einer neuen Kampagne sogar so machen, dass die Runner mit einer gemeinsamen (gratis) Gruppen-Connection und maximal einer weiteren persönlichen beginnen und dann mit jedem Absprechen, welche Connections sie noch so gerne hätten und die nach und nach einbauen. 


  • Karel gefällt das

#18 MoonDaughter

MoonDaughter

    Linksgrün-versiffte Gutmenschin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 68 Beiträge

Geschrieben 06. November 2020 - 22:47


Ich würde es im Falle einer neuen Kampagne sogar so machen, dass die Runner mit einer gemeinsamen (gratis) Gruppen-Connection und maximal einer weiteren persönlichen beginnen und dann mit jedem Absprechen, welche Connections sie noch so gerne hätten und die nach und nach einbauen. 

Das lösen wir so, dass es zusätzlich zum normalen Karma noch "Connection-Karma" bekommen, das wir nutzen können um Connections zu kaufen die wir während dem Run begegnet sind, oder abbilden können das sich die Beziehung zu ner Connection verbessert oder ihr soziales Ansehen steigt (ob nun ausgespielt oder nicht). Hatten das Konzept Anfangs mit Wissensfähigkeiten und haben dann gedacht das passt auch auf Connections. Funktioniert gut.


Bearbeitet von MoonDaughter, 06. November 2020 - 22:48 .

  • Ladoik, slowcar und Zeitgeist gefällt das

#19 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.031 Beiträge

Geschrieben 11. November 2020 - 16:45

Generell gesagt; Euer Shadowrun, euer Spiel. Wenn euch das normale Connectionverhältniss zu eintönig ist probiert gerne mal neue Dinge aus.

 

Connections über Erpressung und einschüchtern kann gut Funktionieren und sie tun vielleicht auch alles was man von ihnen verlangt. Aber und das ist ein großes Aber, sie werden auch, wen sie irgendwie der Meinung sind damit durchzukommen, einen schneller ans Messer liefern als einen lieb ist. 

 

Wie gesagt testet es einfach mal aus. Wenn euch das Badass spielen mehr Spaß am Tisch verschafft haut rein.



#20 Naramag

Naramag

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2021 - 13:15

Also ich denke nicht, dass Connections immer Honig ums Maul geschmiert werden muss. Erledigt man die Jobs eines Schiebers immer sauber und schnell, kann dadurch auch schon einfach mal die Loyalität steigen. Man hat einen Cop als Connection? Ist es ein Freund oder ist er einfach korrupt? Dann kann man vielleicht eine Videoaufnahme verschwinden lassen, die ihn belastet. Schön ist, wenn man da proaktiv vorgeht.

Meine Runner haben meist in ihrer Bude ein Computer/Kommlink, der die Matrix immer wieder nach den Connections durchforstet. Der korrupte Cop taucht in der Presse auf, weil gegen ihn ermittelt wird? Dann erpresst doch mal den Kläger/Ermittler.

 

Also weniger: Komm wir machen Party, sonder eher: Hey, Drekhead, ich hab mich um dein Problem gekümmert, behalts im Hinterkopf






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0