Zum Inhalt wechseln


Foto

Abenteuer, die Spieler*innen ermöglichen sie selbst zu sein


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 tacituz

tacituz

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 12. Juni 2021 - 23:00

Überschrift sagt eig. alles. Bisher habe ich nur Erfahrungen mit den 1920ern gemacht und finde den Gedanken ziemlich interessant, dass man im Spiel mal sich selbst spielen kann. Gibt es vorgefertigte Abenteuer, die ihr kennt oder fallen euch Now Abenteuer ein, die sich da gut umwandeln lassen könnten?

Vielen Dank Euch!
  • 123 und Hasturs Erbe gefällt das

#2 Hasturs Erbe

Hasturs Erbe

    Bootsverleiher am See Hali

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 1.135 Beiträge

Geschrieben 13. Juni 2021 - 08:27

Des Königs Banner wallt empor.

https://seanchuigoes....com/szenarien/

Hat bisher immer gut geklappt, besonders als Einstieg für Hobbyneulinge und zum "erstbeschnuppern" in einer neuen Gruppe.

Bearbeitet von Hasturs Erbe, 13. Juni 2021 - 08:30 .

  • Wight, Ubelogar und tacituz gefällt das

Während meiner Genesung hatte ich den König in Gelb gekauft und zum ersten Mal gelesen. Ich erinnerte mich, dass mir nach der Lektüre des ersten Akts der Gedanke kam, besser damit aufzuhören. Ich sprang auf und warf das Buch in den Kamin; der Band traf den Kaminrost und blieb aufgeschlagen im Licht des Feuers liegen. Hätte ich nicht einen Blick auf die ersten Worte des zweiten Akts erhascht, hätte ich es wohl nie zu Ende gelesen, doch als ich mich vorbeugte, um es aufzuheben, blieb mein Blick auf der aufgeschlagenen Seite haften, und mit einem Schrei des Entsetzens oder vielleicht eines so durchdringenden Entzückens, dass es in jedem Nerv brannte, riss ich das Ding aus den Kohlen und kroch zitternd in mein Schlafzimmer, wo ich es immer wieder von vorn las, und ich weinte und lachte und bebte vor Grauen, das mich zuweilen noch heute heimsucht. Dies ist, was mich beunruhigt, denn ich kann Carcosa nicht vergessen, an dessen Himmel schwarze Sterne hängen; wo sich der Schatten menschlicher Gedanken des Nachmittags verlängert, wenn die Zwillingssonnen im See von Hali versinken; und in meinem Geist wird auf ewig die Erinnerung an die Bleiche Maske bleiben. Ich bete zu Gott, dass er den Autor verflucht, denn dieser Autor verfluchte die Welt mit seiner wunderschönen, gewaltigen Schöpfung, so schrecklich in ihrer Einfalt, so unwiderstehlich in ihrer Wahrheit – eine Welt, die nun vor dem König in Gelb erzittert.

 

 

R.W.Chambers KiY


#3 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 934 Beiträge

Geschrieben 13. Juni 2021 - 08:46

Wir wollten mal bei Cthulhu uns selbst in Werte übersetzen. Wenn einer meint, er hat Springen 55%, muss er aber auch vorspringen usw. Alleine die Erstellung der Charakterblätter wäre schon Fun gewesen. Dann hätten wir eine Zombieapokalypse gespielt, die bei uns zu Hause losgegangen wäre.

Leider kam dann die reale Apo . . . äh Pandemie.
  • Hasturs Erbe und tacituz gefällt das
E pluribus unum

#4 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.449 Beiträge

Geschrieben 13. Juni 2021 - 09:54

Die End of world Reihe von Fantasy flight Games startet vier (thematisch, innerhalb des jeweiligen Themas dann je mehr) Weltuntergangsumgebungen, bei der man ingame als Rollenspielgruppe am Spieltisch startet (starten kann, wenn ich mich richtig erinnere) und ab da geht die Apokalypse dann los (thematisch geht der Weltuntergang in den vier Bänden aus von: Zombies, Maschinen, Aliens, Götter).

 

An NOW Szenarien hätte ich jetzt gesagt, dass hier jedes AB geeignet ist, das die Charaktere zufällig in die Handlung zieht (z. B. Das erste AB aus der Nocturnum NOW Kampagne, wo man mit dem Auto in einem Dörfchen anhalten (muss). Später (in Band 3?) gibt es dann das Szenario um die drei Weberinnen - dazu habe ich mal eine online Runde geleitet und einen Spielbericht hier verfasst, wir haben Rentner gespielt, ergo das sollte mit so ziemlich jedem Investigator klappen ;). Auch die Welt des Paul Wegner und Sie haben ihr Ziel erreicht startet ja sehr zufällig in Bezug auf das Einbeziehen der Investigatoren, sollte also auch problemlos klappen.

Auch die Idee, dass die Spielercharaktere ingame irgendwelchen seltsamen Ereignissen (aufgrund ihres Rollenspiel-Mythos-etc.-Hintergrundes auf den Grund gehen wollen oder deshalb besonders anfällig sind für Träume o.ä. (-Cthulhu oder gelber König...) finde ich gut vorstellbar (ich denke hier an die Purist-Kampagne von Walmsley The final revelation, bei der man mit einer Gruppe Menschen startet, die an Übernatürlichem interessiert sind und daher in den Freitagsclub gehen. 

Ich meine auch, dass in Petersens Abscheulichkeiten ein AB drin ist (das erste?), das leicht zu nutzten sein müsste. Einer der Investigatoren erbt ein Hotel und muss/möchte es renovieren. Von hier aus geht es dann recht schnell: Hallo liebe Rollenspielfreunde, könntet ihr mir ein wenig helfen und ... los geht die eigentliche Handlung.

 

Beim Schreiben fällt mir auf: Ich glaube, dass es nicht sonderlich schwierig ist, sämtliche NOW-Szenarien, die nicht auf einer bestimmten Berufsgruppe (oder ähnlich sehr speziellen Anforderungen) als Anforderungsprofil beruhen, auf personalisierte Investigatoren umzumünzen. Schwieriger wird es da wohl erst, wenn der spezifische Background der Mitspielenden berücksichtigt werden soll, wobei auch das ja im Prinzip recht unabhängig davon ist, ob man fiktive Investigatorenhintergründe auf die Story zuschneiden will oder eben reale.

 

EDIT: Viele der Fear‘s Sharp Little needle Szenarien müssten sich ebenfalls gut für die angedachte Nutzung eignen, z. B. das hier (man startet dann halt nicht mit Künstern (m/w/d), sondern mit beiliebigen Cafebesuchern).


Bearbeitet von 123, 13. Juni 2021 - 10:02 .

Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#5 Harbringer357

Harbringer357

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 188 Beiträge

Geschrieben 13. Juni 2021 - 13:35

Würde auch sagen, dass NOW Szenarien recht gut zu nutzen sind. The Derelict (mir fällt der deutsche Titel gerade nicht ein) aus Petersens Abscheulichkeiten wäre auch sehr gut. Bootsreise Gewonnen und ab dafür.

#6 Seraph

Seraph

    Revolvermann

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 772 Beiträge

Geschrieben 14. Juni 2021 - 14:29

"Blutiges Schäferstündchen" für NOW.


  • 123 gefällt das
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0