Zum Inhalt wechseln


Foto

Gedankenaustausch zu Preisentwicklungen bei Rollenspielprodukten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
84 Antworten in diesem Thema

#31 Storyteller

Storyteller

    entirely bonkers...

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 151 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2021 - 10:07

.

Bearbeitet von Storyteller, 24. Januar 2021 - 14:03 .

  • Charons Alptraum gefällt das
~Never stop dreaming~

#32 Collector

Collector

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2021 - 11:18

Es gibt den Vorgang aus der Not anderer Profit zu ziehen. Im ferengi Style. Kam jetzt im Zuge der pandemie mehrfach vor und war wirklich nicht schön. Klopi, Masken, sterillium etc

Für mich läst sich das aber nicht 1 zu 1 auf luxusartikel wie zb. RPG Bücher odr magic karten beziehen. Ich mache da einen signifikanten Unterschied.

#33 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.531 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2021 - 12:34

Es tut mir aufrichtig leid in der Community Spannungen, Unruhe und Unzufriedenheit erzeugt zu haben. Ganz ehrlich.

Ich möchte nur kurz sagen, dass ich deinen Post extrem gut finde! Die wenigsten Leute sind in der Lage, zu reflektieren und noch weniger, Fehler zuzugeben. Dafür meinen Respekt!
Eine neue, kontroverse Meinung hier zu haben, kann das Forum ja ansonsten nur bereichern. Also herzlich willkommen! :)
  • starwarschef, Judge Gill, Seraph und 4 anderen gefällt das

#34 Collector

Collector

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2021 - 15:32

Vielen Dank.
  • Sam Stonewall und Hasturs Erbe gefällt das

#35 Collector

Collector

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2021 - 16:04

Und nochmal ich:

Das Thema geht mir irgendwie nicht aus dem Kopf. Meine Liebste nervt es schon, also muss ich das Thema woanders behandeln. So hole ich mir meine (nicht immer mir zustimmenden) impulse & denkanstöße überall wo ich kann und nicht (zuviel) nerve. Danke an die entsprechenden Personen hier und woanders.

Es ging darum, dass das beschriebene/ besagte Verhalten mindestens schädigend für das Hobby sei. Zwischenzeitlich wurde es auch sehr viel drastischer beschrieben....

Ist jemand der Briefmarken sammelt und verkauft auch mindestens schädigend für das Hobby? Schließlich verkauft er sie mit Sicherheit für sehr viel mehr als den eigentlichen, ursprünglichen verkaufswert. Ich weiß nicht was die blaue Mauritius mal im Einkauf gekostet hat, es war aber sicherlich weniger als die derzeitigen Preise...
Gerade das (zugegebenerweise nicht gaaaaanz so spannende) Hobby Briefmarken lebt aber genau davon....


By the way: ich glaube in jüngster Zeit werden immer mehr oop Produkte auf den gängigen plattformen zu erhöhten preisen angeboten. Oder irre ich mich?

#36 PacklFalk

PacklFalk

    Carebär

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.878 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2021 - 18:57

Briefmarken sind kein guter Vergleich! Für Briefmarken gibt es Kataloge mit festgesetzten Preisen. Verkauft wird zu %ten dieser Preise und nur in Einzelfällen mehr als der Katalogpreis (z.B. die Blaue Mauritius). Es gibt normalerweise keine solchen "Wertsteigerungen" wie bei Cthulhuprodukten (1 Jahr oop und schon mindestens das 5 bis 10 fache vom Originalpreis). Usw usf...

Tut mir Leid, will kein Fass aufreißen! Aber ich habe zu lange Briefmarken nach Katalog gesammelt, als dass ich das jetzt unkommentiert lassen kann. :)

 

Aber abgesehn davon besteht ein Riesenunterschied zwischen Sammeln von was auch immer und Rollenspielen. Und es geht wohl den meisten hier nicht nur ums sammeln, denke ich.


Bearbeitet von PacklFalk, 24. Januar 2021 - 19:03 .

  • Hasturs Erbe, kasi1971, Charons Alptraum und 2 anderen gefällt das

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#37 Collector

Collector

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2021 - 19:36

Okay, verstehe. Dann hinkt der Vergleich mit den Briefmarken tatsächlich ein wenig. Dann Lego..;-)


Aber es ging den meißten doch schon um den schädlichen Einfluss dieser Art von Handel auf das Hobby RPG..., oder?

Und ist es da nicht unerheblich ob der schädliche einfluß sich auf das Spielen oder zb. das sammeln auswirkt? Also zumindest für meine argumentation. Klar sind die meißten hier Spieler und nicht sammler, aber Sachen wegen zu hoher Preise nicht zu bekommen oder nicht zu kaufen ist doch für beide gruppen ärgerlich....also zumindest hatte ich die Grundlage der Diskussion so verstanden.

Wenn nicht, bitte ich um Aufklärung.

#38 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.531 Beiträge

Geschrieben 24. Januar 2021 - 19:40

Muss jeder für sich beurteilen. Bei den Briefmarken gibt es allerdings nur Sammler. Wer einfach ne Marke haben will, kriegt auch immer wieder welche zum Nennwert. Anders als bei Rollenspielbüchern, die ja nebenher noch ihre eigentliche Funktion haben. Wenn Sammler den Markt leerfegen, dann bleibt für die Rollenspieler nichts übrig.

 

Beispielsweise habe ich immer noch kein Schattenhandbuch 1, weil das Ding halt nur für 150 € zu haben ist.


  • Hasturs Erbe, kasi1971, Charons Alptraum und 3 anderen gefällt das

#39 Witigis

Witigis

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2021 - 14:37

Hallo zusammen, habe auf den ursprünglichen Thread nicht reagiert, bin aber sehr interessiert an dem Thema... Mit meinen zarten 53 Jahren bin ich seit 37 Jahren Rollenspieler und habe eine mittlerweile sehr ansehnliche Sammlung von Rollenspielen (5 mittelgroße Ikearegale voll plus einiges ganz altes auf dem Speicher in einem alten Küchenschrank). Bei Cthulhu war ich schon recht früh mit dabei, aber habe den "Fehler" gemacht, mir nur das zu kaufen, was ich auch tatsächlich zum Spielen brauchen konnte - das bereue ich immer noch, weil ich einiges zu früh weg gegeben habe bzw. einiges auch nicht angeschafft (z.B. einige Abenteuer oder die Traumlande-Box) habe, was heute überhaupt nicht mehr oder nur zu horrenden Preisen (die ich nicht zahlen will) zu bekommen ist.

Ich benutze meine Rollenspielsachen immer auch zum Spielen, nicht als Wertanlage....

Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, auch bei Neuanschaffungen, mir immer möglichst alles komplett zuzulegen. Bei Cthulhu besonders - zum Beispiel werde ich das Grausame Reich... in absehbarer Zeit nicht spielen, habe es mir aber trotzdem gekauft, weil ich es später nicht "vermissen" will. Ob ich dadurch zum Sammler geworden bin? Ich weiß es nicht...

Ähnlich habe ich es bei Warhammer Fantasy gemacht, wo einige der von mir besessenen Bücher auch zu unglaublichen Preisen angeboten werden - ich bin aber nur froh, die zu haben und werde sie nicht verkaufen. Sollte ich das aber jemals erwägen, dann werde ich das bestimmt nicht zum UVP tun, sondern zu einem halbwegs üblichen Marktpreis - das Prinzip gilt doch grundsätzlich, z.B. auch bei Oldtimern, Antiquitäten, Comics usw. usw. Macht mich das zu einem "Abzocker"?

Beispielsweise habe ich angefangen, meine DSA4 Sammlung zu verkaufen, einfach deswegen, weil ich Platz im Regal brauche. Dabei war ich erfreut, dass ich die meisten Sachen so loswerde, dass ich insgesamt ohne Verluste, sogar mit einem leichten Gewinn, am Ende da stehe. Natürlich habe ich Bücher davon zu mehr als dem Originalpreis verkauft, andere wiederum nur für einen Teil davon. Bei den Ergebnissen hatte ich immer den Eindruck, dass sowohl ich als Verkäufer als auch der Käufer in einer Win-Win-Situation standen (wie oben angedeutet, gilt das für mich als Käufer bei manchen Angeboten nicht mehr). Solange das der Fall ist, sehe ich auch kein Problem....

Mein Vorteil ist heutzutage, dass ich mir als Rollenspieler wirtschaftlich den möglichst kompletten Neueinstieg in ein System auch leisten kann - das war natürlich als Jugendlicher und als Student komplett anders. Ich finde es ausgesprochen klasse von Pegasus, die Regelbücher und auch die sonstigen Werke zu einem sehr freundlichen Preis (vergleiche ich das z.B. mit Chaosium) anzubieten und freue mich sehr auf die Wiederauflage von Dingen, die ich nicht besitze bzw. nur als PDF (z.B. die neue Deutschlandbox, die alte habe ich :-)) als PoD - da werde ich mir sicher einiges noch zulegen...


Bearbeitet von Witigis, 25. Januar 2021 - 14:38 .

  • morbus0815, Hasturs Erbe, Thordis und 2 anderen gefällt das

#40 Collector

Collector

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2021 - 19:38

Viel wahres dran Herr Vorredner...

Ist euch aufgefallen, dass seit dem "Eklat" vor einigen Tagen die (teilweise unerfreulich teuren) Angebote von Oop's massiv zugenommen haben? Ich weiß, ich hab's schon mal erwähnt.
Aber krass, was so eine Diskussion bewegt.

Unter der Verkäufern finden sich tatsächlich namhafte Kollegen aus der Szene, auch bei den zumindest fragwürdigeren angeboten.


Zumindest bin ich jetzt nicht mehr alleine in der hölle...;-)

#41 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Bootsverleiher am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 1.102 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2021 - 20:01

Unter der Verkäufern finden sich tatsächlich namhafte Kollegen aus der Szene, auch bei den zumindest fragwürdigeren angeboten.


Zumindest bin ich jetzt nicht mehr alleine in der hölle...;-)


Namenhafte Kollegen aus der Szene? Was meinst du damit genau? Sammler und Wiederverkäufer? Und welche Szene? Die Cthulhuszenerie im deutschsprachigen Raum sammelt sich eigentlich hier,bei der dLG und bei Tanelon (ich bitte die Blogs meine Nichterwähnung zu entschuldigen) und beschäftigt sich nicht primär mit Angebot und Nachfrage,sondern mehr mit Spiel und Fun.

Und du bist nicht mehr allein in der Hölle,weil du es nie warst. Andere Angebote von anderen Anbietern sind im alten Threat auch genannt worden.Wenn du dich aber als Repräsentant siehst...

Während meiner Genesung hatte ich den König in Gelb gekauft und zum ersten Mal gelesen. Ich erinnerte mich, dass mir nach der Lektüre des ersten Akts der Gedanke kam, besser damit aufzuhören. Ich sprang auf und warf das Buch in den Kamin; der Band traf den Kaminrost und blieb aufgeschlagen im Licht des Feuers liegen. Hätte ich nicht einen Blick auf die ersten Worte des zweiten Akts erhascht, hätte ich es wohl nie zu Ende gelesen, doch als ich mich vorbeugte, um es aufzuheben, blieb mein Blick auf der aufgeschlagenen Seite haften, und mit einem Schrei des Entsetzens oder vielleicht eines so durchdringenden Entzückens, dass es in jedem Nerv brannte, riss ich das Ding aus den Kohlen und kroch zitternd in mein Schlafzimmer, wo ich es immer wieder von vorn las, und ich weinte und lachte und bebte vor Grauen, das mich zuweilen noch heute heimsucht. Dies ist, was mich beunruhigt, denn ich kann Carcosa nicht vergessen, an dessen Himmel schwarze Sterne hängen; wo sich der Schatten menschlicher Gedanken des Nachmittags verlängert, wenn die Zwillingssonnen im See von Hali versinken; und in meinem Geist wird auf ewig die Erinnerung an die Bleiche Maske bleiben. Ich bete zu Gott, dass er den Autor verflucht, denn dieser Autor verfluchte die Welt mit seiner wunderschönen, gewaltigen Schöpfung, so schrecklich in ihrer Einfalt, so unwiderstehlich in ihrer Wahrheit – eine Welt, die nun vor dem König in Gelb erzittert.

 

 

R.W.Chambers KiY


#42 Collector

Collector

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2021 - 20:21

Ich bitte um Verständnis wenn ich nicht noch näher auf die entsprechenden Personen eingehen will. Finde das nicht so gut. Jeder mit etwas deduktionsgabe und der entsprechenden motivation kriegt schon raus was ich meine.

Ich meinte damit, dass sich auch unter Spielern (das meinte ich mit "szene") solche und solche finden. Und gerade sind alle im verkaufsmodus.

Repräsentant? Why Not....als zweitgrößter Reseller...:-)

#43 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Bootsverleiher am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 1.102 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2021 - 20:33

Ich bitte um Verständnis wenn ich nicht noch näher auf die entsprechenden Personen eingehen will. Finde das nicht so gut. Jeder mit etwas deduktionsgabe und der entsprechenden motivation kriegt schon raus was ich meine.

Ich meinte damit, dass sich auch unter Spielern (das meinte ich mit "szene") solche und solche finden. Und gerade sind alle im verkaufsmodus.

Repräsentant? Why Not....als zweitgrößter Reseller...:-)

Die Namen interessieren mich nicht und über die entsprechende Deduktion diskutiere ich hier mit Sicherheit nicht. Ich sehe keine große Veränderung bei den typischen Verkaufsplattformen,weder beim Angebot noch bei der Preisentwicklung. Wenn du dich selbst als Semi siehst würde sich vielleicht der 'Marktführer'(sofern diese Bezeichnung genehm ist) auch mal zu Wort melden.

Bearbeitet von Hasturs Erbe, 25. Januar 2021 - 20:33 .

Während meiner Genesung hatte ich den König in Gelb gekauft und zum ersten Mal gelesen. Ich erinnerte mich, dass mir nach der Lektüre des ersten Akts der Gedanke kam, besser damit aufzuhören. Ich sprang auf und warf das Buch in den Kamin; der Band traf den Kaminrost und blieb aufgeschlagen im Licht des Feuers liegen. Hätte ich nicht einen Blick auf die ersten Worte des zweiten Akts erhascht, hätte ich es wohl nie zu Ende gelesen, doch als ich mich vorbeugte, um es aufzuheben, blieb mein Blick auf der aufgeschlagenen Seite haften, und mit einem Schrei des Entsetzens oder vielleicht eines so durchdringenden Entzückens, dass es in jedem Nerv brannte, riss ich das Ding aus den Kohlen und kroch zitternd in mein Schlafzimmer, wo ich es immer wieder von vorn las, und ich weinte und lachte und bebte vor Grauen, das mich zuweilen noch heute heimsucht. Dies ist, was mich beunruhigt, denn ich kann Carcosa nicht vergessen, an dessen Himmel schwarze Sterne hängen; wo sich der Schatten menschlicher Gedanken des Nachmittags verlängert, wenn die Zwillingssonnen im See von Hali versinken; und in meinem Geist wird auf ewig die Erinnerung an die Bleiche Maske bleiben. Ich bete zu Gott, dass er den Autor verflucht, denn dieser Autor verfluchte die Welt mit seiner wunderschönen, gewaltigen Schöpfung, so schrecklich in ihrer Einfalt, so unwiderstehlich in ihrer Wahrheit – eine Welt, die nun vor dem König in Gelb erzittert.

 

 

R.W.Chambers KiY


#44 Storyteller

Storyteller

    entirely bonkers...

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 151 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2021 - 21:04

Ich hatte schwer gehofft, dass wir dieses leidige Thema endlich begraben können. Findet euren Frieden, damit andere ihn auch finden können. Die Sachen sind eben so wie sie sind.
~Never stop dreaming~

#45 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Bootsverleiher am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 1.102 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2021 - 21:17

Ich hatte schwer gehofft, dass wir dieses leidige Thema endlich begraben können. Findet euren Frieden, damit andere ihn auch finden können. Die Sachen sind eben so wie sie sind.


So sei es!

Während meiner Genesung hatte ich den König in Gelb gekauft und zum ersten Mal gelesen. Ich erinnerte mich, dass mir nach der Lektüre des ersten Akts der Gedanke kam, besser damit aufzuhören. Ich sprang auf und warf das Buch in den Kamin; der Band traf den Kaminrost und blieb aufgeschlagen im Licht des Feuers liegen. Hätte ich nicht einen Blick auf die ersten Worte des zweiten Akts erhascht, hätte ich es wohl nie zu Ende gelesen, doch als ich mich vorbeugte, um es aufzuheben, blieb mein Blick auf der aufgeschlagenen Seite haften, und mit einem Schrei des Entsetzens oder vielleicht eines so durchdringenden Entzückens, dass es in jedem Nerv brannte, riss ich das Ding aus den Kohlen und kroch zitternd in mein Schlafzimmer, wo ich es immer wieder von vorn las, und ich weinte und lachte und bebte vor Grauen, das mich zuweilen noch heute heimsucht. Dies ist, was mich beunruhigt, denn ich kann Carcosa nicht vergessen, an dessen Himmel schwarze Sterne hängen; wo sich der Schatten menschlicher Gedanken des Nachmittags verlängert, wenn die Zwillingssonnen im See von Hali versinken; und in meinem Geist wird auf ewig die Erinnerung an die Bleiche Maske bleiben. Ich bete zu Gott, dass er den Autor verflucht, denn dieser Autor verfluchte die Welt mit seiner wunderschönen, gewaltigen Schöpfung, so schrecklich in ihrer Einfalt, so unwiderstehlich in ihrer Wahrheit – eine Welt, die nun vor dem König in Gelb erzittert.

 

 

R.W.Chambers KiY





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0