Zum Inhalt wechseln


Foto

"Wort der Macht": Fragen während der Vorbereitung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 bloody_mary

bloody_mary

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2020 - 16:21

Liebe Ritualverhinderer und Okkultistinnen,

 

nicht zuletzt dank der Hilfe aus dem Forum habe ich mich entschieden, als nächstes (zweites) Abenteuer für unsere Gruppe "Wort der Macht" aus dem Spielleiterhandbuch 3ed vorzubereiten. Da ich noch sehr unerfahren bin, sowohl als Spielleiter wie auch mit dem Setting, werden dabei sicher noch einige Fragen auftauchen. Ich hoffe, dass ihr mir vielleicht an der ein oder anderen Stelle weiterhelfen könnt.

 

Momentan bin ich dabei, das Abenteuer so umzuschreiben, dass wir es in Heidelberg statt Arkham ansiedeln können - die Figuren der Spieler haben nämlich noch keinerlei Motivation, in die USA auszuwandern.

 

Hierbei kommen gleich die ersten Fragen auf:

  1. Wie heißen denn die Dienstgrade der Schupo (ich vermute, eine Kriminalpolizei gab es in Heidelberg nicht?) in den 20er Jahren? Ich bin gerade beinahe "lost in cyberspace" gegangen, als ich mich selbst auf die Recherche begeben habe...
  2. Da keiner der Investigatoren Student ist, dachte ich mir, dass aber trotzdem einer von ihnen auf der Leihkarte stehen könnte, weil er zum Beispiel als Gasthörer an der Uni ist oder das Buch einfach so in der Bibliothek geliehen hat. Denkt ihr, das wäre ein gangbarer Weg, oder übersehe ich etwas?
  3. Habt ihr weitere Tipps aus eurer Erfahrung mit dem Szenario? Hat es vielleicht sogar jemand schon mal auf ein deutsches Setting umgeschrieben und weiß noch, was dabei noch zu beachten ist/sich als besonders gut oder schlecht erwiesen hat? Alle Informationen sind willkommen.  :) Ich berichte gerne auch im Anschluss, wie es bei uns lief.

Viele Grüße, Bloody Mary



#2 JaneDoe

JaneDoe

    Crawling Chaos

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 957 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2020 - 20:41

Ich habs leider bisher nicht geleitet deshalb keine first-hand-Tipps.

 

Wegen der SchuPo... Ich hab da auch keine Quelle. Ich würde mich da aber nicht verkünsteln. Im Zweifel "Wachtmeister" oder "Gendarm" oder eben "Kriminalkommissar".

 

An einer Uni-Bib kann man häufig ja auch als Nicht-Student ausleihen.Oder vielleicht hat ja einer der SCs einen Beruf, für den er vielleicht etwas früher an der Uni war? Weiß jetzt gerade nicht auswendig wie lange die Ausleihe her sein muss für das Szenario...


  • Die InsMaus gefällt das
"In existentiellen Fragen zählt Stil mehr als Aufrichtigkeit." (Oscar Wilde)




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0