Zum Inhalt wechseln


Foto

Staturschaden an Fahrzeugen „ignorieren“


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 KingTeXxx

KingTeXxx

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 17. Oktober 2022 - 23:21

Hallo zusammen,

Ich versuche die Regeln mehr und intensiv in meinen Runden einzubinden, da ich ich durchaus Spaß an deren Umsetzung bis jetzt gehabt habe.

Jetzt hatte ich meine erste Verfolgungsjagd innerhalb von Fahrzeugen. Dort ist vermerkt das bei jeglicher Art von Kollision das Fahrzeug Schaden bekommt und bei 10 Schaden die Statur um eins reduziert wird. Jeglicher Schaden unter 10 wird ignoriert.

Was genau meint hier „ignoriert“? Nehmen wir an ein Fahrzeug hat Statur 5 und bekommt 25 Schade:

Die Statur wird sofort um 2 Punkte reduziert.
Was passiert mit den 5 übrigen Schaden? Soll ich diese notieren und beim nächsten aufkommen von mindestens 5 Schaden die Statur wieder reduzieren? (Also würde ignorieren hier heißen: „vorhalten“)
Oder müsste bei der nächsten Schadensquelle wieder volle 10 Schaden „neu“ erzeugt werden, damit die Statur reduziert wird und die 5 Schaden sind verloren? (Ignorieren würde hier heißen: „wirklich ignorieren“)

Würde natürlich dafür sorgen das alles unter ein W10 nur die Insassen verletzt und niemals die Statur des Fahrzeug reduziert. Daher gehe ich nicht davon aus dass das the way to go ist..

Ich hoffe mein Problem ist verständlich und jemand kann mir bei meiner Verwirrung helfen :)!

Danke schonmal!

#2 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.922 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2022 - 05:05

"Ignorieren" beduetet, die fallen unter den Tisch. Nicht aufschreiben und später wieder dazuzählen oder sowas. Die sind einfach "verpufft".

 

siehe Erklärung in der Tabelle V auf Seite 134


  • KingTeXxx gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#3 KingTeXxx

KingTeXxx

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2022 - 10:44

Hi,

 

super vielen Dank für den Input. Ein wenig verwirrt bin ich trotzdem noch. 

 

So meint das ja das alle Schäden unter 10 für das Fahrzeug vollkommen irrelevant sind, oder? also jegliche Art von von Schaden aus der Fahrzeugkollision Tabelle  < Unfall (weil dieser ein W10 verursacht).

Meint wenn Beispielsweise 10 Reguläre (oder auch schwere die 1W6 verursachen) Hindernisse durchfahren werden und jedes mal 1W3-1 Schaden gewürfelt wird, werden maximal die Insassen bewusstlos und das Auto bleibt vollkommen intakt (verliert 0 Leben/Statur)?? (weil ja Insassen den gleichen "Schaden" bekommen wir das Fahrzeug, dort aber nicht ignoriert wird).

Wenn dem so wäre, wieso ist dann in der Tabelle VI die Rede von "kann ein Auto fahrunfähig machen" bei "Unfall"?

 

Zusätzlich noch: Die Panzerung der Insassen bezieht sich auf Schäden von Außen. Hier sind vermutlich sowas wie Schüsse gemeint. Unfälle finden ja auch von "außen" statt, sind aber hier vermutlich exkludiert, oder?

 

Entschuldige für die verwirrende Fragenstellung, ich hoffe ich kann das vermitteln was ich nicht ganz verstehe. 

 

Vielen Dank nochmal! 



#4 Harbringer357

Harbringer357

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 257 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2022 - 10:51

Die Verwirrung hatte ich auch schon. Ich kann es nur so interpretieren, dass in der Schadensspalte  Tabelle VI auf Seit 135 mit Schaden direkten Strukturschaden meint. Ich gleube, dass ist in der Tat etwas unklar dargestellt. Sonst macht es ja keinen Sinn.


  • KingTeXxx gefällt das

#5 KingTeXxx

KingTeXxx

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2022 - 11:23

Oh warte stimmt, du hast absolut recht. Der Schaden aus der Tabelle wir direkt von der Statur abgezogen! (steht auch im Text)

 

Das meint also folgendes bei diversen Schadens Typen für jeweils Auto und Insasse (Ich habe alle für mich unklaren Punkte fett markiert):

 

# Hindernis nicht geschafft:

- Erzeugter Schaden (siehe Tabelle VI) wird bei dem Fahrzeug direkt von der Statur abgezogen + 1W3 Bewegungspunkte Verlust

- Insassen erleiden den selben Schaden direkt auf die Lebenspunkte (vermutlich nicht abgezogen durch die Panzerung des Fahrzeuges?) <- Wobei mir das komisch erscheint, wenn jemand in einem Panzer sitzt sollte er nicht 1W3-1 Schaden bekommen für das fehlschlagen wenn er gegen ein Schild fährt?

 

# Barriere niederreißen nicht geschafft:

- Fahrzeug Totalschaden (alle Statur punkte weg) 

- Insassen bekommen evtl. einen Glückswurf ob sie rausgeworfen werden und würden dann 2W10 Schaden bekommen...Ansonsten tot?

 

# Barriere niederreißen geschafft:

- Fahrzeug verursacht Statur x 1W10 Schaden an Barriere. Bekommt die Hälfte des Schadens selber (nur volle 10er werden von Statur abgezogen, alles darunter verpufft komplett) und eventuelle Trümmer erzeugen ein Hindernis.

- Insassen bekommen keine Trefferpunkteschaden? Egal wie "ruppig" das niederreißen ist?

 

# Angriff mit Fahrzeug 

- Fahrzeug verursacht Statur x 1W10 Schaden. Bekommt Hälfte des Schadens (wieder nur volle 10er werden von der Statur abgezogen) aber nie mehr als Basis Statur des Ziels

Insassen (des Angreifers) bekommen keine Trefferpunkteschaden?

 

# Angegriffen durch Fahrzeug:

- Fahrzeug erleidet den Schaden von dem Punkt darüber komplett und reduziert entsprechend die Statur punkte. Bei 50% Statur sind alle Fahren würfe mit einem Strafwürfel versehen.

- Insassen erleiden durch den Angriff eines anderen Fahrzeuges keinen Trefferpunkteschaden? 

 

# Angriffe von Außerhalb in das Auto (z.B. Schüsse):

- Fahrzeug bekommt kein Schaden von normalen Pistolen? Oder doch, sofern ein Schuss beispielsweise >1W10 Schaden verursacht (z.B.. Revolver)? Hier auch die Frage ob der Panzerungswert den Schaden AM FAHRZEUG reduziert? Sonst könnte ja ein Panzer von einem Revolver kaputt geschossen werden.

- Spieler die beschossen werden handeln normal nach Fernkampf regeln ab, mit etwaigen Modifikatoren. Die Panzerung des Fahrzeuges reduziert den Schaden der Insassen.

    - Bonuswürfel wenn sie aufs Auto schießen wegen Statur

    - Malus Würfel wenn sie auf Reifen schießen

    - Da Beifahrer ja keine Bewegungsaktion haben, entfallen alle "Fernkampf bei Verfolgungsjagd regeln"?

 

Ich denke mehr Fälle gibt es nicht.

 

Ist wohl doch ein wenig komplizierter als erwartet haha. Ich muss aber sagen das mir die Regeln sonst extrem gut gefallen. Verfolgungsjagden machen mir unfassbar viel Spaß. Nur wenn die Regeln wie von mir beschrieben stimmen sollten, sind diese in Fahrzeugen ja EXTREM tödlich. Klingt super!

 

Liebe Grüße und danke für die Zeit!



#6 KingTeXxx

KingTeXxx

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2022 - 16:56

Da habe ich wohl ein bisschen übertrieben mit der Fragengröße  :D .

 

Hat jemand hierzu Input bzw. Richtigstellungen bezüglich der fett markierten stellen?

 

Das würde mir sehr helfen!



#7 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.922 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2022 - 05:58

Ich taste mich mal an die Antworten heran:

 

# Hindernis nicht geschafft:

- Erzeugter Schaden (siehe Tabelle VI) wird bei dem Fahrzeug direkt von der Statur abgezogen + 1W3 Bewegungspunkte Verlust

- Insassen erleiden den selben Schaden direkt auf die Lebenspunkte (vermutlich nicht abgezogen durch die Panzerung des Fahrzeuges?) <- Wobei mir das komisch erscheint, wenn jemand in einem Panzer sitzt sollte er nicht 1W3-1 Schaden bekommen für das fehlschlagen wenn er gegen ein Schild fährt?

 

Die Panzerung hilft ihrem Zewck nach gegen "Angriffe von außen" (wenn das Fahrzeug beschossen wird oder ein Wesen es mit seinen krallen etc. attackiert). Es mag nicht für alle Situationen passen, aber grundsätzlich würde ich die Panzerung nicht mildernd bei Kollisionen berücksichtigen.

Das Beispiel mit dem Panzer würde ich als nicht passend ansehen, weil ich bei "ein Panzer rollt über ein Schild" nicht von einer "Kollision" ausgehen würde.

 

# Barriere niederreißen nicht geschafft:

- Fahrzeug Totalschaden (alle Statur punkte weg) 

- Insassen bekommen evtl. einen Glückswurf ob sie rausgeworfen werden und würden dann 2W10 Schaden bekommen...Ansonsten tot?

 

"Alle Insassen müssen vermutlich sterben." Ja, dann sind sie normalerweise tot. Aber die Überlebenschance liegt bei dir als SL.

 

# Barriere niederreißen geschafft:

- Fahrzeug verursacht Statur x 1W10 Schaden an Barriere. Bekommt die Hälfte des Schadens selber (nur volle 10er werden von Statur abgezogen, alles darunter verpufft komplett) und eventuelle Trümmer erzeugen ein Hindernis.

- Insassen bekommen keine Trefferpunkteschaden? Egal wie "ruppig" das niederreißen ist?

 

Ja, dafür reduziert sich ja die Statur des Fahrzeugs.

 

# Angriff mit Fahrzeug 

- Fahrzeug verursacht Statur x 1W10 Schaden. Bekommt Hälfte des Schadens (wieder nur volle 10er werden von der Statur abgezogen) aber nie mehr als Basis Statur des Ziels

Insassen (des Angreifers) bekommen keine Trefferpunkteschaden?

 

Ja. Wie im wahren leben - Fahrerflüchtige Totfahrer sind selbst meistens unverletzt.

 

# Angegriffen durch Fahrzeug:

- Fahrzeug erleidet den Schaden von dem Punkt darüber komplett und reduziert entsprechend die Statur punkte. Bei 50% Statur sind alle Fahren würfe mit einem Strafwürfel versehen.

- Insassen erleiden durch den Angriff eines anderen Fahrzeuges keinen Trefferpunkteschaden?

 

Gegenfrage: Das wäre dann doch eine Kollision? Dann müssten sie doch dadurch Schaden erleiden können?

 

# Angriffe von Außerhalb in das Auto (z.B. Schüsse):

- Fahrzeug bekommt kein Schaden von normalen Pistolen? Oder doch, sofern ein Schuss beispielsweise >1W10 Schaden verursacht (z.B.. Revolver)? Hier auch die Frage ob der Panzerungswert den Schaden AM FAHRZEUG reduziert? Sonst könnte ja ein Panzer von einem Revolver kaputt geschossen werden.

 

Die Regel ist sicherlich etwas abstrakt, aber ja: wenn der Revolver oft genug 10+ Schaden würfelt, kann die Statur des Fahrzeugs dadurch auf 0 reduziert werden und es wird fahruntüchtig.

Da ich mir als SL sage, dass auch ein Dauerbeschuss mit einem .38er Revolver auf einen Flugzeugträger (Statur 75) mit letztlich 75 Treffern mit 10+ Schaden nicht versenkt, passiert voraussichtlich dem Schuiff trotzdem gar nichts.

 

Spieler die beschossen werden handeln normal nach Fernkampf regeln ab, mit etwaigen Modifikatoren. Die Panzerung des Fahrzeuges reduziert den Schaden der Insassen.

    - Bonuswürfel wenn sie aufs Auto schießen wegen Statur

    - Malus Würfel wenn sie auf Reifen schießen

    - Da Beifahrer ja keine Bewegungsaktion haben, entfallen alle "Fernkampf bei Verfolgungsjagd regeln"?

 

siehe Seite 130 - Beifahrer können z. B. Schüsse abgeben. Oder ist die Frage anders gemeint?


  • KingTeXxx gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#8 KingTeXxx

KingTeXxx

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2022 - 11:18

Wow erstmal danke das du dir die Zeit genommen hast!

 

Die meisten Dinge sind absolut einleuchtend.

 

Gegenfrage: Das wäre dann doch eine Kollision? Dann müssten sie doch dadurch Schaden erleiden können?

 

Hm, ja absolut Vernünftig. Vor allem steht auch in der Tabelle für Kollisionen bei "kleiner Zusammenstoß" direkt das. Hätte ich genauer hinsehen müssen  :rolleyes: 

Mich hat es nur sehr verwundert das der Verursacher keinen Schaden bekommt.

 

siehe Seite 130 - Beifahrer können z. B. Schüsse abgeben. Oder ist die Frage anders gemeint?

 
Ich meinte es wie folgt: Wenn die Verfolgungsjagd beginnt, werden ja jedem Spieler Bewegungsaktionen zugewiesen anhand der Differenz zum langsamsten Beteiligten. 
Jetzt ist das aber so das nur der Fahrer entsprechend eine Probe machen muss, nicht aber der Mitfahrer.
Wenn dieser jetzt dran ist, laut der GE Reihenfolge, handelt er doch quasi so als würde er "normal" in einem Fernkampf involviert sein, oder? Also er muss keine Bewegungsaktionen aufgeben um schießen zu können, sondern lediglich eine "Aktion" (weil er ja keine Bewegungsaktionen hat) 
Gleiches auch auf den Bezug von mehreren Aktionen. Ein Beifahrer kann ja mit Orientierung beispielsweise Bonuswürfel für den Fahrer bei "Vollgas" geben. Hätte der Beifahrer jetzt aber mehr als 2 Bewegungsaktionen, kann er ja theoretisch eine Probe machen UND Schießen. 
 
Daher meinte ich das Beifahrer keine Bewegungsaktionen haben, sondern "nur" sich an die Regeln bezüglich Fernkampf (nicht Fernkampf in Verfolgungsjagden, als wäre er aktiver Gejagter oder Jäger) halten müssen, oder? 4
Oder anders ausgedrückt: Muss ein Beifahrer eine "Bewegungsprobe" machen und profitiert dann von allen "Bewegungsaktionen" oder ist er nur indirekt beteiligt weil er im Auto ist und handelt schlichtweg nach der GE Reihenfolge wie in einem normalen Kampf?
 
Ich hoffe das es irgendwie verständlicher ist jetzt  :D
 
Nochmal vielen Dank für deine Zeit!
Die Regeln machen echt Spaß. 
 
Liebe Grüße!


#9 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.922 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2022 - 11:47

Muss ein Beifahrer eine "Bewegungsprobe" machen und profitiert dann von allen "Bewegungsaktionen" oder ist er nur indirekt beteiligt weil er im Auto ist und handelt schlichtweg nach der GE Reihenfolge wie in einem normalen Kampf?

 

Nein, der macht keine Bewegungsprobe. Er hat pro Runde 1 Aktion, z. B. Tipps geben per Orientierung o.aä., oder er kämpft aktiv mit per Schusswaffen oder so.


  • KingTeXxx gefällt das

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#10 KingTeXxx

KingTeXxx

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2022 - 12:10

Perfekt, danke! damit bin ich jetzt ziemlich sicher Regelfest und bereit mörderische Verfolgungsjagden zu starten.  :)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0