Zum Inhalt wechseln


...aber da wären noch ein paar Fragen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_desgibtsdochnet_*

Guest_desgibtsdochnet_*
  • Gäste

Geschrieben 15. Mai 2006 - 18:53

Hi zusammen!

Also ein paar Fragen hätte ich da auch noch bzgl. Regeln:

1. Welchen Persönlichen Vorteil habe ich bei der Fertigkeit:

"Meine Orks Sind schwach. Sie kämpfen mit 1 Kampfwürfel weniger.
"Meine Goblins sind hilfsbereit. Der erfürfelte Kampfwert wird einem anderen Spieler hinzuaddiert.
"Meine Gnome Sind großzügig. Goldfunde erhält ein anderer Spieler.

....sowas spiele ich niemals aus... sind ja nur Nachteile....

2. Diplomatie:

....Die neu gewonnenen Möglichkeiten werden vom Startspieler aus im Uhrzeigersinn eingesetzt:

Heißt das, das das Ereignis im Uhrzeigersinn einfach nur auf den jeweiligen Spieler angewendet wird, oder im Uhrzeigersinn auf den jeweilig "neben mir sitzenden" Spieler. Das von mir gelegte Ereignis quasi auf meinen Nachbar übertragen wird??

3. Wertungstafel:

Gehe ich richtig in der Annahme, das nach dem Werten wieder alle Steine auf 0 zurückwandern, statt immer weiter nach oben bis 99...und dann wieder zurück auf 0 ??? So spielen wir´s zumindest...ist nämlich auch nirgendwo in der Anleitung beschrieben, was mit den steinen nach dem Werten passiert....überhaupt lässt die Anleitung recht zu wünschen übrig...

...das wars glaube ich erst mal...aber denke da taucht bestimmt noch ne Frage auf ;-)

Aber vorab schon mal THX for reply

Desgibtsdochnet

#2 Krakzilla-Topfpflanze

Krakzilla-Topfpflanze

    Schafsgott - +5 gegen alle Schafe

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 1.884 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2006 - 22:15

ZU 1.)

Das sind alles Fertigkeiten die du auf deine Gegenspieler bzw Mitspieler spielst. Du hast richtig erkannt das du keinen Vorteil hast, sondern deine Mitspieler einen NAchteil :D

Zu 2.)

Muss ich morgen erst nachlesen, sorry

ZU 3.)

Ja du setzt nach ende der Runde bzw der Rechnung alle wieder auf Null.

Die 99 ist nur damit die Tafel voll ist und man ja auch teilweise sehr hohe Gesamtwerte erreicht. Hatte selber schon mal was in den 70ern B)

Gruß
Krakzilla
--------------

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Nick : Devilsheep
Pierre Schwan

#3 Janni Steines

Janni Steines

    Chef-Redakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 280 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2006 - 12:34

Hallo,

die Fragen #1 und #3 waren ja bereits beantwortet.

Zu #2:"Die neu gewonnenen Möglichkeiten werden vom Startspieler aus im Uhrzeigersinn eingesetzt" legt nur die Reihenfolge fest, in der die Ereigniskarten abgehandelt werden. Sie treffen immer denjenigen, der im Kartentext beschrieben wird (zB dich selbst bei "Glück gehabt" und den Gewinner bei "Lass uns teilen").

Gruß
Janni

#4 Guest_desgibtsdochnet_*

Guest_desgibtsdochnet_*
  • Gäste

Geschrieben 19. Mai 2006 - 06:14

ZU 1.)

Das sind alles Fertigkeiten die du auf deine Gegenspieler bzw Mitspieler spielst. Du hast richtig erkannt das du keinen Vorteil hast, sondern deine Mitspieler einen NAchteil

FRAGE:

OK, aber WIE und zu welchem Zeitpunkt spiele ich diese Karten an meinen Mitspieler aus ? Kann ich diese Karten zu jedem Zeitpunkt oder nur wenn ein Gegener kämpft einfach so spielen wie z.B. einen Fluch bei Munchkin ???

#5 Krakzilla-Topfpflanze

Krakzilla-Topfpflanze

    Schafsgott - +5 gegen alle Schafe

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 1.884 Beiträge

Geschrieben 19. Mai 2006 - 08:17

Du kannst dich in deiner Runde immer für eine der 4 Möglichkeiten entscheiden.


1.) Kampfkarte spielen o.
2.) Fertigkeitskarte spielen o.
3.) Karte abwerfen
4.) Eine Kreaturenkarte auslegen.

Wichtig ist halt das du pro Runde nur eine dieser Möglichkeiten tätigen kannst.

Für den Fall das sich jemand für einen Kampf entscheidet, darf nach ausgewürfelter Stärke und Schatz noch verdeckt eine Ereigniskarte ausgespielt werden. Diese werden dann im Uhrzeigersinn abgehandelt.

OK, aber WIE und zu welchem Zeitpunkt spiele ich diese Karten an meinen Mitspieler aus ? Kann ich diese Karten zu jedem Zeitpunkt oder nur wenn ein Gegener kämpft einfach so spielen wie z.B. einen Fluch bei Munchkin ???


=> das du in die negative Fertigkeit in deiner Runde spielen musst und damit dann nach dem aufziehen der nächste dran ist. Im KAmpf können nur Erreigniskarten noch Einfluß nehmen.
--------------

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Nick : Devilsheep
Pierre Schwan

#6 Scaldor

Scaldor

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 159 Beiträge

Geschrieben 14. November 2006 - 00:29

Zu #2:"Die neu gewonnenen Möglichkeiten werden vom Startspieler aus im Uhrzeigersinn eingesetzt" legt nur die Reihenfolge fest, in der die Ereigniskarten abgehandelt werden. Sie treffen immer denjenigen, der im Kartentext beschrieben wird (zB dich selbst bei "Glück gehabt" und den Gewinner bei "Lass uns teilen").


Uh, hoppala!
Dann hätte ich eine klitzekleine Frage dazu:

Wenn die Ereigniskarten nacheinander im uhrzeigersinn abgehandelt werden, dann kann der zweite Spieler im Uhrzeigersinn eine mögliche "Vergiss es"-Karte auch NUR auf den ersten Spieler spielen, richtig? Denn die Karten von Spieler 3 und 4 wurden noch nicht aufgedeckt und sind somit noch nicht als Ziel für ein "Vergiss es" verfügbar.
(Es könnte schließlich sein, dass die beiden nur bluffen und keine Ereigniskarte spielten.)

Bisher haben wir nämlich die Karten einfach alle aufgedeckt und der "Vergiss es"-Ausspielende hat sich ausgesucht, welche Ereiniskarte aufzuheben sich am meisten lohnen würde.

Jedenfalls würde die o.g. Regelung die "Vergiss es"-Karte doch schon stark einschränken. Ob das so vorteilhaft wäre?

Geniales Spiel btw.! ;)

#7 Krakzilla-Topfpflanze

Krakzilla-Topfpflanze

    Schafsgott - +5 gegen alle Schafe

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 1.884 Beiträge

Geschrieben 14. November 2006 - 17:40

Zu #2:"Die neu gewonnenen Möglichkeiten werden vom Startspieler aus im Uhrzeigersinn eingesetzt" legt nur die Reihenfolge fest, in der die Ereigniskarten abgehandelt werden. Sie treffen immer denjenigen, der im Kartentext beschrieben wird (zB dich selbst bei "Glück gehabt" und den Gewinner bei "Lass uns teilen").


Uh, hoppala!
Dann hätte ich eine klitzekleine Frage dazu:

Wenn die Ereigniskarten nacheinander im uhrzeigersinn abgehandelt werden, dann kann der zweite Spieler im Uhrzeigersinn eine mögliche "Vergiss es"-Karte auch NUR auf den ersten Spieler spielen, richtig? Denn die Karten von Spieler 3 und 4 wurden noch nicht aufgedeckt und sind somit noch nicht als Ziel für ein "Vergiss es" verfügbar.
(Es könnte schließlich sein, dass die beiden nur bluffen und keine Ereigniskarte spielten.)

Bisher haben wir nämlich die Karten einfach alle aufgedeckt und der "Vergiss es"-Ausspielende hat sich ausgesucht, welche Ereiniskarte aufzuheben sich am meisten lohnen würde.

Jedenfalls würde die o.g. Regelung die "Vergiss es"-Karte doch schon stark einschränken. Ob das so vorteilhaft wäre?

Geniales Spiel btw.! ;)



Habe in den Regeln nach gelesen, dort steht ganz genau drin:

...Hat jeder eine Karte ausgelegt werden die Karten gleichzeitig aufgedeckt. Die neu gewonnen Möglichkieten werden vom Startspieler aus im Uhrzeigersinn eingesetzt. AUSNAHME: Die "Vergiss es "-Karte kann sofort auf eine beliebige andere Erreigniskarte geworfen werden(außßer einer anderen "Vergiss es"-Karte), um deren Vorteil aufzuheben.


Damit wäre die Frage wohl beantwortet ;)
--------------

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild Nick : Devilsheep
Pierre Schwan

#8 King Knuffel

King Knuffel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 22. März 2007 - 15:42

Hi

Hätte da auch noch eine Frage:

In den Regeln steht das eine der verfügbaren Aktionen eine Karte abwerfen ist.
Sind damit nur Handkarten gemeint oder kann ich auch eine negative Fertigkeit meiner Kreaturen abwerfen?

Und auf den Referenzkarten steht das der Yeti eine Aversion gegen alle Gnome auf dem Tisch hat. Wenn er ist Spiel kommt gehen dann alle Gnome auf dem Tisch? auf der KArte selbst steht nämlich nix genaueres.

Danke
Munchkin in Wien http://www.munchkin.or.at/

#9 Rilyntar

Rilyntar

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 1.637 Beiträge

Geschrieben 22. März 2007 - 18:41

In den Regeln steht das eine der verfügbaren Aktionen eine Karte abwerfen ist.
Sind damit nur Handkarten gemeint oder kann ich auch eine negative Fertigkeit meiner Kreaturen abwerfen?

In den Regeln ist von einer beliebigen Karte die rede, von daher würde ich sagen ja, wenngleich ich mir nicht sicher bin ob das im Sinne des Erfinders ist. Außerdem dürftest du wohl selten in der Lage sein dann noch eine Karte zu ziehen, da du vermutlich schon 5 Handkarten hast. Das spräche eher dagegen. Außerdem ist es viel lustiger wenn das Opfer erst eine passende Fertigkeitenkarte finden muss.


Und auf den Referenzkarten steht das der Yeti eine Aversion gegen alle Gnome auf dem Tisch hat. Wenn er ist Spiel kommt gehen dann alle Gnome auf dem Tisch? auf der KArte selbst steht nämlich nix genaueres.

Wenn der Yeti kommt gehen alle Gnome auf dem Tisch.


Der Mensch vermag auf drei Weisen klug zu handeln.
Durch Nachdenken - das ist die Edelste.
Durch Nachahmen - das ist die Einfachste.
Und durch Erfahrung - das ist die Bitterste.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0