Zum Inhalt wechseln


Foto

Immer weniger Shadowruns in Shadowrun


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#16 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 13.211 Beiträge

Geschrieben 19. Juni 2022 - 01:39

Geschmäcker sind eben unterschiedlich, ich bin mit den Abenteuern zufrieden.
...
Bei den ADL-Abenteuern gefällt mir vor allem das Lokalkolorit sehr, da sind die Runs "des kleinen Mannes" im Ruhrgebiet sehr passend ...


Du bringst es auf den Punkt. Geschmäcker sind verschieden.

Provinzielle Runs mit Lokalkolorit sind nicht mein Ding. Es muss nicht darum gehen die Welt zu retten ... aber ein bisschen klassischer und professioneller darfs dann schon sein.
Ist wie im Fernsehen: Die einen mögen Lokalkrimis wie die Eberhofer-Krimis oder der Bulle von Tölz ... andere stehen mehr auf CSI und Blacklist oder Blindspot.
Oder in PC-Spielen die Hauptqueste vers. Nebenquesten.

Mein persönliches Kriterium für einen interessanten Plot ist immer: Würde ich mir das als Film im Kino anschauen wollen?
  • Darian gefällt das

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#17 Darian

Darian

    Advanced Member

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.862 Beiträge

Geschrieben 19. Juni 2022 - 10:50

Wenn es da einen Mangel an "klassischen" Runs gibt und die gewünscht werden, gerne diesen Wunsch auch drüben im Wunsch-Thread artikulieren. Wir schauen immer, dass wir Wünsche aufnehmen und versuchen diese dann auch umzusetzen. Sei es mit Umfragen zu den kommenden PDFs oder eben generell was den Inhalt von Produkten angeht!


  • CMD gefällt das

#18 aikar

aikar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 311 Beiträge

Geschrieben 19. Juni 2022 - 11:30

Stattdessen mehr klassische Runs gegen Konzerne bzw. Konzerneinrichtungen. Und auch Konzerne/Niederlassungen als Zielobjekt bieten imho eine große Bandbreite an Aufträgen:

- Sabotage an Produktionsanlagen
- Manipulation von Produktionsanlagen/Produkten
- Diebstahl von Daten aller Art (Lieferanten/Kunden Listen) inklusive Forschungsdaten und/oder Prototypen
- Extraktion/Entführung von Personal
- Installation von Wanzen in wichtigen Bereichen
- Aufdecken von unmoralischer Forschung, Umweltschädigungen oder anderer Skandale
- Dem Konzern bzw. Mitarbeiter
kandalöse Dinge unterschieben
- Industriespionage aller Art
- Usw.

Genau darum geht es mir. Die Hintergrundtexte, vor allem die Shadowtalks, suggerieren, dass es das ist, was Shadowrunner tun. Die Abenteuer untermauern das aber nicht. Für den Großteil der Abenteuer braucht man keine Runner, sondern Privatdetektive.


  • Darian gefällt das

#19 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.577 Beiträge

Geschrieben 20. Juni 2022 - 16:21

Das ist vermutlich auch private Vorliebe der Schreibenden. 

 

Ich erinnere mich nicht mehr genau daran, wer das im Einzelnen sagte (ist auch schon Jahre her, aber IMO warst du Mel es nicht(?)), aber die Reaktion auf meine anfänglichen Vorstöße als N00b-Autor, KISS-Standard-Runs zu schreiben, war meist "ach Quatsch, sowas schreiben sich die Leute doch selbst".

 

Ich bin da wie gesagt grundsätzlich anderer Ansicht und finde nichts Anrüchiges daran, einen wirklich klischeehaften Einbruchrun inklusive vöööllig überraschendem Verrat des Konzernschmidts zu schreiben - WENN es dann dazu einen brauchbaren Grundriss, klare Werte für Gegner, ein paar interessante NSCs und vor allem auch Ideen und klare Regelansagen für Dinge wie Hosts, Astrale Sicherheit oder Verfolgungsjagden gibt, die zuweilen in publizierten Abenteuern sehr "gehandwaved" werden (joah, dann kommen krasse Drohnen und greifen an während der Decker ins System der Anlage eindringt, denk dir halt was aus"). 

 

Sorry, aber um mir nen geilen Plot auszudenken brauche ich kein published Abenteuer. Das brauche ich GENAU für den ganzen aufwändig nachzublätternden Sch* wie einigermaßen korrekt gebaute NSCs, Hoststufen inkl ASDF, IC, Geister, Critter, Kräfte und anderes Regelgedöns wie Schweierigkeit, die 4m Betonwand hochzuklettern und wieviel Schaden es macht, wenn man da runterfällt.

 

Herrjeh, was würde ich - rein privat, nicht als Autor, nur als SL - nen PDF oder Buch feiern mit 10 Standardruns jew mit Grundriss, vernünftiger Hoststruktur und IC-Sicherheit, nachvollziehbarem astralen Schutzkonzept inkl. Wachgeistern oder -crittern und klarem Layout der Sicherheittechnik, menschliche Schwachstellen inklusive ("... kommen jede Stunde hunderte Mitarbeiter durch die Schleuse, die daher nur sehr stichpunktartig geptüft werden können ...", "... nach theoretischer Anleitung und entsprechendem Sensibilisierungskurs der Sicherheitsspinne Armin Klaasen sollte jeder Mitarbeiter ... aber natürlich macht es in der Realität keiner weil 'dafür zahlen die mir nicht genug' und 'Fuck You, Armin!'". 

 

(Persönliche Anmerkung: Ich nutze idR publizierte Abenteuer und Missionen, um mir aus denen Dinge wie einzelne NSC-Statblöcke, Sicherheitskonzepte oder Hoststrukturen plus IC rauszukopieren und diese in mein eigenes Abenteuer einzukleben - but that may just be me).


Bearbeitet von raben-aas, 20. Juni 2022 - 16:26 .

  • Ladoik, 7OutOf13, Darian und 5 anderen gefällt das
RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#20 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 13.211 Beiträge

Geschrieben 20. Juni 2022 - 16:49

Hm. Das sehe ich eigentlich genau so.

 

Von daher schließe ich mich dem Wunsch nach mehr klassische Runs gegen Konzerne an.

Vor allem auch, weil es mir etwas an Erfahrung mit der Infrastruktur, internen Abläufen und Organisation von klassischen Konzern-Niederlassungen fehlt und ich deshalb da auch gerne auf Kauf-Abenteuer zurückgreife.

 


  • Wandler gefällt das

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#21 aikar

aikar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 311 Beiträge

Geschrieben 20. Juni 2022 - 17:55


Herrjeh, was würde ich - rein privat, nicht als Autor, nur als SL - nen PDF oder Buch feiern mit 10 Standardruns jew mit Grundriss, vernünftiger Hoststruktur und IC-Sicherheit, nachvollziehbarem astralen Schutzkonzept inkl. Wachgeistern oder -crittern und klarem Layout der Sicherheittechnik, menschliche Schwachstellen inklusive ("... kommen jede Stunde hunderte Mitarbeiter durch die Schleuse, die daher nur sehr stichpunktartig geptüft werden können ...", "... nach theoretischer Anleitung und entsprechendem Sensibilisierungskurs der Sicherheitsspinne Armin Klaasen sollte jeder Mitarbeiter ... aber natürlich macht es in der Realität keiner weil 'dafür zahlen die mir nicht genug' und 'Fuck You, Armin!'".


 

 

Würde ich sofort kaufen.
 


  • Wandler gefällt das

#22 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.335 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2022 - 08:33

@raben-aas, du sprichst mir aus der Seele. Ich mach es genau so.

 

Ich leite gerade zwar nicht SR, aber D&Ds Storm King Thunder. Nur als Beispiel, für diese Kampagne von  ~250 Seiten gibt es einer recht bekanten Guide von ~50 Seiten wie man das leiten kann. Und dabei fällt mir immer wieder auf, dass das was ich aus einem Abenteuer brauche echt nicht das ganze drumherum ist. Ich brauch offizielle Abenteuer die so gut sind wie diese "Guides" und nicht nur so umfangreich wie die offiziellen Bücher, damit alles glänzt und schimmert. Ich brauche:

  • Coole Ideen und Hooks und eine gute Struktur wie man das umsetzen kann.
  • "Was tun wenn die Spieler X tun"-Szenarien, damit ich a) Ideen habe was sie überhaupt tun könnten und B) nicht ganz verloren bin wenn sie es doch tun.
  • Wer hat welche Informationen und wie hangelt man sich Abenteuer zu Abenteuer. Viel zu oft muss ich über zig Kapitel Querblättern bis ich in offiziellen Abenteuern alles finde wenn ich es mir nicht gemerkt habe.
  • Charakter und Charaktere. Ich etwas, an das man sich danach erinnert. Das ist selten der McGuffin, aber der coole Typ an der Bar.

Ich kann mich nicht erinnern wann das letzte mal ein gekauftes Abenteuer, egal in welchem System, wirklich so geschrieben war, dass ich mir als SL gedacht habe: Wow. Das hat jemand so geschrieben, dass es mir das leiten wirklich leichter macht.

 

Die SR Abenteuer sind da zwar kürzer, aber sie rühmen sich auch nicht gerade damit. Die oft losgelösten "Szenen" vermissen oft oben beschriebene Übergänge und die Struktur. Fairness halber habe ich die letzten und vor allem eure Pegasus eigenen nicht gespielt. Das letzte offiziele war 30T30N und das war ein Desaster von vorn bis hinten.

 

Edit: Jetzt wo ich mich daran erinnere, 30T30N war ist ein super Beispiel was alles schlecht ist an solchen Abenteuern und warum Klischee-Runs oft besser wären. Mehr als ein Abenteuer ist ein Füller in Videospielmanier mit komplett untypischen kleinen Minispielen. Sowas brauch ich in SR nicht. Niemand bei uns fand das lustig. Ich hab es geleitet, es wurde belächelt, es war komplett offensichtlich dass das nicht zu Shadowrun passt, nur nur um ein Trope zu brechen.

 

KISS und 0815 Klisches sind genau das was ich mir zumindest einmal pro Edition wünsche. Ich brauch vielleicht nicht 5-6 Bücher davon, aber eines das mir ein Sammelsurium bietet. Das schöne an diesen Büchern ist ja, dass sie so generishc sind, dass sie unheimlich gut wiederverwendet werden können. Warum also nicht auch mal ein paar Karten dazupacken die durch Türen als Portale getrennt sind und wo man "ein bisschen" Mix-and-Match betreiben kann. Ich mochte das Asphaltdschungel Büchlein ganz gerne und denke sowas für Abenteuer und Runs ist absolut brauchbar.


Bearbeitet von Wandler, 21. Juni 2022 - 08:37 .

  • slowcar gefällt das

#23 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.383 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2022 - 10:24

Ich bin da wie gesagt grundsätzlich anderer Ansicht und finde nichts Anrüchiges daran, einen wirklich klischeehaften Einbruchrun inklusive vöööllig überraschendem Verrat des Konzernschmidts zu schreiben - WENN es dann dazu einen brauchbaren Grundriss, klare Werte für Gegner, ein paar interessante NSCs und vor allem auch Ideen und klare Regelansagen für Dinge wie Hosts, Astrale Sicherheit oder Verfolgungsjagden gibt, die zuweilen in publizierten Abenteuern sehr "gehandwaved" werden (joah, dann kommen krasse Drohnen und greifen an während der Decker ins System der Anlage eindringt, denk dir halt was aus").

 

und

 

Würde ich sofort kaufen.

 

 

Du wärst da nicht der einzige. Wenn ich daran denke das die Dungeon Magazine genau DAS gemacht haben und damit Jahrelang/Jahrzehntelang ?  Abenteuer für die Spieler lieferten. (gut, mein eigener Stapel setzt schon Staub an weil Ich sie nicht spiele, aber da sind wirklich gute Abenteuer/Dungeons drin )

Dann ist 'Aas Idee recht vernünftig.

(ABER (Chummer) lass bloss den verräterischen Johnson weg. Das war die dümmste Idee die sich die Macher jemals haben einfallen lassen . Dümmer als alle Schlümpfe & alle dummen Ideen aus Fronteinsatz zusammengenommen)

 

der keine dummen Tänze tanzt

Medizinmann


  • Wandler und Corpheus gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0