Zum Inhalt wechseln


Foto

Freiheiten bei der Übersetzung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Harbringer357

Harbringer357

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 257 Beiträge

Geschrieben 29. August 2022 - 10:10

Hätte mal eine Frage an Heiko. Wie eng seid Ihr eigentlich bei der Übersetzung eines Titels an das Original gebunden? Müsst Ihr es zwangsweise eins zu eins unverändert übernehmen oder könnte Ihr auch Details abändern? Wenn z.B. irgendwo ein Ablauf nicht stimmig ist oder in vielen Rezensionen etwas als verbesserungswürdig beschrieben wird, hättet Ihr dann die Möglichkeit in einer Übersetzten Version so etwas einfließen zu lassen? Oder müsst Ihr euch sklavisch an den Orginalinhalt halten, oder ist das jeweils auch irgendwo Verhandlungssache.



#2 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.922 Beiträge

Geschrieben 29. August 2022 - 10:21

Grundsätzlich ist Übersetzung = Originalvorlage.

Einige Änderungen, die den Inhalt nicht verändern, machen wir nach eigenen Vorstellungen 8z. b. die Spielwerte aus dem Anghang direkt zu den personenebeschreibungen vorne schieben.

Inhaltliche Änderungen wären grundsätzlich abzusprechen. Mal sind Änderungen sinnvoll, oft aber nicht nötig.

 

In grauer Vorzeit war die devise. Nimm das original und mach damit, was du willst.

Das ist heute nicht mehr so.


  • Thordis gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0