Zum Inhalt wechseln


Foto

Wohnen und Fortbewegen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#1 bustabuzz

bustabuzz

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 58 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2020 - 10:00

Hi Leute,

ich möchte mal wieder eure Erfahrung anzapfen.

Meine Kampagne spielt klassisch in Seattle und meine Runner wohnen als Exil-ADLer auch dort. Ich frage mich...

 

1) ...wie ihr das handelt mit dem Wohnort? Müssen eure Runner ganz genau angeben wo sie wohnen? Gibt es Listen wo ich den Lebensstil einer Gegen zuordnen kann? Wie wirkt sich das auf euer Spiel aus? Baut ihr das immer irgendwie ein, oder ist das eher so eine Nebensache.

2)...wie geht ihr mit Fortbewegung um? Nicht alle Runner haben ein fahrbaren Untersatz. D.h. dann letztlich sie müssen mit den Öffis fahren, mit Ausrüstung...Spielt ihr das immer aus? Macht ihr da ne Szene draus, wie sie gescannt werden etc. und zwingt sie dann irgendwie dazu doch mobiler zu werden? Wie bezieht ihr das vom Timing her ein wie gut sich die Runner von A nach B Bewegen können innerhalb der Stadt (Stichwort Fortbewegungsmittel; Rush Hour etc.)? Oder lasst ihr das einfach alles mehr oder weniger im Hintergrund laufen und sagt dann einfach "Ihr kommt dann an Ort XYZ nach einer halben Stunde irgendwie an."

 

Also wie sehr und wie bezieht ihr das in euer Spiel mit ein?

Greetz

Bustabuzz



#2 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.800 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2020 - 10:48

1) ...wie ihr das handelt mit dem Wohnort? Müssen eure Runner ganz genau angeben wo sie wohnen? Gibt es Listen wo ich den Lebensstil einer Gegen zuordnen kann? Wie wirkt sich das auf euer Spiel aus? Baut ihr das immer irgendwie ein, oder ist das eher so eine Nebensache.

 

Die Lebensstilschicht muss angegeben werden .

ImO gibt es in jedem Abschnitt/Viertel , jeden Lebensstil (in manchen sind Oberschicht, in anderen Mittelschicht häufiger, in manchen ( Barrens )eher Unterschicht  oder Squatter häufig, aber eigentlich sollte alles überall da sein .

Es gab auch in fast jeder Ed Material  dazu und viele User haben selbst was zusammengestellt .

Such mal im Netz oder hier im Forum oder in der Shadowiki.

ImO ist keine Stadt so gut bearbeitet wie Seattle ;)

 

oder hier ?

https://shadowhelix....:!Bilder/Karten

 

2)...wie geht ihr mit Fortbewegung um? Nicht alle Runner haben ein fahrbaren Untersatz. D.h. dann letztlich sie müssen mit den Öffis fahren, mit Ausrüstung...Spielt ihr das immer aus?

 

Kommt drauf an, wie doof die Spieler sich anstellen .

Ein Char mit lt. Pistole im Tarnholster wird überall durchkommen, wenn er nicht gerade in AA Zonen reinwill .

Dann werden SIN & Lizemzem überprüft .Wenn die OK sind/gut genug gefälscht kann er weitergehen (weitergehen)

Ein Char der offen eine MP mitschleppt sollte sich nur in den Barrens bewegen und ein Char mit Ares Alpha Combatgun wird warscheinlich einen Aufruhr verursachen, normales Volk wird wegrennen & Panikbuttons drücken und Cops werden SWATS rufen damit die den erledigen (vor allem wenns ein Ork oder Troll ist . 7 Schüsse in den Rücken von einem SWAT Sniper oder 2 und gut is' )

 

Macht ihr da ne Szene draus, wie sie gescannt werden etc. und zwingt sie dann irgendwie dazu doch mobiler zu werden?

 

 

 

kann man mal machen als SL ,auch um den Rassismus zu zeigen (ein Ork wird anders behandelt als ein Elf und der anders als ein Mensch, je nach Cop)

aber das sollte man als SL nicht zu oft machen .Ab & Zu kann das zur Atmosphäre beitragen (genau wie HG Hintergrundstrahlung)

aber wenn man das zu oft macht wirds zur SL Willkühr und das hat doofe Ohren !

 

Wie bezieht ihr das vom Timing her ein wie gut sich die Runner von A nach B Bewegen können innerhalb der Stadt (Stichwort Fortbewegungsmittel; Rush Hour etc.)?

 

Handwedeln und im Zweifel für den Spieler/seinen Char. Wenn mir ein Spieler sagt ,sein Char will dann & dann da & da sein, dann ist der dann da.

(Es sei denn er spielt einen Hinterwäldlertroll mit LOG 1 und Nachteilen das er noch nie in der Stadt war .Ich beneide SL nicht ,die solche Schneeflockenspieler haben, aber es gibt sie :rolleyes:  ) 

 

Oder lasst ihr das einfach alles mehr oder weniger im Hintergrund laufen und sagt dann einfach "Ihr kommt dann an Ort XYZ nach einer halben Stunde irgendwie an."

 

ja aber klar doch . Genau so :)

warum soll ich mir als SL das leben schwer machen und warum sollte ich meine Mitspieler Nerfen .

DAS ist nicht der Sinn beim Leiten ;)

 

Also wie sehr und wie bezieht ihr das in euer Spiel mit ein?

 

Selten, mit Augenmass und wenn, dann immer so, das Spieler auch mitmachen und etwas dazu beitragen können/was ändern können.

Railroading vermeide ich wie die Pest(die sie ist)

 

der mit Augenmass tanzt

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 14. Oktober 2020 - 10:56 .

  • bustabuzz gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#3 Trochantus

Trochantus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 677 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2020 - 11:05

1) In meiner aktuellen Runde wohnen die Spieler alle Unterschicht/Squatter und damit sind sie Teil derselben Nachbarschaft. Dort sind ihre Charaktere auch aufgewachsen, sodass sich im Spielverlauf ab und zu mal Runs ergeben, um in der Nachbarschaft auszuhelfen. In alten Runden hat es aber ausgereicht zu sagen "Ich wohne in einer Mittelschichtwohnung", und wenn der Spieler dann noch richtig motiviert war, hat er sich auch ein Viertel ausgesucht in dem er lebt. Oder ich habe meine Spieler vor einem Spielabend einen Querschnitt ihrer Wohnung zeichnen lassen und dann mussten sie vor ein paar Attentätern aus ihrer Wohnung fliehen.

 

2) Ich frage meine Spieler, egal ob sie ein Auto/Motorrad haben oder nicht, immer wie sie zum Treffen mit Mr. Johnson/zum Sammelpunkt kommen und auch was sie dabei haben. Wenn der Troll darauf besteht seinen Raketenwerfer in die U-Bahn mitzunehmen, wird das angespielt. Ich versuche in solchen Situationen zu vermeiden, dass der Charakter einfach von nem Sniperteam erschossen wird oder ihm sämtliche Ausrüstung weggenommen wird und er im Knast landet. Gibt immer Lücken im System und dann muss er durch die Ubahnschächte rennen um seine Verfolger abzuhängen und kommt dann verschwitzt, stinkend und schmutzig zum Treffen mit Johnson, den Raketenwerfer hat er hoffentlich irgendwo unterwegs versteckt, sonst gibt es natürlich noch mehr Probleme.

 

Timing ist für mich nur relevant, wenn es ein zeitkritischer Auftrag ist. Müssen die Spieler auf Bodenfahrzeuge würfeln, um zu ermitteln, wie gut sie durch die Stadt kommen, bzw. mit Öffis sind Spieler nie pünktlich, wenn sie schnell irgendwo sein müssen und natürlich auch deutlich eingeschränkter in der Ausrüstungswahl als der Charakter mit dem Pick-Up.


Bearbeitet von Trochantus, 14. Oktober 2020 - 11:06 .

  • bustabuzz gefällt das

#4 Krushvor

Krushvor

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 954 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2020 - 18:10

In meiner Runde spielen wir im Halle-Leipzig-Metroplex und da alle Spieler von hier sind, ist es recht einfach für uns festzulegen, so genau wir wohnen. Spielt jedoch nur selten eine Rolle, außer natürlich, man muss sich in den eigenen vier Wänden gegen irgendwelche Angreifer zur Wehr setzen.
Zu Seattle weiß ich, dass es zwei sehr geniale und interaktive Karten im Netz gibt, die stark auf dem realen Seattle aufbauen, aber eben um die Namen der Stadtteile und besonders Orte bereichert wurden. Die solltest du unbedingt raussuchen, denn deine Spieler werden sich auf denen bestimmt gern ihre Wohngegend raussuchen (sofern das Thema insgesamt so interessant für sie ist).

Öffentliche sind in Sachen Fortbewegung meist in einem begrenzten Maß im Lebensstil enthalten. Und je nach Gegend ist es dann schon interessant, was die Leute dabei haben. Kleine Pistole und Lizenz? Handwedeln und durch, bei allem anderen wird es schon schwerer. Allerdings hängt das auch davon ab, wie wichtig euch das ganze Thema SIN und Lizenzen ist.

Bearbeitet von Krushvor, 14. Oktober 2020 - 18:12 .


#5 bustabuzz

bustabuzz

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 58 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2020 - 20:45

Okay, danke für die Anregungen. Also erst ausspielen, wenn es relevant sein könnte für irgendwas. Gibt mir schon mal ein Gefühl dafür wie ich es machen werde.



#6 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.450 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2020 - 22:51

1) Ich empfehle dazu das Runnerkompendium der vierten Edition. Damit kann man sich seinen Lebensstil so komplex und kleinteilig ausarbeiten wie jeder Spieler möchte. Der eine sagt: "Ich wohne Unterschicht", der nächste mag vielleicht mehr Arbeit und Fluff reinstecken.

Übrigens: Zu jeder ordentlichen SIN sollte ein (zumindest virtuell gefälschter) Lebensstil gehören und andersherum. Es bringt nichts wenn ich mir ein schickes Strandhaus kaufe um mal zu entspannen und dort mit meiner RunnerSin lebe oder mit der gleichen SIN in meinen Unterschlupf abtauche.

 

2) Zumindest sollte sich jeder Runner dazu Gedanken machen. Das wertet auch den Gruppenrigger auf oder eben ab wenn seine Karre eigentlich nur das Gruppentaxi ist und jeder es für selbstverständlich hält, dass er jedes mal die große Einsammelrunde fährt.

(oder es nervt halt die anderen Runner wenn sie schon zwei Stunden früher abgeholt werden weil sie die ersten auf der Lumpensammlertour sind und besorgen sich deswegen einen fahrbaren Untersatz)

Mittelfristig sollte jeder Nichtsquatter-Runner auch ein eigenes Fahrzeug haben, alles andere ist unprofessionell in meinen Augen.


  • CMD gefällt das

#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.497 Beiträge

Geschrieben 15. Oktober 2020 - 04:28

Übrigens: Zu jeder ordentlichen SIN sollte ein (zumindest virtuell gefälschter) Lebensstil gehören und andersherum.


SIN ohne Lebensstil - also rein als "Ausweis" in bestimmten Situationen - sehe ich nicht als Problem.

Und andersrum verlange ich (wie bei Lizenzen) bei Lebensstilen über Unterschicht die Kopplung an eine SIN. Auf der Straße, Squatter und Unterschicht kann man imho auch ohne SIN was kriegen.
"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#8 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.941 Beiträge

Geschrieben 15. Oktober 2020 - 07:37

1) ...wie ihr das handelt mit dem Wohnort?

Kommt ein bisschen auf die Kampagne an und wie ausgearbeitet ist der Ort der Handlung. Grundlegend möchte ich als Spielleiter wissen in welchen Viertel wohnen die Runner. Wer es ganz genau machen möchte darf gerne auch die Genaue Adresse definieren, Gerade wenn entsprechende Karten vorhanden sind. Da viele Plexe sich aber mit der Zeit deutlich verändert haben ist das mit den heutigen Karten nicht soo leicht abzubilden.

 

Für meine Shadorun Kampagnen ist aus der Norwegischen Stadt ein ganzer Plex entstanden. Die Karte die ich dafür angefertigt habe unterteilt sich in einzelne Viertel die grundlegend einer bestimmten Lebensstil Situation zugeordnet wurden. diese kann natürlich je nach Viertel unterschiedlich breit gefächert sein. So findet sich in einem Mittelschicht-Viertel sicherlich auch andere Lebensstile aber die jeweilige Tendenz ist klar ersichtlich. 

Einzelne Straßen habe ich aber nicht festgelegt. so genau muß ich es dann auch nicht wissen  

Leistet sich ein Runner einen oder Mehrere Lebensstile so sollte er sie auch einem der Viertel zuordnen. Das macht es mir leichter, mir Vorzustellen wie die Nachbarschaft ausschaut und sich das Leben dort abspielt.

 

2)...wie geht ihr mit Fortbewegung um?

Kommt immer drauf an. Es ist schon interessant zu wissen, wie kommen die eigentlich zum Ort des Geschehens hin und schaffen sie es rechtzeitig. Gerade in einem Plex sind die Verkehrsmöglichkeiten so gut ausgebaut das man so gut wie jeden Ort leicht erreichen kann.

In der Regel reicht es mir das die Spieler mir sagen wie sie reisen und ob sie pünktlich da sind. Normalerweise gehe ich davon aus dass die Runner die Verkehrssituation einschätzen können um sich rechtzeitig auf den Weg zu machen.

 

Natürlich hängt es von dem wie man unterwegs ist auch ab was man mitnehmen kann ohne das jemand nervös wird und anfängt unangenehme Fragen zu stellen. In voller Kampfmontur mit Sturmgewehr fällt man in der U-Bahn nun mal auf wenn man das nicht irgendwie getarnt bekommt. Aber auch hier wird Kreativität auch belohnt. So kann man sein Zeug gerne in einer großen Sporttasche verstauen und der berühmte Gitarrenkoffer verbirgt auch ein Sturmgewehr...  

allerdings sollte man sich schon bewusst sein das trotzdem ein Polizist auch mal genauer kontrollieren könnte wenn die Runner in einer sensiblen Gegend unterwegs sind. Reisen die Runner mit dem Flieger oder sind sie in einer AAA Zone unterwegs wird auch der Gitarrenkoffer nicht garantieren das man das Sturmgewehr unbemerkt mit sich schleppen kann...

 

 

Timing ist für mich nur relevant, wenn es ein zeitkritischer Auftrag ist. Müssen die Spieler auf Bodenfahrzeuge würfeln, um zu ermitteln, wie gut sie durch die Stadt kommen, bzw. mit Öffis sind Spieler nie pünktlich, wenn sie schnell irgendwo sein müssen und natürlich auch deutlich eingeschränkter in der Ausrüstungswahl als der Charakter mit dem Pick-Up.

Sollte man in meinen Augen aber auch nicht pauschalisieren. Kommt immer drauf an wann und wo man gerade unterwegs ist. Je nach Ort und Zeit kann man mit öffentlichen Verkehrsmitteln schneller sein als mit dem eigenen Auto. Versuch mal in einer Großstadt im Berufsverkehr schnell von A nach B zu kommen.

Und Millionen Berufstätige kommen ja auch nicht pauschal zu spät zur Arbeit nur weil sie mit Buss und Bahn unterwegs sind.

 

Und andersrum verlange ich (wie bei Lizenzen) bei Lebensstilen über Unterschicht die Kopplung an eine SIN. Auf der Straße, Squatter und Unterschicht kann man imho auch ohne SIN was kriegen.

 

 

Der Lebensstil sagt ja erstmal nur aus wie komfortabel ist der Ort wo man unterkommt und wie gut ist die Versorgung mit Essen, Kleidung und dergleichen. Auch ein Oberschichtlebensstil kann ich mir durchaus auch anonym ohne SIN vorstellen. Kommt immer ganz drauf an wie er definiert ist. Solange das Geld regelmäßig auf dem Konto auftaucht wird es sicher manchen Vermietern egal sein wer da nun in der Wohnung wohnt. Gerade wenn der Vermieter selbst Kontakte zum Kriminellen Untergrund pflegt.

 

 


  • CMD gefällt das

#9 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.497 Beiträge

Geschrieben 15. Oktober 2020 - 10:01

Die Frage ist immer auch, warum jemand, der eine Oberschichtsresidenz zu vermieten hat, das Risiko von Problemen mit Versicherung, Finanzamt usw. eingehen soll wenn er auch "legale" Mieter mit SIN bekommen kann.
Für mich ist es je hochwertiger die Wohnung/Lebensstil ist, umso schwieriger ist es, ohne SIN einen Vermieter zu finden.
Und ganz ehrlich... wenn ein Spieler sich Oberschicht leisten kann, ist auch eine gefälschte SIN drin.

Sollte ein Spieler in meiner Runde aber darauf bestehen, kann man mit mir darüber reden. Mit einer guten/plausiblen Story winke ich das dann auch durch. Allerdings muss der Spieler aber auch damit rechnen, dass ich diesen Aspekt evtl. auch mal anspiele.
"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#10 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.674 Beiträge

Geschrieben 15. Oktober 2020 - 13:48

Was Illegalität (SINlos) + Luxus oder Oberschicht-Lebensstil angeht: gerade dienstälteren Gang-Leadern gestehe ich gern eine äußerlich heruntergekommene und/oder sehr unsubtil gesicherte  (Sandsackbarrieren, Stacheldraht-Konzertina-Rollen, aus Schrott zusammengeschweißte Panzersperren in der Auffahrt bzw. vor/auf der Treppe am Haupteingang) Villa in einer Barrensgegend zu, die innen entsprechend luxuriös ist (gerne mit verblassendem/verstaubten/antiquierten Luxus oder einem chaotischen Stilmix, der von viele Creds + wenig Geschmack zeugt - Neureich aus der Unterschicht). 


  • CMD gefällt das

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000).


#11 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.800 Beiträge

Geschrieben 15. Oktober 2020 - 14:46

In SR4(A) gab's ImO gute Regeln für individuellen Lebensstil um genau das zu machen, was Karel (über Mir) schreibt

Ich erinnere Mich auch noch an den Canon/Fluff ,der sagte das auch in Oberschicht Geld regiert und man dort auch ohne SIN "Hausen " kann, wenn man genug abdrückt .

Es ist also (sozusagen) Tradition auch in der Oberschicht ohne SIN zu wohnen

Aber , ganz ehrlich, viel Sinn mach das nicht denn

Das

Und ganz ehrlich... wenn ein Spieler sich Oberschicht leisten kann, ist auch eine gefälschte SIN drin.

 

macht auch(wenn nicht mehr) Sinn

 

 

JahtaHey

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#12 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.497 Beiträge

Geschrieben 16. Oktober 2020 - 20:04

1) ...wie ihr das handelt mit dem Wohnort? Müssen eure Runner ganz genau angeben wo sie wohnen? Gibt es Listen wo ich den Lebensstil einer Gegen zuordnen kann? Wie wirkt sich das auf euer Spiel aus? Baut ihr das immer irgendwie ein, oder ist das eher so eine Nebensache.

 

Da der Wohnort immer wieder mal eine Rolle spielen kann, müssen bei mir die Wohnorte festgelegt werden. Das können die Spieler machen wenn sie das wollen ... ansonsten mach ich das (und erzähl es ihnen dann). Ich selbst gehe dabei selten ins Detail. In etwa so: Unterschichtswohnung, 1 Zimmer mit Küchenzeile im 8 Stock einer Mietskaserne in Seattle - Auburn (Sumner). Die Spieler selbst gehen dabei manchmal wirklich tief ins Detail inkl. Grundrissen.

 

In der Seattle Box gibt es Beschreibungen zu allen Distrikten. Genauso wie in Quellenbüchern der älteren Editionen. Auch sehr gut: Das Shadowiki zu den einzelnen Distrikten von Seattle. Besonders hilfreich - die englische Version mit den einzelnen Stadtteilen der Distrikte und den Security Ratings:

 

https://shadowrun.fa...m/wiki/Bellevue

https://www.shadowiki.de/Bellevue

 

Hier einige hilfreiche Notizen aus meiner Runde:

https://www.dropbox....ubCFR7zhxa?dl=0

 

(Irgendwo gibt es auch eine Map, die die Distrikte abbildet. Finde ich aber gerade nicht.)

 

Damit kannst du Lebensstile den Distrikten/Vierteln zuordnen. Es ist hilfreich, wenn die Runner nicht über ganz Seattle verteilt sind. Für meine Runde habe ich Seattle - Auburn als Wohnort vorgegeben. Dementsprechend habe ich Auburn auch etwas detailierter ausgearbeitet.

 

Die Auswirkungen auf das Spiel hängen von der Entwicklung der Kampagne ab. Sobald sich jemand für die Runner interessiert und nachforscht, wird der genaue Wohnort relevant.

Ein weiterer Aspekt ist die allgemeine Wohnsituation und die Motivation der Runner. Ich beschreibe immer wieder mal die Wohnsituation mit all ihren Annehmlichkeiten oder Unanehmlichkeiten. Am besten direkt nacheinander den Unterschichtler und direkt danach den Oberschichtler. Das hilt den Spielern nicht nur dabei ein Gefühl für den Alltag der 6. Welt zu entwickeln sondern motiviert die Spieler/Charaktere in der Regel auch, sich nach einem besseren Lebesstil zu sehen. Und sorgt damit für eine Motivation, Runs anzunehmen. Allerdings sollte man das nicht zu Schwerpunkt machen, sonst verliert es seinen Reiz und nervt die Spieler. Ich versuche das immer am Ende des Runs einzubauen, wenn die Charaktere mit vollen Taschen aus einem erfolgreichen Run heimkehren. Und je nach dem wie viele Sitzungen/Ingametage ein Run hat auch mal zwischendurch.

 

 

 

2)...wie geht ihr mit Fortbewegung um? Nicht alle Runner haben ein fahrbaren Untersatz. D.h. dann letztlich sie müssen mit den Öffis fahren, mit Ausrüstung...Spielt ihr das immer aus? Macht ihr da ne Szene draus, wie sie gescannt werden etc. und zwingt sie dann irgendwie dazu doch mobiler zu werden? Wie bezieht ihr das vom Timing her ein wie gut sich die Runner von A nach B Bewegen können innerhalb der Stadt (Stichwort Fortbewegungsmittel; Rush Hour etc.)? Oder lasst ihr das einfach alles mehr oder weniger im Hintergrund laufen und sagt dann einfach "Ihr kommt dann an Ort XYZ nach einer halben Stunde irgendwie an."

 

Runner mit Öffis sind einfach nicht professionell. Das fängt damit an, die Ausrüstung unauffällig von A nach B zu transportieren. Den Problemen, die man je nach Viertel in der Öffentlichkeit bekommen kann und den Erfordernissen eines eigenen Fahrzeugs zwecks Mobilität während eines Runs (oder bei der Vorbereitung). Dh. ich versuche durch gelegentliche Probleme die Spieler/Charaktere dazu zu bringen, ein eigenes Fahrzeug zu wollen.

Was Pünktlichkeit angeht, gehe ich davon aus, dass die Charaktere die Fahrzeiten ihrer hautpsächlichen jeweiligen Fortbewegungsart zu genug einschätzen können. Aber manchmal gibt es eben unerwartete Zwischenfälle ...

In der Praxis frage ich die Spieler, wann ihre Charaktere ankommen wollen. Zu früh (wieviel), pünktlich oder verspätet (wieviel). Und welche Ausrüstung ist dabei und welches Fortbewegungsmittel (bzw. wer holt wen ab). Und meistens passt das dann auch ... abgesehen von den gelegentlichen Zwischenfällen. Die Fahrzeiten schätze ich anhand der Entfernung und meiner eigenen Erfahrungen in Großstädten und dem Pendlerverkehr ab.
 

Mittelfristig sollte jeder Nichtsquatter-Runner auch ein eigenes Fahrzeug haben, alles andere ist unprofessionell in meinen Augen.

 

 

 

 

 

 

Übrigens: Zu jeder ordentlichen SIN sollte ein (zumindest virtuell gefälschter) Lebensstil gehören und andersherum.


SIN ohne Lebensstil - also rein als "Ausweis" in bestimmten Situationen - sehe ich nicht als Problem.

Und andersrum verlange ich (wie bei Lizenzen) bei Lebensstilen über Unterschicht die Kopplung an eine SIN. Auf der Straße, Squatter und Unterschicht kann man imho auch ohne SIN was kriegen.

 

Gerade entdeckt ... im SR6 Missions FAQ:

 

"You’ll likely want (and even need) multiple SINs. Your lifestyle has to be registered to one of your SINs. If that SIN is burned, you’ve just lost access to that doss. Every license is tied to a SIN, so make sure you’re broadcasting the right one if you’re packing (registered) heat."


"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#13 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.709 Beiträge

Geschrieben 16. Oktober 2020 - 20:26

(Irgendwo gibt es auch eine Map, die die Distrikte abbildet. Finde ich aber gerade nicht.)

Die 1W6-Karte, die du vermutlich meinst, ist mittlerweile nicht mehr online.

 

Diese hier gibt es noch, ich weiß allerdings nicht, ob die mit der Seattle-Box übereinstimmt. (Link)


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#14 slowcar

slowcar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.264 Beiträge

Geschrieben 17. Oktober 2020 - 08:55

Bei uns werden wir vermutlich einen Gruppenunterschlupf etablieren, liegt aber auch daran dass meine Spieler ihren Charakteren kein sonderlich ausgearbeitetes Privatleben verpassen.

Vielleicht ist es die D&D-Vergangenheit, aber nach 20+ Jahren gemeinsamen Rollenspiels ergibt sich direkt eine Art Abenteurergruppe. Diese Dynamik finde ich auch total ok, zur "Motivation" ist eine Bedrohung gegen das gemeinsame Gruppenvermögen halt viel einfacher - und wenn die geteilte Wohnung aufgegeben werden muss fühlt sich niemand benachteiligt.



#15 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.941 Beiträge

Geschrieben 17. Oktober 2020 - 12:38

Die Frage ist immer auch, warum jemand, der eine Oberschichtsresidenz zu vermieten hat, das Risiko von Problemen mit Versicherung, Finanzamt usw. eingehen soll wenn er auch "legale" Mieter mit SIN bekommen kann.
Für mich ist es je hochwertiger die Wohnung/Lebensstil ist, umso schwieriger ist es, ohne SIN einen Vermieter zu finden.
Und ganz ehrlich... wenn ein Spieler sich Oberschicht leisten kann, ist auch eine gefälschte SIN drin.
 

 

Kommt wie gesagt immer auf den Vermieter an. Sicherlich, wenn du in einer normalen Agentur eine Villa mietest wird der Makler auch eine SIN sehen wollen. Bestreite ich ja auch gar nicht. Wenn der Makler aber selbst einen kriminellen Hintergrund hat, kann das ganz anders ausschauen. Klar ist dann vermutlich im Lebensstil das Monatsabo im Stadttheater nicht enthalten dafür aber evtl der Wöchentliche Besuch im Mafiabordel und statt dem kostenfreien öffentlichen Nahverkehr hat man Zugang zum "Lieferservice" der Mafia kostet ggf aber extra...

Auch wird man vermutlich nicht zur die Galaveranstaltung eines Filmsternchens nicht eingeladen dafür evtl aber auf die Geburtstagsfeier der Tochter vom örtlichen Oyabun...

Kommt halt auch immer darauf an welche Annehmlichkeiten mit dem Lebensstil verknüpft sein soll.

 

 

Und für den Fall das du dann deine Miete nicht mehr zahlen möchest oder kannst ergeben sich ganz andere Probleme als dass der Öffentliche Makler dich "nur" raus werfen lässt und dir das Inkassounternehmen auf den Hals hetzen möchte. 

 

Eine vernünftige Erklärung muß aber schon geliefert werden. Eine passende Connection wäre da sicherlich von Vorteil.


Bearbeitet von Lyr, 17. Oktober 2020 - 13:08 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0