Zum Inhalt wechseln


Foto

Gerüchte um Catalyst Game Labs


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
1467 Antworten in diesem Thema

#646 Coldan

Coldan

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 599 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 02:43

Sieht mir fast wie ein Torpedoschuss auf ein leckgeschlagenem Schiff aus.

#647 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.365 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 08:00


Dorp Interview auf der RPC

Hough!
Medizinmann

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#648 Eddie

Eddie

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 92 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 10:34

Angeblich wurde jetzt ein Konkursantrag durch einen Gläubiger von IMR gestellt: http://forum.rpg.net...p;postcount=255


Ich glaube das die CGL geschädigten Versuchen über diesen Weg was rauszuholen. IMR und CGL haben zwar den selben Besitzer sind aber zwei getrennte Firmen. Offiziell versteht sich :rolleyes:

#649 sirdoom

sirdoom

    Imperator

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 7.075 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 10:37

Das Gerüchteweise kann - mal wieder - gestrichen werden.

WildFire LLC(CthulhuTech) und zwei ehemalige Angestellte von CGL haben als Gläubiger wegen ausstehendem Lohn, Tantiemen und Service-Dienstleistungen am 16 April 2010 einen Chapter-7 Insolvenzantrag gegen CGL gestellt. Ausstehenden Summe: Zusammen 60.000$.

Antrag und Benachrichtigung von CGL. Kleine Anmerkung: Das File enthält Namen und Adressen, da es sich aber um ein öffentlich zugängliches Gerichtsdokument handelt, sollte dies kein Problem sein. Ansonsten bitte editieren@Mods.

Laut Aussage von Frank Trollmann(im Gaming Den) ist Topps darüber informiert und denen wird anscheinen so einiges mehr geschuldet, was...

Edit: Hatte aus Gewohnheit "€" statt "$" geschrieben...
"I hate to advocate drugs, alcohol, violence, or insanity to anyone, but they've always worked for me."
Hunter S. Thompson (1939 - 2005)

Fieberglasträume - Kybernetische Kurzgeschichten
Voll Dampf - DIE Steampunk-Anthologie
Menschmaschinen - Anthologie

#650 Loki

Loki

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.590 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 11:46

Dieser Skandal ist wirklich extrem gut geskriptet. Immer wenn es sich wieder halbwegs beruhigt hat, kommt wieder so ein Schlag. Daran sieht man, dass der Große Spielleiter im Himmel immer noch die besten Plots schreibt. :lol: (Disclaimer: Das ist absolut nicht ernst gemeint. Jeder weiß, dass das echte Leben mit Fiktion nicht mithalten kann. ;) )

Im Ernst: Im Prinzip hätte man natürlich denken können, was IMR am Ende vielleicht rettet ist, dass sie vermutlich kaum über irgendwelche verwertbaren materiellen Ressourcen verfügen. Eine Liquidierung dürfte deshalb nicht viel einbringen und dank Haftbeschränkung sind die Besitzer bei einem Bankrott aus der Sache raus. Wenn Topps die Lizenz nicht erneuert, wäre das also vermutlich gleichbedeutend damit, alle jetzt noch ausstehenden Verbindlichkeiten abzuschreiben. *Allerdings* wenn jetzt einige Gläubiger auf eine Insolvenz drängen, wieviel Aussicht auf Erfolg das hat, kann ich nur schwer einschätzen, dann fällt diese Option natürlich flach.

Ich glaube das die CGL geschädigten Versuchen über diesen Weg was rauszuholen. IMR und CGL haben zwar den selben Besitzer sind aber zwei getrennte Firmen. Offiziell versteht sich :P

Als getrennte Firmen kann man sie nicht betrachten. CGL ist ein sogenanntes Imprint von InMediaRes Productions, also nicht vielmehr als eine Marke.


Dorp Interview auf der RPC

Abschnitt 6:00-6:10 min im Interview, klärt, dass Pegasus Lizenznehmer von CGL und nicht von Topps ist.

#651 Eshmael

Eshmael

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.158 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 12:17

Da steht was von 58,xxx$ nicht € korrekt?
Das sind ja gleich 30% weniger =)

Und das man seine Forderungen schonmal anmeldet ist ja klar.
Aber so wie sich CGL darstellt bemühen die sich das aufzuklären.
Und bevor die "pleite" machen und am Ende wieder irgendwas unbezahlt bleibt, glaube ich ist es im interesse aller wenn versucht wird die Kohle wiederzufinden, und solange alle mit offenen Rechnungen am leben zu halten (so nen Freelancer braucht ja auch was zu essen).

Nicht?
Das hier sieh für mich erstmal nur nach einer rechtlichen Notwendigkeit aus.
Kennt sich hier jemand mit dem amerikanischen Insolvenzgesetz aus und weiß was in Chapter 7 steht?

#652 Guest_jafrasch_*

Guest_jafrasch_*
  • Gäste

Geschrieben 21. April 2010 - 12:21

iirc: chapter 7 ist sowas wie ein liquidationsantrag. d.h. alles wird versilbert und dann verteilt.

#653 Mankotaleph

Mankotaleph

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 636 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 12:24

Abschnitt 6:00-6:10 min im Interview, klärt, dass Pegasus Lizenznehmer von CGL und nicht von Topps ist.


Und was bedeutet das für Deutschland und Frankreich wenn CGL baden gehen genau?
Danach dürfte doch Pegasus beim Untergang von CGL auch nichts mehr machen.

Blick da langsam nicht mehr durch...

LG

4M2


#654 Guest_jafrasch_*

Guest_jafrasch_*
  • Gäste

Geschrieben 21. April 2010 - 12:31

die lizenenz fällt an den geber (topps ?) zurück. dieser tritt somit in die rechtsnachfolge von imr/cgl ein. die verträge selbst bleiben wohl erstmal unberührt. nur sind dann die lizenzgebühren an topps zu entrichten und nicht mehr an imr/cgl... das ganze gilt natürlich vorbehaltlich der tatsächlichen vertragsregelungen.

#655 Arclight

Arclight

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 12:34

Und bevor die "pleite" machen und am Ende wieder irgendwas unbezahlt bleibt, glaube ich ist es im interesse aller wenn versucht wird die Kohle wiederzufinden, und solange alle mit offenen Rechnungen am leben zu halten (so nen Freelancer braucht ja auch was zu essen).


Wenn man glaubt, dass Loren Coleman, nachdem er die Firma planvoll an die Wand gefahren hat, vom Saulus zum Paulus wird und nun friedlich für die Schulden bei seinen Gläubigern arbeitet... klar.

Aber kann man das?
Stabsgefreiter Robert Hartert *27.06.1984 + 02.04.2010 Provinz Kunduz, Bezirk Char Darah, Afghanistan

#656 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.699 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 12:50

Also, GM war auch in Konkurs und sie bauen trotzdem immer noch Autos. :lol:

If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#657 Guest_jafrasch_*

Guest_jafrasch_*
  • Gäste

Geschrieben 21. April 2010 - 12:57

gm war auch ein chapter 11 fall. also quasi eine zwangsverwaltung mit fortführung der geschäftstätigkeit.

#658 Arclight

Arclight

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 12:58

Also, GM war auch in Konkurs und sie bauen trotzdem immer noch Autos. :lol:


Es gibt einen Unterschied zwischen Unfähigkeit (falsche Produkte, schlechte Kostenstruktur) in einem übersättigten Markt und (mehr oder weniger) Diebstahl.
Stabsgefreiter Robert Hartert *27.06.1984 + 02.04.2010 Provinz Kunduz, Bezirk Char Darah, Afghanistan

#659 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 13:05

der Punkt ist einfach, diese Chapter 7 Bankrupcy ist einfach, wir verkaufen alles bis genug Geld da ist. da geht es nicht drum das unternehmen zu retten... oder Ratenzahlungen abzumachen.

cya
Tycho

#660 TypeRyder

TypeRyder

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 246 Beiträge

Geschrieben 21. April 2010 - 13:05

GM ist auch in Involvenz nach Chapter 11 (Reorganisation / Refinanzierung), nicht unter Chapter 7 (Liquidation).

Ganz davon abgesehen: Es ist InsolvenzANTRAG gestellt worden, das bedeutet nicht, daß auch das Insolvenzverfahren schon eröffnet wurde. IMR hat seit dem 19.04 21 Tage Zeit, zu reagieren (siehe auch Frist im Antrag) und erst DANN wird entschieden, wie es weitergeht und ob das Verfahren eröffnet wird. Eine LLC haftet nur mit dem Firmenvermögen, von daher ist fraglich, wieviel Masse für eine Liquidation besteht (und ob der Antrag - neben der Sicherung der Rechtsmittel - so schlau war).
Spieleverein Weltenwanderer | Unknown Online?
Eingefügtes Bild
Jabber: typeryder [at] jabber.ccc.de | Public Key




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0