Zum Inhalt wechseln


Foto

Virtueller Spieltisch für Shadowrun-Online-Gruppe


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Twilight

Twilight

    Kneipenbesitzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 20. November 2020 - 17:26

Moin,

 

seit Corona spielen wir regelmäßig (wie ein Uhrwerk) per Videokonferenz. Hier wird dann bei Dokumenten, wie z.B. Plänen, der Bildschirm geteilt.

 

Jetzt überlegen wir, das ganze etwas professioneller aufzuziehen und neben der Sabbel-Konferenz auch an einem virtuellen Tisch zu spielen. Hier ist uns der Tabletop Simulator ins Auge gefallen, den 2 Leute unserer Gruppe bereits für Brettspiele nutzen (wofür er auch primär gedacht ist). Den kann man grundsätzlich auch für RPGs nehmen, einen SR-Tisch hat die (wohl ziemlich aktive) Community aber noch nicht im Angebot.

 

Daher die Frage an Euch (bevor wir uns den Tisch alle zulegen, der kostet 20 Euro pro Person):

 

Habt ihr Alternativen, die ihr speziell für SR nutzt und empfehlen könnt?

 

Roll 20 kenne ich z.B. noch, das speziell für RPGs entwickelt wurde, aber ebenfalls keinen SR-spezifischen Kontent hat, auch wenn das wohl kein großes Hindernis darstellen soll (allerdings sind die Posts 7 Jahre alt). Nutzt das jemand hier?

 

Habt Ihr weitere Alternativen im Einsatz?


Noli timere messorem


#2 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.284 Beiträge

Geschrieben 20. November 2020 - 18:16

Grundsätzlich finde ich kann man über roll20 sehr gut spielen, es ist halt langsam und funktioniert am besten je mehr man D&D 5 spielt, eines der RPGs die einen guten Charakterbogen hat, oder wenn man es nur braucht um ein paar Bilder herzuzeigen.

Die Features die besonders toll aussehen, sind in der Praxis sehr hinderlich und persönlich litt unser Rollenspiel als wir sie nutzten maßgeblich darunter, da das ganze dann sehr Computerspiel lastig wurde.

Ich habe Roll20 wirklich exzessiv genutzt, inkl. eigenem Charakterbogen (https://github.com/N...-Charactersheet), kann das aber wirklich nur jedem abraten. Ich habe deutlich mehr Zeit Charakterbogen programmiert als gespielt am Ende und als ich dann zu 95% fertig war, hab ich die Lust dadurch verloren.

Mittlerweile ist Shadowrun 6 raus und der Bogen ist vermutlich obsolet, weil er einfach versuchte so gut wie alles zu automatisieren dass sich automatisieren lies, inkl extended rolls für Geister/Sprites und Co. Vermutlich ist er mit der aktuellen Roll20 Version nicht einmal kompatibel - ich habe schon länger keine Pro Version mehr.

Dinge die mich neben einem fehlenden guten Charakterbogen gestört haben waren, dass die Medienverwaltung die absolute Hölle ist. Wer mal versucht hat größere Bibliotheken mit hunderten/tausenden Bildern hochzuladen (Kamera Icons von, ich glaube, rabenaas anyone?)

Zum Würfeln und um Background Bilder herzuzeigen ist mir roll20 immer noch am liebsten, aber je weniger ich es nutzen muss um so besser. Für teilweise einfachere Systeme als Shadowrun hab ich aber schon tolle Charakterbögen auf Roll20 gesehen die einem alles abnehmen und mit denen es sicher super ist.


Bearbeitet von Wandler, 20. November 2020 - 18:18 .

  • Twilight gefällt das

#3 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.733 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 00:14

Ich nutze für meine Gruppe Roll20.
Für Maps, Bilder, Texte/Handouts, manchmal Sounds und würfeln.
Aber nicht für die Charaktersheets ... die liegen klassisch neben der Tastatur.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappt das ganz gut.
Und ist außerdem kostenlos.

Bearbeitet von Corpheus, 21. November 2020 - 00:15 .

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#4 HerrGantenbein

HerrGantenbein

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 158 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 02:24

Bei uns sieht das ähnlich aus. Ton und Kamera über Skype, roll20 für Handouts, Battlemaps/Karten und Würfel (wobei die meisten lieber physisch würfeln und das Ergebnis ansagen). Bis jetzt hatte keiner von uns Lust, sich näher mit den Möglichkeiten von roll20 (Character Sheets, Würfelmechaniken etc.) auseinanderzusetzen, und unsere Zahlungsbereitschaft ist auch sehr gering. Deshalb fahren wir mit diesem Low-Tech-Ansatz bis jetzt ganz gut und glücklich.

 

Wobei ich bei den Karten regelmäßig an die technischen Grenzen stoße. Ein 1m-Grid ist für größere Locations (so ausm Bauch >500m^2) einfach nicht machbar.


"Jede Verschwörungstheorie basiert auf der Vorstellung von akkumulierter Macht, womit sie reaktionär ist und letztlich falsch sein muss."


#5 7OutOf13

7OutOf13

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.145 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 07:36

Wir haben letzte Woche roll 20 genutzt und machen es heute wieder.

 

Es gibt für SR 5 zwei Charakterbögen. Wir benutzen den mit dem schwarzen Hintergrund. Nach ein paar anfänglichen "Hä?"-Momenten funktioniert doch alles recht reibungslos, vor allem wenn man bedenkt, dass noch niemand von uns jemals roll20 genutzt hatte. 

 

Wenn man keine Zeit und/oder Lust hat, den Charakterbogen zu übertragen, ist die Variante mit dem Bogen neben dem Endgerät natürlich auch eine mögliche.

 

Bei uns war die Ton-/Bildqualität bei roll 20 sehr schwankend beim Einrichten, einen Tag später aber super. Darauf würde ich mich als Gruppe einstellen und ggf. alternativen wie Discord oder Skype bereit halten.



#6 Twilight

Twilight

    Kneipenbesitzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 09:36

Vielen Dank für das Feedback. Wir wollen in der Tat nicht alles über den virtuellen Tisch machen, sondern ihn für Handouts, Pläne und ggf. Gefechte nutzen.

 

Einen Charakterbogen brauchen wir nicht, die haben wir alle Old School physisch ausgedruckt neben uns.

 

Was ich mir aber vorstellen könnte wäre, über den virtuellen Tisch zu würfeln. Da sind wir aktuell ebenfalls Old School unterwegs (und ich liebe meine SR-Würfel, da sie mich in den entscheidenden SItuationen nie im Stich lassen), aber bei einer guten Umsetzung könnte ich mir das schon virtuell vorstellen.

 

Irgendwelche Tipps zum Einrichten von Roll20?

 

Gibt es weitere Alternativen? Nutzt niemand den erwähnten Tabletop Simulator?


Noli timere messorem


#7 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 10.733 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 11:20

Ein 1m-Grid ist für größere Locations (so ausm Bauch >500m^2) einfach nicht machbar.


Läßt sich aber ändern. Ich habe die komplette Seattle Map mit richtigem Maßstab. Da kann man mit dem Entfernungswerkzeug perfekt kilometerlange Distanzen abmessen. Oder habe ich dich falsch verstanden?
"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>

#8 HerrGantenbein

HerrGantenbein

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 158 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 11:47

 

Ein 1m-Grid ist für größere Locations (so ausm Bauch >500m^2) einfach nicht machbar.


Läßt sich aber ändern. Ich habe die komplette Seattle Map mit richtigem Maßstab. Da kann man mit dem Entfernungswerkzeug perfekt kilometerlange Distanzen abmessen. Oder habe ich dich falsch verstanden?

 

 

Bei mir ist das Problem die maximal darstellbare Zahl von Gitternetzzellen. Also ne Karte ohne Gitter -> kein Problem. 100 Zellen (wobei die Metrik, also die Größe einer Zelle, egal ist) -> kein Problem. 1000 Zellen und mehr -> Sehr langsame, fehlerhafte Darstellung und Abstürze des Programms.


  • Corpheus gefällt das

"Jede Verschwörungstheorie basiert auf der Vorstellung von akkumulierter Macht, womit sie reaktionär ist und letztlich falsch sein muss."


#9 Twilight

Twilight

    Kneipenbesitzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 13:18

Habe jetzt auch den Nachbarthread zu Roll20 entdeckt. Hatte das bei der Überschrift irgendwie falsch abgespeichert (SR mit alternativem D20-Regelsystem)...*lol*


Noli timere messorem


#10 Zeitgeist

Zeitgeist

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 97 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 15:28

Spiele über Discord, haben da einen Text-Kanal fürs Würfeln (Rollbutler), einen für NSC-Bilder, einen für Karten u.s.w. und einen weiteren Voice-Kanal für konspirative Geheimabsprachen.
Roll20 habe ich mal in einer DSA-Runde getestet, war aber nicht so begeistert. Kann man sicherlich viel mit machen, benötigt aber auch etwas mehr Vorbereitung und ich finde die Handhabung umständlicher.

Ich glaube, es ist davon abhängig, wie viele Bodenpläne und "Figurenschieben" man benötigt. Wir handeln viele Dinge eher erzählerisch ab und spielen weniger "tabletoppig", da reicht uns Discord...


  • Twilight gefällt das

#11 Twilight

Twilight

    Kneipenbesitzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 20:34

Spiele über Discord, haben da einen Text-Kanal fürs Würfeln (Rollbutler), einen für NSC-Bilder, einen für Karten u.s.w. und einen weiteren Voice-Kanal für konspirative Geheimabsprachen.
Roll20 habe ich mal in einer DSA-Runde getestet, war aber nicht so begeistert. Kann man sicherlich viel mit machen, benötigt aber auch etwas mehr Vorbereitung und ich finde die Handhabung umständlicher.

Ich glaube, es ist davon abhängig, wie viele Bodenpläne und "Figurenschieben" man benötigt. Wir handeln viele Dinge eher erzählerisch ab und spielen weniger "tabletoppig", da reicht uns Discord...

Aus Discord werde ich ja irgendwie nicht so ganz schlau: Was ist die Intention dieser Seite? Auf mich wirkt sie völlig überladen/unübersichtlich/nicht einladend.

 

Was kann man damit im Privaten machen?


  • Corpheus gefällt das

Noli timere messorem


#12 Twilight

Twilight

    Kneipenbesitzer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 21:59

Spiele über Discord, haben da einen Text-Kanal fürs Würfeln (Rollbutler), einen für NSC-Bilder, einen für Karten u.s.w. und einen weiteren Voice-Kanal für konspirative Geheimabsprachen.
Roll20 habe ich mal in einer DSA-Runde getestet, war aber nicht so begeistert. Kann man sicherlich viel mit machen, benötigt aber auch etwas mehr Vorbereitung und ich finde die Handhabung umständlicher.

Ich glaube, es ist davon abhängig, wie viele Bodenpläne und "Figurenschieben" man benötigt. Wir handeln viele Dinge eher erzählerisch ab und spielen weniger "tabletoppig", da reicht uns Discord...

Der Rollbutler ist ja schon mal sehr cool, danke!

 

Weitere Tipps für "Apps", die auf Discord nützlich sind?


Noli timere messorem


#13 Zeitgeist

Zeitgeist

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 97 Beiträge

Geschrieben 21. November 2020 - 23:00

Aus Discord werde ich ja irgendwie nicht so ganz schlau: Was ist die Intention dieser Seite? Auf mich wirkt sie völlig überladen/unübersichtlich/nicht einladend.

 

 

 

Was kann man damit im Privaten machen?

 

 

Kann man zwar auch über Browser laufen lassen, empfehle aber, das Programm runterzuladen. Läuft auch auf Tablets und Smartphones.
Ist eigentlich ursprünglich als Chat-App für Gamer gedacht, aber hat viele Optionen, sich selber einen brauchbaren Server zu basteln. Vor allem die Möglichkeit, eine unbegrenzte Menge an Dateien bis je 100MB hochzuladen ist praktisch.

Der "Rollbutler" ist der einzige "Bot", den wir verwenden. Gibt zwar eine Menge weitere Bots, aber fürs Rollenspiel praktisch sehe ich keine. Lediglich "Rythm", mit denen man für alle im Kanal Musik abspielen kann, könnte noch praktisch sein.

Wichtiger ist eher, eine hohe Anzahl von Textkanälen anzulegen. Wir haben beispielsweise einen für Terminabsprachen, einen für OOC, einen namens "Kommlinks" (den wir teilweise auch unter der Woche für ein wenig IC-Rollenspiel in Textform unter der Woche nutzen), einen für NSCs, wo ich immer Bild und Name hochlade, damit die nicht wegkommen, einen fürs Würfeln, einen für Regelfragen...

Tipp zum Rollbutler: Mit "/r 11w6fs5" zählt er automatisch alles über 5 als Erfolge und Einsen als Misserfolge.


  • Twilight gefällt das

#14 Shadow Victim

Shadow Victim

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 82 Beiträge

Geschrieben 28. November 2020 - 13:37

@Twilight

 

Schau mal, der Tabletop Simulator ist im Angebot bei Steam:

https://store.steamp...etop_Simulator/


  • Twilight gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0