Zum Inhalt wechseln


Foto

[Chez Goth] Regelfragen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 ApoY2k

ApoY2k

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 24. Dezember 2009 - 15:18

Hallöchen - wir haben gerade Chez Goth mit einigen Fragezeichen auf der Stirn gespielt, die ich hiermit mal beseitigen möchte.

Erstens; Was passiert, wenn man sein Einkommen nicht in einer Freizeitrunde verspielt? Sammelt sich das an? Kann man sparen?

Zweitens; Es gibt einige Karten, die das Einkommen "in der nächsten Runde" erhöhen und als "jederzeit" markiert sind. Wenn man diese während man an der Reihe ist spielt, gilt sie für diese Runde oder für das nächste Mal, wenn man dran ist? Falls letzteres, was passiert in der Zwischenzeit mit der Karte? Einfach beiseite legen, ablegen, ins Zimmer legen.... ?!


Ich hoffe, die Fragen sind nicht allzu doof ;-)
This is what happens when an unstoppable force meets an immovable object.

#2 Astartus

Astartus

    Superheld

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.541 Beiträge

Geschrieben 24. Dezember 2009 - 16:06

Hallo ApoY2k, frohe Weihnachten und willkommen im Forum

1) Nein, das Einkommen einer Runde kann man leider nicht ansparen und in folgenden Runden übernehmen. Stell dir einfach vor, dass das restliche Geld für Strom etc. drauf geht.

2) Wenn auf einer Karte vom "nächsten Einkommen" die Rede ist, dann ist damit wirklich das "nächste Einkommen" gemeint. Wenn du solch eine Karte also in deiner Runde spielst musst du noch eine komplette Runde warten bis du das verbesserte Einkommen erhälst.
Einkommen wird quasi mit dem anfänglichen Ziehen der Handkarten ausgezahlt.

#3 Berserker666

Berserker666

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 24. Dezember 2009 - 16:09

Hi,

nein die Fragen sind nicht zu doof, sondern wirklich oft gestellt, da leicht zu überlesen:

1. Steht bei der Beschreibung der Jobkarten: "Du kannst dein Einkommen nicht aufsparen"

2. Steht im Prinzip genau im Satz davor: "Du erhälst das Einkommen zu Beginn deines Zuges", wenn man also an der Reihe ist hat man sein Einkommen schon erhalten und die jederzeit-Karte gilt in der nächsten Runde!
Was dagegen strittig sein kann, sind Karten bei denen man von Mitspielern Geld schnorrt, da haben es so gehandhabt, dass diese Karten dann wirken wenn der Mitspieler dran ist und man seine Erhöhung bekommt, wenn man nach diesem das nächste Mal dran ist. Einfach nach der Logik, dass man nur dort Geld pumpen kann, wo welches ist! :D

Hoffe damit wird die nächste Spielrunde noch erfolgreicher!

Edit: Ok, doch zu lang nochmal in der Anleitung gesucht! ;)

#4 ApoY2k

ApoY2k

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 24. Dezember 2009 - 16:31

Okay, super... die Anleitung ist irgendwie etwas sehr... "Wall of Text"-mäßig daher, da überliest man schnell was. Dann legen dir diese "nächste Runde"-Karten einfach beiseite bis sie "aktiviert" wurden... Super, danke für eure Hilfe!! ;)

Eine Sache noch; Es ist mal in den Regeln die Rede davon, wenn man arbeitslos ist, aber ich frage mich: Wie kann man überhaupt seinen Job verlieren und wie kriegt man einen neuen? Auch über die Karten oder...?!
This is what happens when an unstoppable force meets an immovable object.

#5 Feuerteufelchen

Feuerteufelchen

    Europameister 06, 08, 11 Deutscher Meister 09, 11, 16

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 805 Beiträge

Geschrieben 24. Dezember 2009 - 20:45

Richtig, dass passiert auch nur über jeweilige Ereignisse durch Karten.

Mit der Anleitung hast du leider ziehmlich Recht, dafür ist sie ber recht kurz. Und Fragen werden hier ja sehr schnell beantwortet. Sogar an Heilig Abend :(

FT

#6 Slomo

Slomo

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 19 Beiträge

Geschrieben 25. Dezember 2009 - 11:02

Das Beste ist, man spielt Karten, die das eigene Einkommen erhöhen direkt bevor man die Handkarten auffüllt und damit den eigenen Zug beginnt, dann gelten sie sofort.

In Chez Goth gibt es nur eine Karte mit der man sich "Geld aus dem Portemonnaie leihen" kann. Auf der steht, dass der Effekt bei beiden Spielern in der jeweils nächsten Runden eintritt, unabhängig davon, wer zuerst dran ist.

Den Job kann man nur durch "Ich war zu gut für sie" verlieren. Ist man dann am Zug, füllt man seine Handkarten auf, zieht sich einen neuen Job, versucht Jederzeit-Karten zu spielen und wirft überschüssige Handkarten ab.
Meine Mitgliedsnummer ist größer als die Anzahl meiner Beiträge.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0