Zum Inhalt wechseln


Foto

Autos vom Schrottplatz?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.407 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2021 - 16:00

Ein häufiges Problem der Runner ist das fehlende Einsatzfahrzeug. Damit meine ich nicht das aufgemotzte und bewaffnete Muscle-Car des Riggers sondern Fahrzeuge, die man in der Regel nur 1x benutzen will. So wie zb. ein unauffälliges Fluchtfahrzeug.

 

Für einen einmalige Einsatz (danach wird das Fahrzeug abgefackelt um Spuren zu vernichten) ist der reguläre Kauf zu teuer. Das stehlen eines Fahrzeugs ist aufwendig und schwierig und ohne kompetente Matrxiunterstützung kaum möglich.

 

Meine Spieler haben jetzt eine Alternative: Den "Schrottplatz-Besitzer" als Connection. Der soll ihnen für genau diese einmaligen Einsätze für wenig Geld eine Karre besorgen.

 

Eine gute Alternative! Wirft aber einige Fragen bezüglich der regulären Entsorgung von Autos auf. Aber zuvor vielleicht erst mal den Ablauf beim Autokauf. Für den normalen Bürger. In der UCAS!

  1. Besuch beim Autohändler & Auswahl des Fahrzeugs
  2. Bezahlung (Bank/SIN) oder per Checkstick (wenn akzeptiert)
  3. Registrierung des neuen Besitzers in der Matrix/Gitter und in der Hardware des Geräts (GRW 5E, s. 283)
  4. Abschluß einer Haftpflichtversicherung (Wird es das in den USA 2080 noch Pflicht sein?). SIN und Lizenz (Führerschein) erforderlich.
  5. Zulassung bei der zuständigen Zulassungsstelle und Vergabe des Nummernschilds (sind die immer staatlich oder werden die auch von exterritorialen Konzernen zugelassen?). SIN und Lizenz erforderlich.
  6. Endlich kann der Bürger losdüsen.

 

Was passiert nun bei der Entsorgung:

  1. Fahrzeug wird abgemeldet. Nummernschild vernichtet/einbehalten oder ähnlich.
  2. Versicherung kündigen.
  3. Die Besitzrechte in der Matrix/Gitter und in der Hardware des Fahrzeugs werden gelöscht.
  4. Das Fahrzeug landet in der Schrottpresse.

 

Wenn die Runner nun so ein Fahrzeug, dass für die Entsorgung vorgesehen ist, nützen wollen, brauchen sie imho Folgendes:

  • Gefälschtes Nummernschild

Ohne Nummernschild fällt das Fahrzeug sofort auf und wird kontrolliert. Bei einer Kontrolle werden die Cops feststellen:

  • Die Runner haben keine Besitzrechte bzw. niemand hat auf das Fahrzeug Besitzrechte.
  • Keine Versicherung.
  • Keine Zulassung & gefälschtes Nummernschild.

 

Ein weiteres Problem ist die Sache mit GridGuide. In Downtown ist GridGuide Pflicht. Ich gege davon aus, dass ein Fahrzeug in irgendeiner Weise bei GridGuide angemeldet werden muß. Und dazu ist vermutlich der Nachweis der Zulassung erforderlich. Also ist das Nutzen von GridGuide mit einem abgemeldeteten Schrottplatz-Fahrzeug imho gar nicht möglich.

 

Was kann man aus dem ICON des Fahrzeugs erkennen? Wäre es bei so einem Schrottplatz-Fahrzeug vielleicht besser WiFi off zu fahren?? Oder eher egal???

 

Und was können die Cops aus so einem ausgebrannten Fahrzeug noch herausfinden? Die letzten Besitzer?? Den Schrotthändler??? Im letzten Fall wäre kein Schrotthändler so blöd, "seine" Fahrzeuge Runnern oder anderen Verbrechern zur Verfügung zu stellen.

 

 

Fazit:

Die Runner bekommen für kleines Geld ein Fahrzeug. Sie brauchen noch ein falsches Kennzeichen (gefälscht oder gestohlen) damit sie nicht gleich auffallen. GridGuide steht nicht zur Verfügung. Und Fahrten in Gegenden, die GridGuide vorschreiben sind problematisch. Genauso wie generelle Kontrollen. Zusätzlich kann man kleine/witzige Defekte und Mängel in das Auto einbauen.

 

Eure Meinung?

 

 


  • MahdiAvendesora gefällt das

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#2 Sam Stonewall

Sam Stonewall

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.651 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2021 - 17:42

Da ein Fahrzeug kein eingeschränkter Gegenstand ist, ist auch keine Lizenz nötig. Ansonsten klingt das passend und zeigt grade, warum man sich auch bei Diebstahl nicht so anstellen sollte.


  • CMD gefällt das

#3 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.407 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2021 - 18:34

Da ein Fahrzeug kein eingeschränkter Gegenstand ist, ist auch keine Lizenz nötig.

 

Damit ist der Führerschein gemeint ... regeltechnisch eine Lizenz für eine eingeschränkte Aktivität.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#4 HerrGantenbein

HerrGantenbein

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 238 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2021 - 22:16

Meine Gruppe spielt in Berlin und dort bisher überwiegend in Anarcho-Bezirken. Da ist eine Matrixkennung geschweige denn GridGuide eher die Ausnahme, deshalb wäre das in meiner Gruppe kein Problem. Könnte man aber, wenn man es schnell machen will, über einen entsprechenden Schieber abhandeln (den entweder einer der Runner oder sogar der Schrottplatzbetreiber selbst kennt).

 

Ich würde vorschlagen, dass du schon vorher ansetzt: Vielleicht ist das Verticken idealer Fluchtfahrzeuge ja ein zweites Standbein des Schrottplatzbetreibers und dementsprechend professionalisiert. Er könnte Karren vorhalten, die noch offiziell angemeldet sind. Hätte da mehrere Szenarien im Kopf, die mir plausibel erscheinen:

- Der Halter hat die Abmeldung schlicht versäumt.

- Es gab einen (vielleicht absichtlich herbeigeführten) Verarbeitungsfehler, weshalb die Abmeldung nicht korrekt durchgeführt werden konnte.

- Der Fahrer ist tödlich verunfallt. Das Fahrzeug konnte entweder wiederhergestellt werden, oder der "Bordcomputer" wurde einfach in ein anderes Fahrzeug eingebaut.

- Besonders professionell wäre es, wenn der Schrottplatzbetreiber ein Netzwerk aus Strohmännern unterhält, die sich um Zulassung und Anmeldung der Fahrzeuge kümmern. Entweder mit gefälschten SINs oder mit SINs, deren Halter ihren Kopf für ein paar Creds gerne herhalten.


  • Sam Stonewall, MahdiAvendesora und Deus81 gefällt das

"Jede Verschwörungstheorie basiert auf der Vorstellung von akkumulierter Macht, womit sie reaktionär ist und letztlich falsch sein muss."


#5 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.132 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2021 - 04:13

Wenn jemand eine SIN und Lizenzen fälschen kann, wird es auch jemanden geben der ein Auto in den Systemen registrieren kann. Genauso gut kann ich mir vorstellen das es Hardware gibt die dem Gridguide vorgaukelt das unser Schrotplatzaudi gültig angemeldet ist. Es gibt ja auch Hardware um Gridguide zu umgehen etc.

 

Sicherlich wird eine Polizeikontrolle unter Umständen haarig aber ich denke mit entsprechender Vorbereitung wird sich auch das händeln lassen.

 

Zum Schrottplatzhändler

RFID Schips lassen sich neutralisieren. Andere Kennungen wie Seriennummern entfernen. Zudem wird der Schrotti evtl nicht mit legal erworbenen Fahrzeugen handeln wenn er weis das es damit Probleme geben wird, aber es wird welche geben die auch Karren haben die nicht auf ihn zurückfallen.

 

 

So wie Sicherheitstechnik und Prozeduren weite Sprünge nach vorne machen um Kriminellen das Leben schwer zu machen, genauso weite Sprünge macht die Gegenseite um den Cops ein Schnippchen zu schlagen.

 

 

5. Zulassung bei der zuständigen Zulassungsstelle und Vergabe des Nummernschilds (sind die immer staatlich oder werden die auch von exterritorialen Konzernen zugelassen?)

Denke mal das ein Fahrzeug aus dem Fuhrpark von S-K Prime auch ein entsprechendes Kennzeichen von S-K Prime haben wird. Ggf in einer übergreifenden Datenbank registriert so das sich bei Verkehrsverstößen ein Auto immer noch zuordnen lassen wird.

 

Was kann man aus dem ICON des Fahrzeugs erkennen? Wäre es bei so einem Schrottplatz-Fahrzeug vielleicht besser WiFi off zu fahren?? Oder eher egal???

Aus dem Icon selber vermutlich nicht so viel. Ist ja erstmal nur ein Icon. Das Icon einer Waffe sendet ja auch nicht Standardmäßig die Serien Nummer.

Identifikation etc wird eher über eine zusätzlichen Transponder und oder Gridguide Anmeldungen laufen. Bei Oma Erna kann die Polizei vermutlich einiges verwertbare auslesen, bei der Karre von örtlichen Drogenkartellboss vermutlich nichts so viel. 

 

Und was können die Cops aus so einem ausgebrannten Fahrzeug noch herausfinden? Die letzten Besitzer?? Den Schrotthändler???

Wird drauf ankommen wo die Karre herkommt und wer alles was angestellt hat, damit das Auto in die Schatten abtaucht. So wohl als auch evtl aber auch weniger als nichts... Pauschal wird man das kaum beantworten können.

 

 

Fazit:

Die Runner bekommen für kleines Geld ein Fahrzeug. Sie brauchen noch ein falsches Kennzeichen (gefälscht oder gestohlen) damit sie nicht gleich auffallen. GridGuide steht nicht zur Verfügung. Und Fahrten in Gegenden, die GridGuide vorschreiben sind problematisch. Genauso wie generelle Kontrollen. Zusätzlich kann man kleine/witzige Defekte und Mängel in das Auto einbauen.

Wie gesagt wird es ganz darauf ankommen was die Runner unternehmen. Mit der richtigen Vorbereitung wird einiges möglich sein. Wer sich da keine Mühe gibt kann hingegen auch einen "spannenden" Ritt mit unserem Schrotplatzaudi erleben...



#6 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.241 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2021 - 07:02

Moin,Moin
 

 

Genauso gut kann ich mir vorstellen das es Hardware gibt die dem Gridguide vorgaukelt das unser Schrotplatzaudi gültig angemeldet ist. Es gibt ja auch Hardware um Gridguide zu umgehen etc.

 

Genau das macht der Transponderchip (in Kombi mit dem Smartnummernschild)

Basismod vieler meiner Chars(deren Fahrzeuge) sowohl in SR3,4A als auch SR5

 

mit Tanz am Morgen

Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#7 tspe

tspe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 227 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2021 - 12:15

Wenn wir in den vergangenen 20 Jahren eins gelernt haben, dann ist die Sache mit den zwei Seiten. Technologische Entwicklung geht immer einher mit Missbrauch und Schwachstellen. Sprich, fähige Köpfe werden immer einen Weg finden, in „bombensichere“ Systeme hineinzukommen und sie zu manipulieren. Gut gefällt mir das bereits oben genannte Argument, dass SINs sich ja auch fälschen lassen. Das beruht auf dem Prinzip, dass eine Überprüfung nicht zwangsläufig eine Übereinstimmung von Daten vornimmt, sondern lediglich eine Plausibilitätsprüfung vornimmt. Das geht deutlich schneller und mit weniger Datenvolumen.

Sprich, bei einer Routineüberprüfung einer vorbeidonnernden Blitzen an der A67 wird nicht überprüft, ob der Halter des Fahrzeugs wirklich existiert, sondern, ob der Wagen zugelassen ist. Es wird auch nicht aufwendig untersucht, ob das Vehikel wirklich mit ALI kommuniziert, sondern lediglich, ob ein entsprechendes Signal emittiert wird. Solche Signale, die lediglich die Plausibilität überprüfen, sollten auch zu fälschen sein. Entsprechend sollten auch Autos zu stehlen sein. Dazu braucht es heute und morgen eben vor allem Software-Knowhow.


  • Sam Stonewall und CMD gefällt das

#8 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.407 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2021 - 13:13

Mir geht es imho weniger um die technische Machbarkeit sondern um den praktischen Einsatz.

So eine Karre wird üblicherweise für 1 bis maximal 2 Tage benötigt und danach entsorgt. Wieviel ist ein Runner bereit dafür auszugeben damit sich der Run noch lohnt.
Ich tippe mal auf einen Betrag zwischen 400 bis 800 Nuyen.

Zu diesem Preis müsste ein Schieber all die Spezialisten und den Aufwand finanzieren ... eigentlich noch weniger, da ja auch der Schieber/Schrotthändler was dran verdienen will. Imho ein unrealistisches Setting.

Ein anderer Aspekt: Für 11.000 Nuyen bekommt man eine vernünftige gefälschte 4er SIN + gefälschter Führerschein und kann damit ganz "legal" ein Fahrzeug betreiben.

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#9 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.132 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2021 - 21:51

Ja wenn die Runner sich keine Mühe geben kann eine Polizeikontrolle haarig werden.

 

 

Am einfachsten wäre es dann wohl eine Karre zu klauen. Aber auch das könnte Probleme verursachen wenn der Besitzer das Auto als gestohlen meldet.

 

Eine andere Idee wäre es den Transponderchip und ggf das Smartnummernschild so zu gestalten das er leicht ein und ausgebaut werden kann. So kann man ihn, wenn das Fahrzeug entsorgt werden soll einfach mitnehmen und für das Nächste wieder einsetzen.



#10 tspe

tspe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 227 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2021 - 11:30

Eine andere Idee wäre es den Transponderchip und ggf das Smartnummernschild so zu gestalten das er leicht ein und ausgebaut werden kann. So kann man ihn, wenn das Fahrzeug entsorgt werden soll einfach mitnehmen und für das Nächste wieder einsetzen.


Ich gehe davon aus, dass das Nummernschild ohnehin rein virtuell in der AR existiert. Und damit von einem fähigen Spezialisten manipulierbar ist. Transponder lassen sich auch manipulieren, ausbauen muss man die dann nicht. Alles, was über den schönen Wifi-Standard erreichbar ist, kann manipuliert werden.

Ich liebe übrigens die Szene aus dem Film „Ghost Dog“, in dem der Autoklau rein elektronisch über die Bühne geht. So kann ich mir das gut für SR vorstellen.

#11 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.407 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2021 - 11:58

Ich gehe davon aus, dass das Nummernschild ohnehin rein virtuell in der AR existiert.


AK s. 160 SMARTSCHILD
"Die meisten Regierungen greifen beim Identifizieren von Fahrzeugen vor allem auf elektronische Maßnahmen zurück, aber einige bestehen immer noch auf physischen Nummernschildern. Da eine eindeutige Identifikation etwas ist, was der durchschnittliche Runner vermeiden will, bringen die meisten von ihnen Smartschilder an. Diese Schilder bestehen aus intelligenten Materialien und können sich mit einer Komplexen Handlung verändern, um jede beliebige Form und Farbe anzunehmen, die heutzutage auf der Welt benutzt wird.

Macht auch Sinn in Zusammenhang mit der Verkehrsüberwachung per Kameras.

Zum Schleierchip:


AK s. 160 SCHLEIERCHIP
"Alle Regierungen der zivilisierten Welt verlangen, dass ein Fahrzeug eindeutig elektronisch gekennzeichnet ist und diese Kennzeichnung auf Verlangen übermittelt. Dadurch können Gesetzeshüter und befugte Regierungsbehörden (und einige Unbefugte) ein Fahrzeug schnell identifizieren und verfolgen. Das mag für den gewöhnlichen Lohnsklaven toll klingen, aber all diese Dinge will ein Runner vermeiden wie die VITAS-Pest. Daher ist das Installieren eines Schleierchips bei allen, die Fahrzeuge für schattenhafte Aktivitäten benutzen wollen, praktisch ein Muss. Der Schleierchip ahmt einen normalen Fahrzeugchip nach, kann aber mit einer Komplexen Handlung angewiesen werden, eine zufällige Identifikationsnummer zu übermitteln, die glaubwürdig scheint. Das Einbauen eines Schleierchips dauert 10 Minuten und erfordert eine erfolgreiche Probe auf Hardware + Logik [Geistig] (2)."

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#12 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.132 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2021 - 15:13

Das Einbauen eines Schleierchips dauert 10 Minuten und erfordert eine erfolgreiche Probe auf Hardware + Logik [Geistig] (2).

 

Dann haben die Runner echt keine Ausrede für mangelnde Vorbereitung.



#13 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.407 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2021 - 15:37

Ausrede #1
Kein technischer Charakter mit Hardware in der Gruppe.

Ausrede #2
Verfügbarkeit 8V nicht geschafft.

;)
  • Luxgram gefällt das

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#14 Lyr

Lyr

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.132 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2021 - 18:27

Najo Hardware + Logik [Geistig] (2). ist jetzt auch nicht die Hammerschwere Probe. Da sollte der Gruppen Decker durchaus schon was machen können. Und Grundlegend gehen wir hier doch von halbwegs fähigen Runnern aus. Da sollte der Run nicht an einer simplen Hardware + Logik [Geistig] (2) scheitern.

 

Und Verfügbarkeit 8V ist auch nichts woran ein Fähiges Runner Team verzweifeln sollte. Wenn der Chip wieder ausgebaut hat kann man ihn ja wieder verwenden. Das heißt man muß nicht für jeden Run einen Chip besorgen.

 

 

Wenn es schnell gehen soll schaltet man da einen Adapter zwischen. Sprich der Adapter wird mit der Handwerksprobe eingebaut und der Chip dann einfach eingesetzt. Und nach dem Run den Chip aus dem Adapter holen und die Karre in den nächsten Fluss schieben... oder so.

 

 

 

Wenn die Runner sich nicht vorbereiten wollen, ist das halt so. Aber es ist nicht Mega schwer unter dem Radar zu bleiben. Und natürlich muss man nicht für jeden Run solch einen Aufwand betreiben, aber wenn der Run daran scheitert, dass die Runner wegen so was an einer simplen Autokontrolle auffligen haben sie es nicht besser verdient.



#15 tspe

tspe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 227 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2021 - 13:56

AK s. 160 SMARTSCHILD

 

 

Blöde Frage: AK steht ja nicht für Arkane Kräfte, oder? Stehe gerade auf dem Schlauch...






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0