Zum Inhalt wechseln


Foto

Aufzeichnungen, Kommunikation und Gegenmaßnahmen

Matrix Kommunikation Video Audio Aufzeichnung Spielleitung

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Zwiebug

Zwiebug

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2020 - 22:18

Ich nummeriere diesen Post mal, damit ihr euch in euren Antworten auf die Zahlen beziehen könnt.

Motivation dieses Posts ist, Klarheit über die Möglichkeiten und Konsequenzen bei der Verwendung moderner Aufzeichnungsgeräte zu erhalten. Diese macht es bspw. (aber nicht ausschließlich) das Storytelling sehr erschweren kann, wenn die Gruppe alles aufzeichnet, was geschieht. Ein Deckerangriff auf die brisanten Informationen ist zwar eine Option, zuvor sollten allerdings die (generellen) Möglichkeiten ausgelotet werden.

1)
Welche Geräte können Video-/Audioaufzeichnungen machen?
Cyberaugen/-ohren, die an ein Speichermedium gekoppelt sind?
Alle Drohnen?

2)
Können Charaktere mit SIM-Moduln per Gedanke Textnachrichten, bspw. während des Gesprächs mit einer Johnson,
a) verschicken,
b\) empfangen
c) lesen?

3)
Was kann ein Johnson dagegen tun, dass solche Dinge geschehen?
Wie können sie überprüfen, ob so etwas überhaupt geschieht?


Einige, aber längst nicht alle dieser Dinge haben wir bei uns schon geregelt. Zu

1)
Zumindest Brillen und Ohrstöpsel sind nicht aufzeichnungsfähig.

2)
a) Die Bedienung der Matrix erfolgt in der AR nicht über Gedanken, sondern über Eingaben per Hand. Wenn eine Nachricht verschickt werden soll, muss dafür auf einer (virtuellen) Tastatur getippt werden.

c) Das Lesen von Textnachrichten zieht den Fokus der Auferksamkeit auf sich. Daher kann man währenddessen das Gespräch nicht verfolgen, was sich negativ auswirken kann. Ist man allein in einem Gespräch, verpasst man unter Umständen die relevante Information.

3)
a) Störsender, White Noise-Generatoren, etc.
b\) Ein eigener Decker, der ständig die Umgebung prüft. Das ist allerdings eine eher unschöne Option.

Bearbeitet von Zwiebug, 10. Dezember 2020 - 22:19 .


#2 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 11.243 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2020 - 17:59

1. Kameras und Mikrofone.

Achtung: Kamers und Mikrofone können in eine vielzahl von Geräten verbaut sein. So zb. Brillen und Sensoren/RFIDs. Außerdem müssen sie irgendwohin (WiFi oder per Kabel) übertragen (oder speichern). Zb. Kommlink, Datenbuchse, Host/Server, Datenchips ...

Von dort können sie dann abgerufen (oder per Livefeed angesehen) werden. Zb. auf eine Bildverbindung/AR Fenster, einen Überwachungsbildschirm usw.

 

In der 5. Edi wurden noch Cloudspeicher (in der Matrix/Matrixspeicher) explizit erwähnt. In der 6. Edi hab ich dazu nix mehr gefunden.

Speicherplatz sollte in der 6. Welt eigentlich kein Problem mehr sein. Zumindest in der Matrix (was für das abrufen WiFi on erfordert). Ansonsten könnte man sich da bei physischen Speichern und möglichen Missbrauch durch Spieler mal über ein Limit Gedanken machen.

 

 

2. Für die "Gedankensteuerung" des Kommlinks reicht ein DNI. Das bekommst du zb. durch eine Datenbuchse oder Troden. Muß natürlich WiFi on sein - oder eine Kabelverbindung haben.

Also ja. Das funktioniert. Du könntest aber je nach Umfang der Ablenkung Modifikatoren verhängen.

 

 

3. Störsender können die WiFi Verbindungen von Geräten unterbrechen. Wenn Kameras WiFi off gehen, können sie keine Daten mehr kabellos übertragen.

Whitenoise Generatoren verhindern/erschweren die Aufzeichnung von Audio.

Ein Hacker kann Online Geräte entdecken und hacken/zerstören.

Der Johnson kann eine Maske/falsches Gesicht tragen/Stimmverzerrer benutzen.

Der Johnson kann auch die Runner auffordern, alle Geräte WiFi off zu schalten und das dann mit einem Wanzenscanner oder einem Decker überprüfen.

Es gibt spezielle Treffpunkte (Hinterzimmer), die einem Faradayschen Käfig entsprechen und keine WiFi Signale durchlassen (oder schon eingebaute Kommunikations-Gegenmaßnahmen bereit stellen).

Er könnte auch nur über die Matrix/Textschat kommunizieren.


"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"
Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"
"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"<p>





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Matrix, Kommunikation, Video, Audio, Aufzeichnung, Spielleitung

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0