Zum Inhalt wechseln


Foto

Feedback: Revierbericht 2082


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
47 Antworten in diesem Thema

#31 tspe

tspe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 235 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 08:37

Hat der Golf GTI eigentlich einen Gravantrieb? Und müsste er nicht GTI Golf heißen?  B)



#32 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.555 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 11:33

Versteh ich nicht. Mach mich schlau. 


RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#33 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.555 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 11:38

Für sowas gäbe es dann ein Wiki an dem dann alle kollektiv mitarbeiten könne um dieses Wissen zusammenzutragen *hust*
Das Problem an so einem Wiki (wie auch an vielen anderen Dingen) ist jedoch: "Jemand müsste mal...". Es bedarf halt aktive Mitarbeit.

Vllt sollte man mal nen jährlichen Spendenaufruf für die Helix machen, für die dann ein Redakteur beschäftigt wird ("Jetzt spenden! 41 Redaktionsstunden haben wir schon!")  


RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#34 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.273 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 11:38

Das ist glaub ich eine Anspielung auf Vollgas, weil GTI die Abkürzung der Evo-Firma ist, die Anti-Gravtechnologie baut.


  • tspe gefällt das

"The best thing about being a writer is that you can do what you love every day, which is hating yourself." - Ian Bogost

"Okay who has tips for motivating yourself to clean your apartment" - Alexis Benveniste
"Start writing a book." - Isaac Fitzgerald

 

 

Toss a Coin to your Freelancer


#35 Sascha M.

Sascha M.

    Der junge Wilde

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.273 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 11:40

 

Für sowas gäbe es dann ein Wiki an dem dann alle kollektiv mitarbeiten könne um dieses Wissen zusammenzutragen *hust*
Das Problem an so einem Wiki (wie auch an vielen anderen Dingen) ist jedoch: "Jemand müsste mal...". Es bedarf halt aktive Mitarbeit.

Vllt sollte man mal nen jährlichen Spendenaufruf für die Helix machen, für die dann ein Redakteur beschäftigt wird ("Jetzt spenden! 41 Redaktionsstunden haben wir schon!") 

Wenn ich dafür Geld kriegen würde: Noch besser. Allerdings sollten nicht nur Freelancer und sonstige mit SR Involvierte dort mitarbeiten, sondern gerne auch ein paar der Konsument*innen, maybe?


"The best thing about being a writer is that you can do what you love every day, which is hating yourself." - Ian Bogost

"Okay who has tips for motivating yourself to clean your apartment" - Alexis Benveniste
"Start writing a book." - Isaac Fitzgerald

 

 

Toss a Coin to your Freelancer


#36 Luxgram

Luxgram

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 158 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 12:57

Viele von den im Revierbericht 2082-Buch nicht beschriebenen Orten wurden in früheren Publikationen beschrieben. Zum "Level Up" gibt es zB im Reiseführer eine Beschreibung (S.123) und einen Grundriss (S.124)*. 

 

Ah, okay! Das wusste ich nicht, wie geschrieben, ist der Revierbericht meine erste gelesene Publikation zum RRP - dann schau ich doch gleich mal, wie gut man den Reiseführer noch bekommt :)

 

 

... Es ist leid Insofern ist es ein Service in diesem Revierbericht, dass die Kartengötter sich durch sämtliche früheren Publikationen gegraben haben und wirklich alle Orte nochmal genau verortet haben, die IRGENDWO mal beschrieben wurden (offenbar wurde "Le Matrix" übersehen).

La Matrix wurde nicht übersehen sondern befindet sich schlicht und ergreifend außerhalb des dargestellten Kartenausschnitts. Die Location auf Biegen und Brechen mit reinzunehmen hätte entweder bedeutet den Kartenausschnitt weiter nach Osten zu verschieben (wo sonst nichts weiter zu sehen ist, dafür im Westen das Zentrum und damit Locations zu opfern) oder den Maßstab zu verkleinern, was das Eintragen der Locations in der City erschwert hätte. Also insofern, wer wissen will, wo Le Matrix ist: hier.

 

Das es nicht auf der Karte wäre, klar. Es wird aber auch nicht im Buch erwähnt und das fand ich schade, eben weil es ein schöner Querverweis auf eine andere (gute) Publikation gewesen wäre.



#37 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.555 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 16:18

Es gibt grundsätzlich nur äußerst hervorragende Publikationen, und wir können nicht auf alle verweisen :)


RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#38 Feanor

Feanor

    Kartenkrizzler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 47 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 16:58

Ich hab in den vergangenen Tagen den Revierbericht komplett durchgelesen und will es wie Luxgram halten und Einordnungspunkte zu meinem Feedback geben. Ich habe keinen vorherigen Quellenband zum RRP gelesen, mein Referenzwerk ist der Datapuls: Hamburg. Meine bisherigen Infos über den RRP habe ich über die Shadowhelix bezogen (und wenn ich die Zeit dazu habe, füge ich dort auch gerne etwas ein - aber eine Priorisierung wäre verdammt hilfreich, genauso wie die Wiederherstellung der Funktion, auch Bilder hochzuladen).

 

Allem voraus muss ich sagen, dass ich mit dem Revierbericht sehr zufrieden bin, etwaige Kritikpunkte sind eher als Verbesserungsvorschläge aufzufassen.

 

Ich bin direkt vom Einstieg (tatsächlich direkt vom Kasten "RRP in Kürze") an sehr angetan, was Schreibstil und Flow angeht. Die Sprache ist angenehm lesbar, Informationen werden gut vermittelt, die Schattenkommentare bieten einen wahrnehmbaren Mehrwert und die vereinzelten Einwürfe trockenen Humors haben mich oft zum schmunzeln gebracht. Das Layout sitzt hervorragend, die Illustrationen sind durchweg gelungen und ergeben ein stimmungsvolles Gesamtbild. Über die gesamte Buchlänge habe ich maximal eine handvoll Fehler gefunden, eine Illustration zu einer der Z-Zonen wäre noch das i-Tüpfelchen gewesen. An dieser Stelle auch ein riesiges Lob an die Kartengötter, dass ist verdammt gute Arbeit, die mit den beigefügten Karten und den Locations geleistet wurde. Auch die erprobte generelle Aufteilung, Struktur und Abfolge des Buches mit Stadtrundgang, Schlaglichtern, Machtfaktoren, Unterwelt und Spielmaterial empfinde ich abermals sehr angenehm.

 

Zum geschrieben Wort an sich hatte ich über einen längeren Zeitraum beim Lesen das Gefühl, dass mir etwas fehlte, konnte allerdings nicht wirklich differenzieren was. Der Stadtrundgang mit den Beschreibungen der einzelnen Städte ist an sich gut, zu jeder fallen mir nun die wichtigsten 1-2 Faktoren direkt ein. Das ist prägnant und nicht zu überladen. Die Schlaglichter haben mir sogar noch besser gefallen, da fühlt man richtig wie sich Gedanken um die ganzheitlichen Konzepte der Orte gemacht wurden (bestes Beispiel: Die Adressvergabe in Wuppertal, ein Schmankerl für jeden Weltenbauer). Wenngleich das Seelieviertel für mich etwas überraschend kam und eher wie eine DnD-Hubworld anmutet, kann ich mir eine lustige Zeit mit Runnern auf Drogentrip darin vorstellen - es entspricht eben nicht ganz meiner Weltenerzählung von Shadowrun, aber das ist manchmal auch gut so. Auch die Machtfaktoren und Unterwelt empfinde ich als gelungen, allerdings habe ich (zumindest aktuell) nicht das Gefühl, dass - im Vergleich zu anderen Büchern - viel neues angestoßen wurde. Wobei mir da auch Referenzen fehlen können. In den Spielinformationen finde ich die Beschreibungen der typischen Charaktere extrem hilfreich, diese kurzen Schlaglichter auf einzelne Personen machen für mich vieles ungemein greifbarer. Auch die Locations finde ich super, bin immer ein Riesenfan davon, wenn hier "Alltagslocations" beschrieben werden, auf die die Runner eher zufällig stoßen können denn als definiertes Ziel eines Runs (die arbeite ich gerne selber aus).

 

Beim Lesen wirkt der RRP für mich wie ein Ort der krassen Gegensätze. Die oberen 1% genießen Lufttaxi und Bio-Champus, die 9% darunter wünschten sie könnten eben jenes tun, die untersten 25% versuchen jeden Tag aufs Neue nicht zu verrecken und die breite graue Masse dazwischen betäubt sich täglich mit Alkohol und Trideo. Diese Kontraste wurden anschaulich beschrieben, für meinen Geschmack etwas zu redundant. Während des Städterundgangs fühlte es sich mehrmals etwas zäh an, als würde etwas wiedergekäut werden. Ich meine nach dem Lesen des Buches ein sehr gutes Gefühl davon zu haben, wie man sich als RRPlexer fühlt, welche Mentalität man hat und wie es für die Bewohner ist. Gleichzeitig fehlte mir aber die Dichte der Plothooks, die mMn. in anderen Publikationen präsenter waren. Konkret kann ich das an den grauen Kästen festmachen. Ich liebe sie! Sie unterbrechen angenehm den Lesefluss und bieten in eine Vielzahl von Ideen als Schlaglichter auf wenigen Zeilen. Davon wünsche ich mir mehr, gerade im persönlichen Vergleich zum DP Hamburg. Gefühlt schlage ich dort eine Seite auf und habe direkt Inspirationen für einen Run, beim Revierbericht muss ich dafür blättern. Das ist so ziemlich mein größter Wunsch für zukünftige Publikationen: Mehr graue Kästen, mehr winzige Anrisse von möglichen Orten, Geschichten, Persönlichkeiten. Insbesondere beim Fokus auf und dem Kontrast zwischen einerseits dem Spiel der Megas und andererseits dem Krieg in der Gosse fehlten mir die Zwischentöne, sozusagen die Inspirationen für "normale" Runs. Eben jene, bei denen man weder Straßenrunner noch Toprunner ist, sondern wie die allermeisten irgendwas dazwischen.

 

Nach dem Lesen des Revierberichts habe ich das Gefühl, den RRP sehr gut beschreiben zu können, aber nicht so viele neue Anreize bekommen zu haben, dass ich sage: "Geil, ich schreibe mir jetzt direkt einen Run dazu." Es fehlte das gewisse etwas, eine leise Ahnung der Unvollständigkeit. Ich denke ich habe ausgemacht, woran das liegen könnte: Der Revierbericht 2082 gehört für mich ganz klar zu Budenzauber und Vendetta dazu. Sie stellen das dar, was mir beim Revierbericht fehlt: der finale Push, um mich vom Lesen an den (virtuellen) Spieltisch zu schmeißen (dazu sei gesagt, dass ich beide Bücher besitze, aber nur schlaglichtartig durchgescrollt habe). Ohne da jemanden irgendwas vorwerfen zu wollen, macht dies im Marketing und Verkauf ja auch einfach Sinn (und funktioniert in meinem Beispiel auch), trübt aber meinen spezifischen Blick auf das alleinstehende Buch etwas.

 

Von daher mein (vorläufiges) Fazit:

Der Revierbericht 2082 ist ein wirklich gelungenes Buch. Es macht Spaß, in die verschiedenen Bereich des Rhein-Rhur-Megaplexes einzutauchen, die Komplexität, Kultur und Verflechtungen des Molochs versuchen zu verstehen und sich ihn ihr zu verlieren. Wirklich vollständig wirkt das Buch aber erst mitsamt Vendetta und Budenzauber, die für mich die Brücke zum Spieltisch schlagen, was idealerweise durch den Quellenband an sich schon geschehen sollte.
[Wertung: 12/15 Schuss Gelmunition im Ares Predator VI Magazin]


  • Darian, slowcar und Derewanderer gefällt das

#39 Niall Mackay

Niall Mackay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 91 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 17:49

Nachdem ich den Band gestern auch fertig gelesen habe geb ich mal meinen Senf dazu.

 

Wie es sich für einen Franken gehört tu ich erstmal meckern, aber Lob gibt's auch. ;)

 

Allgemein:

- Metallecken: Manche finden's geil, ich toleriere sie bei irgendwelchen Special-Sachen wie dem Schattenhandbuch, die eh an anderer Stelle im Regal stehen, aber bei einem Buch was ganz normal zwischen die anderen Quellenbände sortiert wird stören die eher. Habe da eher Angst die nebenstehenden Bücher zu verkratzen als dass der Ecken-Schutzeffekt positiv ist. (Mal abgesehen davon, dass ich es einfach für Ressourcenverschwendung halte, aber das könnte man wohl auch generell von den von mir bevorzugten Totholz-Versionen behaupten... :unsure:)

- Ist halt nur der RRP... Ich kenn die Begründungen warum es immer Hamburg, Berlin und RRP sind, und ich finde die Updates der "Regionalbände" auch generell nicht verkehrt, aber naja, ist halt wieder der in meinen Augen uninteressanteste Plex in den ADL. ;) Mir würde das Update auch im Datapulsformat reichen (meinetwegen auch zwei: Einmal Essen und einmal der Rest), wenn wir dafür mal einen "großen" Band über einen neuen Plex bekämen.

- Zum Inhalt: Rundgang durchs Revier naja, ist in meinen Augen halt eine 08/15-Großstadt. Siehe oben. Wer von dort kommt der freut sich vielleicht sein Dorf explizit erwähnt zu sehen, aber ansonsten ist das Kapitel in meinen Augen verschenkter Platz, der besser einem Ausbau der Perlen im Revier zu Gute gekommen wäre. Hier stecken die interessanten Sachen: Neu-Essen(!), Düsseldorf-Zentrum, Wuppertal, Dortmund-Nordstadt... Das Kapitel finde ich spitze, und hätte mir da auch gerne noch vier, fünf genauer beschriebene Schlaglichter mehr gewünscht.

Besonders klasse fand ich das Organisierte-Kriminalität-Kapitel und auch, dass die Auswirkungen der Vendetta hier und da immer wieder auftauchten und nicht nur im Mafia-Kapitel gesammelt waren. Allerdings hätte ich mir ein klein wenig mehr zu den Vory gewünscht, auch wenn sie eine herbe Niederlage hinter sich haben. Dass die Troudalis erst einen sehr kurzen eigenen Text haben, nur um dann unter "ferner liefen..." nochmal einen sogar längeren Absatz zu haben, hat mich tatsächlich kurz etwas verwirrt - da hätte man mMn sinnvollerweise einen längeren eigenen Text draus gemacht, statt die zweimal zu beleuchten. Auch die Schimanski-Bullen fand ich sehr schick. Und einen Extrapunkt gibts schon allein für die Wortschöpfung der "Hasenzüchterhooligans". Da musste ich tatsächlich kurz lachen. :D  Die 36 RRPler fand ich auch schön, wohingegen mir die Kurz&Knackig-Würfeltabellen eher weniger geben - stattdessen jeweils 1-2 kreativere Sachen statt "euch greifen W6 Ratten an" (o.ä.), so im Stil der genannten 36 RRPler, hätten mir besser gefallen (die in meinen Augen einzig praktische davon ist die mit den FTS-Boxen, und die Musik finde ich auch ok aber hätte sie lieber in einem besser lesbaren Format gehabt (z.B. als Extra-Box "aktuelle Trends in XYZ" oder "du hast X und Y gehört, vielleicht gefällt dir ja A/B/C/D?") Auch die 10 Locations sind ganz praktisch.

Was mir fehlte: (Reihenfolge ist keine Wertung) 1) Tatsächlich auch ein Hinweis darauf, dass auf der Karte auch Locations aus anderen Publikationen drauf sind, und auch jeweils wo die drin sind. Dass die drauf sind finde ich zwar super, aber selber geschnallt hab ich das nicht. 2) Stadtkrieg. Wurde zwar ganz kurz erwähnt, aber wirklich neues gab's nicht. Und vor allem: Wer hat denn nun die verdammte Weltmeisterschaft gewonnen?! Es wurde immer nur das eine Spiel aus dem Vendetta-Finale erwähnt, aber ansonsten weder Teilnehmer, Orga, Auswirkungen oder sonstwas. Dafür dass es so ein Riesenereignis war schien es im Grunde geräuschlos vorbeigezogen zu sein...

 

Aber zum Abschluss wie versprochen noch ein bisschen Lob: Das Artwork im ganzen Band ist hervorragend! (Auch wenn das Titelbild für mich zu den schwächeren zählt.) Und auch die Einbindung der Romane finde ich ein echt nettes Gimmick. 

 

Alles in Allem: Dafür, dass es "nur" der RRP ist, ein größtenteils gut gelungener Band! :)



#40 Robert

Robert

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 110 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 20:26

Mal zwei ganz doofe Fragen:

  • Gibt es Kosten und Verfügbarkeit für die Grabdrohne?
  • Warum hat der Golf "Autoduellistenversion" keine Verfügbarkeit L oder I, wo der illegale Sperrbandwerfer und lizenzpflichtige ausfahrbare Geschütztürme hat?


#41 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.555 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 20:41

 

Mal zwei ganz doofe Fragen:

  • Gibt es Kosten und Verfügbarkeit für die Grabdrohne?
  • Warum hat der Golf "Autoduellistenversion" keine Verfügbarkeit L oder I, wo der illegale Sperrbandwerfer und lizenzpflichtige ausfahrbare Geschütztürme hat?

 

 

Nein, Kosten und Verfügbarkeit der Grabdrohne gibt es nicht. Das ist so ein 100.000-Euro-Arbeitsgerät, das sich Firmen zulegen, aber nicht Runner. Die Idee (daher auch das "Interessant, was du für praktikabel hältst") ist, dass Runner sich so ein Ding von einer Baustelle klauen. Die Grabdrohne ist mehr ein Plothook oder eine Missionsidee, keine "Gebrauchsdrohne" im eigentlichen Sinn.

 

Was den GTI angeht, hätt ich es etwas affig gefunden, dem ein L oder I zu geben, wo KEIN EINZIGES FAHRZEUG und KEINE EINZIGE DROHNE im GRW ein L oder I bekommen hat, GMC Banshee und Steel Lynx ("Dies ist das, was die Leute meinen, wenn sie von einer Killermaschine reden") inklusive.

 

Das Buch "Vollgas" lag zum Zeitpunkt der RRP-Entwicklung noch nicht vor.


Bearbeitet von raben-aas, 09. November 2021 - 20:42 .

  • Robert gefällt das
RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#42 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.846 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 21:10

Und einen Extrapunkt gibts schon allein für die Wortschöpfung der "Hasenzüchterhooligans". Da musste ich tatsächlich kurz lachen.

 

Was mir fehlte: ....Stadtkrieg. Wurde zwar ganz kurz erwähnt, aber wirklich neues gab's nicht. Und vor allem: Wer hat denn nun die verdammte Weltmeisterschaft gewonnen?! ...

 

Freut mich das "die Rammler" gut ankamen!  :D

 

Was die Urban Brawl WM und deren Sieger angeht waren uns leider die Hände gebunden weil wir nur das Spiel gegen die Coordinators bekommen haben aber von CGL bis heute schlicht nicht wissen wer die WM gewinnt bzw. gewonnen hat.

Auch grundsätzlich hätte ich da gerne mehr geschrieben aber da darf ich auch in den stetig jammernden Chor der Autoren einstimmen: "Woher die Zeichen nehmen, wenn nicht stehlen?"

Aber wenn genügend Leute im Wunschlisten Thread in die Forderung nach einem "Sport in der 6. Welt" Datapuls einstimmen kommt der nächstes Jahr vielleicht in die Abstimmung für den 2023er Schwung!


  • Karel, Refano und Niall Mackay gefällt das

#43 Niall Mackay

Niall Mackay

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 91 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 21:22

Auch grundsätzlich hätte ich da gerne mehr geschrieben aber da darf ich auch in den stetig jammernden Chor der Autoren einstimmen: "Woher die Zeichen nehmen, wenn nicht stehlen?"

Da hätte ich einen Vorschlag gehabt - Am Anfang war da so ein Kapitel, da hätte man bestimmt noch einige Seiten eindampfen können. Was will man schon mit Unna oder Müllheim? B)



#44 Karel

Karel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.959 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 22:04

Also ganz ehrlich: Mühlheim als Reichenwohngegend (wo auch viele der besseren Mafiosi privat wohnen) und Konzernzentrale von Aldi-Reals Mutter-Holding ist so unwichtig nicht. - Und Unna sollte als letzter "wichtiger" (wenn auch geschrumpfter) Standort Shiawases in der Allianz nach dem Berliner Müllskandal und kleine Konzernstadt auch nicht ganz so unwichtig sein. 


Bearbeitet von Karel, 09. November 2021 - 22:04 .

Benutzer-Avatar: "Kuhle Wampe" by Andreas "AAS" Schroth aus "Werde zu einem Shadowrun Charakter".

 

Shadowhelix  - ein Shadowrun Wiki &
Shadowiki - auch ein Shadowrun Wiki

Besitzer des ldt. "Berlin" (Nr. 341 von 1000), des ldt. "Rhein-Ruhr-Megaplex" (Nr. 126 von 250), des ldt. "Schattenkatalog I" (Nr. 279 von 750), "II" (Nr. 345 von 700) & "III" (194 von 800), "Schattenhandbuch 1" (Nr.1418 von 3000), "2" (2543 von 3000), "3" (925 von 3000), "4" (1029 von 2250), "Schattendossier 1" (798 von 2500), "2" (1802 von 2000)

 

 


#45 Frank Plenert

Frank Plenert

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 31 Beiträge

Geschrieben 09. November 2021 - 23:55

Die Tätigkeitsfelder der Mafia, also auch Mülheim, haben wir in Vendetta beleuchtet, das ist im Revierbericht nicht noch mal ausgebreitet worden.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0