Zum Inhalt wechseln


Foto

Regelfrage


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Nikhcnum

Nikhcnum

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 30. August 2020 - 19:48

Hallo!

Bei einer Runde Munchkin Apokalypse gab es Unstimmigkeiten bezüglich des Ablauf eines Zuges und ich wollte hier gerne mal fragen, wie ihr das seht.
Folgendes hat sich ereignet:

Spieler A hat die Karte "zerstöre das Schuhwerk eines beliebigen Spielers"
Spieler A fragt Spieler B "Wer hat denn Schuhwerk?"
Spieler B antwortet "Spieler C hat welches"
Als Spieler A die Karte auf C spielen will, weißt C darauf hin, dass Spieler D auch welches besitzt und sogar noch stärker ist. Letztlich entscheidet sich Spieler A dazu, die Karte auf Spieler D zu spielen und das Schuhwerk wird zerstört.
Nachdem die Aktion abgeschlossen ist, weist Spieler B darauf hin, dass auch er welches gehabt hätte, aber danach hat ja keiner gefragt.
Nun ist die Aufregung groß und alle möchten, dass die Karte nun doch auf Spieler B gespielt wird.
Die Ausrüstungskarten lagen ja offen auf dem Tisch und die Runde ist ja abgeschlossen, somit war die Sache ja eigentlich durch, oder wie seht ihr das?

#2 Der Patrizier

Der Patrizier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 80 Beiträge

Geschrieben 31. August 2020 - 18:34

Die Prüfung, wer ein gültiges Ziel für seinen Fluch ist, obliegt Spieler A - wenn er pennt, ist das sein Problem. Er hat eine Entscheidung getroffen, die Karte wurde abgewickelt, Feierabend...


Bearbeitet von Der Patrizier, 31. August 2020 - 18:35 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0