Zum Inhalt wechseln


Foto

Zollkosten bei Print On Demand


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
24 Antworten in diesem Thema

#16 Argant1800

Argant1800

    Hohepriester des Unbekannten

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 200 Beiträge

Geschrieben 07. September 2021 - 17:27

Ich habe gerade mehrere nicht Pegasus/Chaosium Sachen für CTHULHU über Drivethru erworben und musste horrend viel Zoll zahlen (2 SC und 1 HC = über 30 €.)

Bin not amused.

Ich habe gehört, die Zollkosten betragen in Wirklichkeit ca. 20% des Produktenwerts. Aber theoretisch sollte man nur die MwSt. zahlen und Bücher sind sogar keine Luxuswaren.



#17 Ubelogar

Ubelogar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 338 Beiträge

Geschrieben 07. September 2021 - 17:54

Wenn der warenwert von 3 Büchern bei 150€ liegt, passt es ja

#18 Serdalamand

Serdalamand

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge

Geschrieben 08. September 2021 - 13:42

Es sind ja nicht nur Zollkosten. Inwzischen gibts auch ne Einfuhrsteuer die bezahlt werden muss und dann kommt noch ne Bearbeitungsgebühr drauf. Das wird schon passen vom Betrag. 



#19 WarFred

WarFred

    Älteres Opfer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 311 Beiträge

Geschrieben 08. September 2021 - 22:46

Ähhh... Einfuhr-USt gibt es nicht erst neuerdings: die hat jeder zu bezahlen, der Ware außerhalb der EU kauft. Nur viele machen das nicht (von allein).



#20 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.274 Beiträge

Geschrieben 09. September 2021 - 11:57

Wenn der warenwert von 3 Büchern bei 150€ liegt, passt es ja

Der Kaufpreis lag bei rund 80 €


Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#21 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 921 Beiträge

Geschrieben 09. September 2021 - 14:19

Evtl. war da noch eine Chefredakteur-Steuer drauf ;-)
  • Hasturs Erbe gefällt das
E pluribus unum

#22 abm

abm

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 10. September 2021 - 16:35

Die Einfuhrsteuer auf Bücher beträgt 7%.(Karten, Broschüren, Magazine).

Dann kommt es noch darauf an ob der Warenwert höher oder niedriger als 150,00 € sind. Unter 150,00 ist es Zollfrei, über 150,00 kommt der Zoll hinzu.

Der Postdiestleiter darf (und macht es) eine Dienstleistungsgebühr für die Verzollung erheben. Bei der DHL sind das 6,00 €, bei anderen Paketdiensten kann es auch mehr sein.

Ich habe kürzlich ein Päckchen aus GB bekommen das falsch verzollt wurde, 19% auf ein Buch. Jetzt darf ich mich mit einer Menge Forumlare herumschlagen. Dass fängt damit an, dass ich bei der DHL einen Abgabebescheid beantragen musste. Sobald der bei mir ankommt, muss ich dann beim Zoll einen Antrag auf Rücherstattung stellen. Das macht Spass.

Mein Rat:
Seht zu das euer Warenwert ≤ 150,00 ist.
Schaut auf die Quittung des Paketdienstes. Zoll und Paketdienstgebühr müssen getrennt ausgewiesen werden.
Rechnet nach wieviel Prozent Einfuhrsteuer erhoben wurde.
  • Argant1800 und GrumpyElk gefällt das

#23 GrumpyElk

GrumpyElk

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 11. September 2021 - 06:48

Die Einfuhrsteuer auf Bücher beträgt 7%.(Karten, Broschüren, Magazine).

Dann kommt es noch darauf an ob der Warenwert höher oder niedriger als 150,00 € sind. Unter 150,00 ist es Zollfrei, über 150,00 kommt der Zoll hinzu.

Der Postdiestleiter darf (und macht es) eine Dienstleistungsgebühr für die Verzollung erheben. Bei der DHL sind das 6,00 €, bei anderen Paketdiensten kann es auch mehr sein.

 

[...]

Mein Rat:
Seht zu das euer Warenwert ≤ 150,00 ist.
Schaut auf die Quittung des Paketdienstes. Zoll und Paketdienstgebühr müssen getrennt ausgewiesen werden.
Rechnet nach wieviel Prozent Einfuhrsteuer erhoben wurde.

Dann wurde meine Ware mit Sicherheit falsch verzollt. Waren ja nur die beiden Bücher mit einem Warenwert, wenn ich mich recht erinnere, zwischen 50 und 60 €. Also eine Einfuhrsteuer von ca. 20 % (Österreich) muss es gewesen sein. Andererseits komm ich mit den rund 12 € die ich zahlen musste nicht mit der Dienstleistungsgebühr von 6 € hin. Das ist für mich alles sehr undurchsichtig. Aber ob der Aufwand der Rückabwicklung die 6 € wert ist, ist fraglich. Nächstesmal werd ich mir das aber überlegen.

 

Da ich bei dem Irrtum keine Absicht unterstelle, muss die Ware einfach schlecht deklariert gewesen sein. Vielleicht spielt sich das ja noch ein.


Bearbeitet von GrumpyElk, 11. September 2021 - 06:52 .


#24 Argant1800

Argant1800

    Hohepriester des Unbekannten

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 200 Beiträge

Geschrieben 13. September 2021 - 14:34

Ich habe auch bemerkt (vor dem 1.7.21), dass Bearbeitungsgebühren hinzugefügt waren, wenn ein ausser der Euro-Zone kommendes Paket durch eine Privatfirma (z.B. UPS) zugestellt war.



#25 Malkav

Malkav

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 14. September 2021 - 11:12

gibt es schon updates ob und wann die aus der eu liefern?






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0