Zum Inhalt wechseln


Foto

Alone Against the Tide (Chaosium)

Abenteuer Solo-Abenteuer Chaosium

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 KickCraft

KickCraft

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 154 Beiträge

Geschrieben 26. November 2020 - 18:19

Chaosium baut seine "Alone Against ..."-Reihe mit CoC Solo-Abenteuern aus.

 

- 86 Seiten (schwarz-weiß)

 

Link zur Produktseite:

https://www.chaosium...t-the-tide-pdf/

 

 

Bin gespannt, ob/wann bei uns nach "Allein gegen die Dunkelheit" noch mal ein Solo-Abenteuer kommt.

 

[Die damals angekündigte Veröffentlichung von "Allein gegen die Flammen" über Lootchest hat meines Wissens leider immer noch nicht stattgefunden.]


  • Hasturs Erbe, Die InsMaus und Biomechanoid gefällt das

#2 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Bootsverleiher am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 1.082 Beiträge

Geschrieben 26. November 2020 - 18:29

[Die damals angekündigte Veröffentlichung von "Allein gegen die Flammen" über Lootchest hat meines Wissens leider immer noch nicht stattgefunden.]


Wollen wir hoffen das der Verlag Abstand davon genommen hat und eine reguläre Übersetzung wie bei AgdD präsentieren wird.
  • KickCraft, Biomechanoid und Storyteller gefällt das

Während meiner Genesung hatte ich den König in Gelb gekauft und zum ersten Mal gelesen. Ich erinnerte mich, dass mir nach der Lektüre des ersten Akts der Gedanke kam, besser damit aufzuhören. Ich sprang auf und warf das Buch in den Kamin; der Band traf den Kaminrost und blieb aufgeschlagen im Licht des Feuers liegen. Hätte ich nicht einen Blick auf die ersten Worte des zweiten Akts erhascht, hätte ich es wohl nie zu Ende gelesen, doch als ich mich vorbeugte, um es aufzuheben, blieb mein Blick auf der aufgeschlagenen Seite haften, und mit einem Schrei des Entsetzens oder vielleicht eines so durchdringenden Entzückens, dass es in jedem Nerv brannte, riss ich das Ding aus den Kohlen und kroch zitternd in mein Schlafzimmer, wo ich es immer wieder von vorn las, und ich weinte und lachte und bebte vor Grauen, das mich zuweilen noch heute heimsucht. Dies ist, was mich beunruhigt, denn ich kann Carcosa nicht vergessen, an dessen Himmel schwarze Sterne hängen; wo sich der Schatten menschlicher Gedanken des Nachmittags verlängert, wenn die Zwillingssonnen im See von Hali versinken; und in meinem Geist wird auf ewig die Erinnerung an die Bleiche Maske bleiben. Ich bete zu Gott, dass er den Autor verflucht, denn dieser Autor verfluchte die Welt mit seiner wunderschönen, gewaltigen Schöpfung, so schrecklich in ihrer Einfalt, so unwiderstehlich in ihrer Wahrheit – eine Welt, die nun vor dem König in Gelb erzittert.

 

 

R.W.Chambers KiY


#3 Ubelogar

Ubelogar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 288 Beiträge

Geschrieben 26. November 2020 - 19:13

Ich hoffe ja wohl stark, dass noch mehr solo-Abenteuer kommen werden.
  • Hasturs Erbe, KickCraft, Biomechanoid und einem anderen gefällt das

#4 Mondkuss

Mondkuss

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 63 Beiträge

Geschrieben 28. November 2020 - 05:29

Hat denn jemand überhaupt schon Allein gegen die Dunkelheit gespielt? Habe irgendwie nirgends Rezensionen oder Rückmeldungen zu dem Abenteuer hier gesehen...

ich schrieb in einem Thread, dass mich der buchhalterische Aufwand bisher abgeschreckt hat...



#5 Rabe

Rabe

    cthuloider Singvogel

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 235 Beiträge

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 10:37

Hat denn jemand überhaupt schon Allein gegen die Dunkelheit gespielt? Habe irgendwie nirgends Rezensionen oder Rückmeldungen zu dem Abenteuer hier gesehen...

ich schrieb in einem Thread, dass mich der buchhalterische Aufwand bisher abgeschreckt hat...

 

Ich kann auf jeden Fall nachvollziehen, dass der Aufwand ein ganz anderer und eventuell abschreckender/nerviger ist.

Für mich ist es so:

 

Ich spiele Solo-Abenteuer vor allem, wenn ich ansonsten kein Futter bekomme und totale Lust auf PnP habe (Also niemand der mitspielen möchte). Dann mache ich es mir gemütlich, nehme das Buch zur Hand und gehe davon aus, dass ich mindestens ein bis zwei Stunden dran sitzen werde. Nach dieser Zeit ist das AB nicht immer abgeschlossen, aber ich lege es dann meist zur Seite, da ich dann genug habe (vielleicht auch einfach keine Lust mehr auf eine Solo-Session). 

Was die Buchhaltung angeht, schreibe ich ab einem gewissen Zeitpunkt eigentlich nicht mehr mit. Würfe werden entweder nicht gemacht (Im Kopf entschieden, ob es nun cooler wäre zu versagen oder es zu schaffen) oder gewürfelt und anhand des Wertes geschätzt, ob der Wurf geschafft ist oder nicht (Der Bogen wird nicht mehr verwendet).

So macht es mir mit minimalem Aufwand einfach am meisten Spaß und darum geht es ja. 

 

Daher würde ich dir empfehlen, dir einfach mal ein Solo-Abenteuer zur Hand zu nehmen und zu starten. Wenn dich etwas stört, lass es weg oder verändere es. Im Prinzip wie bei einem "normalen" Abenteuer oder System.

 

 

Allein gegen die Flammen fand ich etwas schneller (vom Gefühl her). AatD dann eben langsamer. AgdF war für mich die bessere Wahl, aber das ist dann auch schon alles.


  • Biomechanoid, Thordis und Storyteller gefällt das
Doch dies ebenholzne Wesen ließ mein Bangen rasch genesen,
ließ mich lächelnd ob der Miene, die es macht' so ernst und hehr;
"Ward Dir auch kein Kamm zur Gabe", sprach ich, "so doch stolz Gehabe,
grauslich grimmer alter Rabe, Wanderer aus nächtger Sphär' -
sag, welch hohen Namen gab man Dir in Plutos nächtger Sphär'?"
Sprach der Rabe, "Nimmermehr."

#6 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 755 Beiträge

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 10:53

Mich hat der Buchhaltungsaufwand bisher auch abgeschreckt. Ich würde das auch nach allen Regeln spielen - also auch mit dem geforderten Buchhaltungsaufwand - und nicht ignorieren. Ganz oder garnicht.

 

Sehr vorbildlich aufbereitet sind die aktuellen Solos von DSA5 von Sebastian Thurau. Selbst wenn man die Regeln nicht kennt, wird man hier super an die Hand genommen, um die Abenteuer ohne nervige Buchführung (ein Zettel mit Notizen dürfte reichen) durchzuspielen.


Bearbeitet von Die InsMaus, 01. Dezember 2020 - 13:02 .

  • Biomechanoid gefällt das

#7 Mondkuss

Mondkuss

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 63 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2020 - 19:28

@Rabe und Innsmaus:

Danke für eure Rückmeldungen. Ich habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt: ich hab durchaus eine Menge Erfahrungen mit Soloabenteuer (Fighting Fantasy, alte DSA Solos, Reiter der schwarzen Sonne), mich hat nur der buchhalterische Aufwand bei genau DIESEM Abenteuer zurückgehalten.

Ich würde es auch nur wie die Innsmaus machen und nach den Regeln by the book spielen. Na, mal sehen was die Weihnachtsferien an Gelegenheiten dafür bringen.


Bearbeitet von Mondkuss, 04. Dezember 2020 - 19:28 .

  • Die InsMaus gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Abenteuer, Solo-Abenteuer, Chaosium

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0