Zum Inhalt wechseln


Foto

Was ist der Sinn von Spielwerten für Mythoskreaturen?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Stingray

Stingray

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 52 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2021 - 13:32

Wenn man jetzt mal von Kleinvieh absieht, das man tatsächlich bekämpfen kann (Deep Ones, etc.), aus welchem Grund gibt es überhaupt Spielwerte wie für diverse Avatare von Nyarlotothep in der entsprechenden Kampagne? Wenn die Charaktere nicht gerade eine militärische Expedition mit Artillerie und Panzern anführen, sind das nur unterschiedliche Geschmacksrichtigungen von "Die Charaktere sind in Runde 1 oder 2 alle tot". Aus welchem Grund machen sich die Autoren die Mühe, im Detail aufzulisten, wieviele Trefferchance ein einzelner Tentakel von Cthulhu hat, wenn jeder Treffer sowieso einen Instakill bedeutet und man den Großen Alten sowieso nicht verletzen oder vernichten kann? Weil es von Rollenspielen so erwartet wird?

Ich bin ehrlich gesagt etwas irritiert.



#2 catJin42

catJin42

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2021 - 13:39

Also in Pulp Cthulhu hatte ich jetzt öfter mal, dass die Held*innen gegen Sternengezüchte gekämpft haben. Was ich vorher dachte einfach nur Insta-Kill wäre, hat vielen sehr viel Spaß gemacht, vorallem die eine Runde die es geschafft haben, die Lebenspunkte zu halbieren.

Insofern: Gerade in Pulp Runden machen die ganzen Werte viel Sinn, und zumindest meiner Meinung nach lohnt es sich sehr, die Masken als Pulp-Kampagne zu spielen.



#3 Die InsMaus

Die InsMaus

    Mädchen mit der Bärenmaske

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 947 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2021 - 13:45

Tja, es gibt halt Spielleiter, die würfeln gerne 20 W100 als Schaden aus ;-)

Cthulhu ist zwar regelleicht, aber offenbar wollte irgendjemand Werte für die großen Viecher (dabei geht es ja immer auch um die Relation zu anderen Waffen - und bei Kriegsgerät im Einsatz kann es sogar Sinn machen, detaillierte Werte der großen Gegner zu haben - Flugzeuge auf Tarantula).

Cthulhu ist ja kein (reines) Erzählspiel - das hindert aber keinen Spielleiter daran zu sagen: Du wirst von einem riesigen Tentakel zermalmt ;-)
E pluribus unum

#4 Dinkelelf

Dinkelelf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 150 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2021 - 15:29

Ich finde das mit den Werten ein nettes Gimmick, habe es aber auch noch nicht genutzt bisher.
Wenn ich jedoch an die Original geschichte von Cthulhu denke muss ich sagen, dass die Werte ja durchaus Sinn ergeben. Wenn man das jetzt nachspielen würde, kann man die Werte ja schon irgendwie gebrauchen. Angriff des Schiffes gegen Lebenpunkte des Cthulhu  usw. Und da könnte es ja dann ganz anders ausgehen.
Wobei ich bei der Geschichte eher denke, dass Cthulhu einen Patzer bei Ausweichen hatte und Johansen einen kritischen Erfolg. ^^



#5 myth conception

myth conception

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 30. Dezember 2021 - 14:33

Hmm, andere Hypothese: CoC ist ja nun schon ziemlich lange auf dem Markt und damit auch die Spielwerte für die Mythos-Götter. Man darf dem Spielkonzept rpg im Allgemeinen auch eine gewisse (Weiter-)Entwicklung unterstellen. Möglicherweise hatte das zunächst auch ein wenig den Charme und Grundgedanken eines Quarttets, also welcher Bolide hat mehr PS? Die kindliche Faszination an der Frage, ob nun Hulk oder Thor stärker ist. Man könnte ja auf die Idee kommen, Hastur zu beschwören, damit er einem Nyarlathotep vertreibt. Klappt das dann, beim clah of the titans? Zu viel Show und viel zu wenig Handlungsmöglichkeiten für die SCs und deshalb eine schlechte Plot-Idee, nach heutigen Maßstäben. Allerdings: CoC ist ja nun schon ziemlich lange auf dem Markt...



#6 Sir_Barizz

Sir_Barizz

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 30. Dezember 2021 - 15:47

Als Spielleiter hat man sicher gerne auch Werte um die verschiedenen Mythoskreaturen zu vergleichen. Zumindest mache ich das ganz gerne wenn ich in meinen Regelbüchern rumblätter ^^

Und ich glaube es ist wie mit allem: Lieber zu viel Infos als zu wenig. Du weißt nie auf was für Ideen deine Investigatoren kommen und wofür du die Werte mal brauchen könntest! :D



#7 Argant1800

Argant1800

    Hohepriester des Unbekannten

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 205 Beiträge

Geschrieben 30. Dezember 2021 - 20:30

Was ist der Sinn von Spielwerten für Mythoskreaturen?

 

Die Antwort ist doch einfach: damit die Spieler die 7.5cm Feldkanone, die man in den ursprünglichen Regeln finden kann, benutzen können. :)



#8 Seraph

Seraph

    Revolvermann

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 773 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2022 - 06:54

Ich gebe dem TE insofern recht, dass ich es bislang in meiner Cthulhu-Karriere noch nie gebraucht habe.

Aber es ist schon irgendwie "nice to have". Ich denke da mal an Sturm aus Innsmouth o.Ä. Man weiß nie, auf welche Ideen Spieler kommen, um die Großen Alten zu bekämpfen :)


I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

#9 NurgleHH

NurgleHH

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 104 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2022 - 21:50

Ich sehe es gerne als Möglichkeit die Macht in Zahlen darzustellen. Natürlich wird keiner gegen einen Gegner kämpfen wollen, der 100x stärker ist als ein Charakter. Dies ist dann mit Zahlen visualisiert. Immer nur der Satz “die Wesen sind unbesiegbar und mächtiger als die Spieler” ist wenig greifbar für die Spieler und Spielleiter.


  • Colonel Chestbridge und Die InsMaus gefällt das

#10 Colonel Chestbridge

Colonel Chestbridge

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 130 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2022 - 16:09

Ich sehe es gerne als Möglichkeit die Macht in Zahlen darzustellen. Natürlich wird keiner gegen einen Gegner kämpfen wollen, der 100x stärker ist als ein Charakter. Dies ist dann mit Zahlen visualisiert. Immer nur der Satz “die Wesen sind unbesiegbar und mächtiger als die Spieler” ist wenig greifbar für die Spieler und Spielleiter.

Das sehe ich auch so. Die Spieler erleben die Welt und ihre Gefahren einfach zu einem gewissen Maß in Spielwerten. Da kann sich dann paradoxerweise ein abstraktes Regelkonstrukt wie "du verliest 10W6 Trefferpunkte" realer anfühlen als einfach nur ein "du stirbst" vom Spielleiter. Und ignorieren kann man die Werte sowieso, falls einem das mehr zusagt!


  • Der Flüsterer und Die InsMaus gefällt das

"This world is but canvas to our imaginations." (Henry David Thoreau)


#11 Dinkelelf

Dinkelelf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 150 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2022 - 16:23

 

Ich sehe es gerne als Möglichkeit die Macht in Zahlen darzustellen. Natürlich wird keiner gegen einen Gegner kämpfen wollen, der 100x stärker ist als ein Charakter. Dies ist dann mit Zahlen visualisiert. Immer nur der Satz “die Wesen sind unbesiegbar und mächtiger als die Spieler” ist wenig greifbar für die Spieler und Spielleiter.

Das sehe ich auch so. Die Spieler erleben die Welt und ihre Gefahren einfach zu einem gewissen Maß in Spielwerten. Da kann sich dann paradoxerweise ein abstraktes Regelkonstrukt wie "du verliest 10W6 Trefferpunkte" realer anfühlen als einfach nur ein "du stirbst" vom Spielleiter. Und ignorieren kann man die Werte sowieso, falls einem das mehr zusagt!

 

Und so gibt es auch die winzige Möglichkeit doch zu überleben und "nur" wahnsinnig zu werden. Immerhin könnte man ja bei deinem Beispiel auch eine 10 bei 12 Trefferpunkten würfeln^^


  • Colonel Chestbridge und Die InsMaus gefällt das

#12 NurgleHH

NurgleHH

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 104 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2022 - 13:25

Interessant wäre ein Ableger, bei dem die Spieler Mythoskreaturen spielen (basiert auf diesen Werten), die gegeneinander kämpfen. Ein "anderes" Cthulhu als One-Shot um die andere Seite zu spielen. Mit den Werten kann man dann auch gut arbeiten als SL.



#13 Der Flüsterer

Der Flüsterer

    Der Flüsterer im Dunkeln

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 549 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2022 - 13:30

Interessant wäre ein Ableger, bei dem die Spieler Mythoskreaturen spielen (basiert auf diesen Werten), die gegeneinander kämpfen. Ein "anderes" Cthulhu als One-Shot um die andere Seite zu spielen. Mit den Werten kann man dann auch gut arbeiten als SL.

Stimmt. Bis dahin kann man sich für so einen Kampf mit dem großartigen Cthulhu Wars von Sandy Petersen begnügen. ;)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0