Zum Inhalt wechseln


Foto

Szenarien mit außergewöhnlichen psychischen Störungen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 465 Beiträge

Geschrieben 31. Juli 2020 - 21:10

Hallo zusammen,
 
ich bin auf der Suche nach Szenarien, in denen außergewöhnliche psychische Störungen vorkommen. Exemplarisch sein hier die folgenden genannt:

  • Cotard-Syndrom: Eine Person ist der festen Überzeugung, sie sei tot
  • Capgras-Syndrom: Eine Person ist der festen Überzeugung, dass eine andere Person aus dem engen Umfeld durch einen Doppelgänger ersetzt wurde
  • Fregoli-Syndrom: Eine Person ist der festen Überzeugung, verschiedene Personen eigentlich von einer Person gespielt werden.
  • Reduplicative paramnesia: Eine Person ist der festen Überzeugung, Orte wäre dupliziert worden oder an andere Orte versetzt worde.
  • weitere monothematic delusions

Kennt jemand von euch Szenarien mit diesen Themen oder anderen interessanten psychischen oder neurologischen Störungen?
 
Schöne Grüße
Tegres


  • Storyteller gefällt das

#2 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mayor of Nerdville

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 606 Beiträge

Geschrieben 01. August 2020 - 07:43

Da fällt mir kein einziges Szenario ein. Cthulhu-Abenteuer bieten ja oft Möglichkeiten, den Investigatoren STA abzuzapfen. Das Resultat ergibt sich dann zumeist entsprechend den Umständen oder zufallsbasiert.

 

Auch wenn man nach Szenarien sucht, in denen die Personen (=NSC) solche Störungen aufweisen, fällt mir keines ein. Natürlich sind die meisten menschlichen Gegner bei Cthulhu irgendwie psychisch gestört. Aber so wie in deinen Beispielen? - Fällt mir nicht ein.


„We can still kill It. We can still kill It . . . if we‘re brave.“

Stephen King, It


#3 Naveg

Naveg

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 68 Beiträge

Geschrieben 01. August 2020 - 09:43

Ich hab davon auch noch nichts gelesen bisher. Klingt aber sehr interessant. Würde ich gerne mal in einem Abenteuer spielen oder leiten.

Ganz spontan würde mir jetzt Requiem einfallen. Das dritte Abenteuer aus der Davenportcronik. Die Investigatoren bekommen da am Anfang ja Phobien und diese könnte man einfach durch die genannten Syndrome ersetzen.



#4 Tegres

Tegres

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 465 Beiträge

Geschrieben 01. August 2020 - 23:11

Diese Störungen als Störungen bei den Spielercharakteren einzusetzen wird eine große rollenspielerische Herausforerung, könnte aber gut funktionieren. Gerade im Pulp-Bereich, wenn die Dinge übertrieben ausgespielt werden, könnten sie gewisse Nachteile, aber auch spielmechanische Vorteile bieten. Zum Beispiel könnte jemand mit dem Cotard-Syndrom schwieriger zu töten sein oder müsste nur mindesten 20 statt 30 Glückspunkten ausgeben, um doch nicht zu sterben.



#5 Storyteller

Storyteller

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 03. August 2020 - 08:08

Was für ein geiler Ansatz!!!
Ich meine, dass man das auch sehr gut im "normalen Sektor" unterbringen könnte. Natürlich ist so etwas nicht einfach zu spielen, hat aber auch seinen Reiz, einen komplett entgleisten Charakter zu spielen. Es geht ja, vor allem bei Cthulhu nie um das gewinnen eines Szenarios (in meinem Empfinden), sondern um das Erleben einer Story, so aussichtslos und abstoßend sie auch sein mag. Wenn man einfach nur Bodycount spielen möchte, bieten sich andere Systeme besser an. Dabei ist es natürlich um so wichtiger, dass man in der passenden Stimmung bleibt, um nicht aus der Rolle zu fallen. Für Cotard, Capgras und Reduplicative fallen mir auch spontan viele Bilder ein, wie man das umsetzen könnte. Die Szenarien wurden dann eben in eine etwas andere Richtung gehen, als gewohnt. Auf jeden Fall Danke für den Denkanstoß!
  • Hasturs Erbe, Ubelogar und Charons Alptraum gefällt das

"Ich bin der Erde überdrüssig, der Menschen, das Gewirr ihrer Leben, in dem ich mich verfange."

Dr. Manhattan





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0