Zum Inhalt wechseln


Foto

Technomancer und normales Hacken


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
40 Antworten in diesem Thema

#31 Morrigan

Morrigan

    SL (manchmal), Technomancer, Elfenstraßensamurai, Chaosmagier

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 297 Beiträge

Geschrieben 25. April 2010 - 14:59

Ich sehe das Problem darin, dass ein TM, wenn er ein normales Programm (hier beschrieben an einer Sensorsoft), in die Finger bekommt und die auch laufen lassen möchte (auf seinem Bionode), muss er dieses emulieren. Da er danach die Sensorsoft als Komplexe Form erlernt hat, ist was passiert?

Der TM geht die Software durch und analysiert den Code. Nach der Analyse des Codes bearbeitet er den Code und konstruiert eine TM-Variante namens KF. Diese lässt Programmierungslücken raus und so weiter. Diese KF ist dann Resonzbehaftet und durchflossen, wie jede andere Form auch. Dazu aber muss der TM zuerst mit dem guten alten Code in Interaktion treten, um die Interpretationsroutinenen abzuchecken usw. Aufgrund dieser vollständigen Analyse wird erst eine Struktur entwickelt, an der man eine Verbesserung vornehmen könnte usw. Diese eigenschaften treffen nämlich auf KFs zu.

Außerdem haben wir sehr schnell einen Bedarf an normaler Software für den TM. Was ist mit dem Attrapenkommlink? Das braucht doch auch mal Programme. Wie sieht es mit es mit Drohnen aus? Mein TM hat ne Riesenhaufen an Kohle für Autosofts für Drohnen ausgegeben und davon ein paar müssen geknackt und kopiert werden, sobald man die zweite Drohne selben Typs kauft.

(pro-non-kampf-drohnen B))

#32 kueppe

kueppe

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 317 Beiträge

Geschrieben 25. April 2010 - 15:37

Da ist der Fehler. Der TM sieht das Prog. Sieht was es kann und macht dann einfach mal ein bissle an der Trix rum bis es klappt. Der braucht sich den Code nie anzusehen. Und gerade bei der sonstigen Soft kannste die doch gut so nutzen. Wo brauchste den da mal nen Skill?Zum Kommlink anmachen B)?

#33 Mahagon

Mahagon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 163 Beiträge

Geschrieben 25. April 2010 - 22:13

Ich glaub den brauchst echt nur im dem Szenario dir schaut jemand genau auf die Finger, und du willst wirklich aussehen wie'n Hacker. (Aber selbst dann muss des Gegenüber schon Ahnung haben...)
Aber wenn es echt um Drohnen geht, muss er entweder echt kopieren oder Sprites reinsetzen, aber ich mein als TM konnt man des auch Editieren und den Kopierschutz rausbekommen ohne konverntionell zu hacken...

#34 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 26. April 2010 - 03:31

Ich sehe das Problem darin, dass ein TM, wenn er ein normales Programm (hier beschrieben an einer Sensorsoft), in die Finger bekommt und die auch laufen lassen möchte (auf seinem Bionode), muss er dieses emulieren. Da er danach die Sensorsoft als Komplexe Form erlernt hat, ist was passiert?

Der TM geht die Software durch und analysiert den Code. Nach der Analyse des Codes bearbeitet er den Code und konstruiert eine TM-Variante namens KF. Diese lässt Programmierungslücken raus und so weiter. Diese KF ist dann Resonzbehaftet und durchflossen, wie jede andere Form auch. Dazu aber muss der TM zuerst mit dem guten alten Code in Interaktion treten, um die Interpretationsroutinenen abzuchecken usw. Aufgrund dieser vollständigen Analyse wird erst eine Struktur entwickelt, an der man eine Verbesserung vornehmen könnte usw. Diese eigenschaften treffen nämlich auf KFs zu.

Außerdem haben wir sehr schnell einen Bedarf an normaler Software für den TM. Was ist mit dem Attrapenkommlink? Das braucht doch auch mal Programme. Wie sieht es mit es mit Drohnen aus? Mein TM hat ne Riesenhaufen an Kohle für Autosofts für Drohnen ausgegeben und davon ein paar müssen geknackt und kopiert werden, sobald man die zweite Drohne selben Typs kauft.

(pro-non-kampf-drohnen :lol:)

Wie kueppe und andere schon sagten. Hier ist ein Interpretationsfehler! Der TM kann keinerlei Programme auf seinem Bio-Node laufen lassen, er kann ihn nur mit Technik oder Programmen verbinden, die in der Matrix oder auf einem anderen Node laufen. Der Grund dafür ist recht einfach zu sehen ein Bio-Node hat und braucht keinen Speicherplatz. Und wenn Du dir mal das Emulieren von Skillsoft genauer anschaust, siehst Du auch das er die Skillsoft nur kopieren kann so wie sie ist, d.h. er kann sie nicht verändern. Deshalb wäre dein Fluff-Umkehrschluss, dass Technomancer von normalen Programmen her zu Komplexen Formen emulieren, erstmal falsch.
Programme und Komplexe Formen unterscheiden sich extrem und fundamental. :D
Ein Programm braucht eine Computersprache die nach den Regeln des Betriebsystems etwas vollbringt.
Eine Komplexe Form ist im Großen und Ganzen eine virtuelle Darstellung eines Wunsches des Technomancers. Der Technomancer wünscht sich z.B. eine VR-Person und die Matrix kreiert nach seinem Wunsch eine VR-Person, die dann statt mit Routinen und Algorithmen, durch die Vorstellungen des Technomancers entsteht. Deshalb hat übrigens der Stream auch eine Auswirkung auf die Darstellung und das Verhalten von Sprites und KF.
Das Gehirn des Technomancers kann Matrixsignale instinktiv erkennen, wie die Ohren neue Geräusche oder die Augen neue Dinge wahrnehmen können, ist der Technomancer in der Lage die Matrix wahr zu nehmen.
Anders gesagt: Ein Hacker muss einen Code schreiben, der erstmal die Funktion die er haben will hat, dann die Kompatibilität zu den entsprechenden Systemen hat und das gewünschte Aussehen.
Ein Technomancer denkt nur was soll die Komplexe Form können und wie soll sie erscheinen und sie erscheint. Die komplette Frage der Kompatibilität so wie die eigentliche Programmierung werden beim Technomancer ausgeschaltet bzw. laufen über Resonanz im Hintergrund ab.
D.h. die Probleme die ein Hacker haben könnte, kennt der Technomancer in manchen fällen einfach nicht und umgekehrt.

@TypeRyder
Im Grunde hast Du die Meinung die der Großteil hier vertritt schon bestätigt bzw. vertrittst sie selbst ohne es wirklich zu merken. Der RAW spricht von einem doppelten Skillset würde dieses nicht erwähnt könnte man deiner Meinung zustimmen. Aber das ist halt ziemlich eindeutig definiert.
Und wie schon andere gesagt haben kann der TM Technik wie jeder benutzen. Er benutzt sie halt nur anders und genau hier hast Du sogar den mMn richtigen Ansatz, wenn Du es mit mystischem Verständnis gleichsetzt. Die Technomancer sehen halt die Welt der Matrix ganz grundsätzlich anders als die normalen User und Hacker es tun.
Und wie Tycho schon in Ansätzen beschrieben hat braucht ein TM im Matrixalltag auch keine Norm-Skills.
Die TM-Fertigkeiten können im Grunde alles was die normalen Fertigkeiten können. Nur tun sie es schlichtweg auf eine komplett andere Art und Weise. Sollten z.B. TM und Hacker an einem Master-Hack zusammen arbeiten. So würde jeder seine eigene Sicht- und Vorgehensweise mitbringen und danach arbeiten. Wo der Hacker mit Computersprachen abstrahiert arbeitet modelliert der Technomancer eher den Code instinktiv.

Wie genau die Technomancer mittels Resonanz jetzt KF produzieren ist mit Absicht in Richtung "Unknown" gedrängt. Es ist halt die Magie der Matrix! Und wie Magier und Mundane unterscheiden sich eben die Weltbilder fundamental.

MfG
UV aus dem Urlaub zurück...
Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#35 Morrigan

Morrigan

    SL (manchmal), Technomancer, Elfenstraßensamurai, Chaosmagier

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 297 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2010 - 10:34

"Der TM kann keinerlei Programme auf seinem Bio-Node laufen lassen, er kann ihn nur mit Technik oder Programmen verbinden, die in der Matrix oder auf einem anderen Node laufen. Der Grund dafür ist recht einfach zu sehen ein Bio-Node hat und braucht keinen Speicherplatz."

Das steht völlig ausser Frage, auf dne Bionode kommen keine Programme. Nein ich meinte das Sekündärkommlink, dass man als Tarnung bei sich trägt.

Die KF die keine Matrixprogramme sind, müssen die emuliert werden oder können die erlernt werden?

Ich meine die Sensorsoftware oder die Tacsoft. Oder woher erlerne ich Smartlink?

Zusatzdatenbanken:
bei Sensorsoftware recht schlüssig, aber was brauche ich dann bei der Tacsoft für Zusatzdatenbanken?

Emulieren (Vernetzt S.146/147):
Ich kann jedes Programm als KF emulieren, dass ich in die Finger bekomme. Das bedeutet nicht, dass ich stufenbeschränkt bin. Wenn ich die Software emuliere sollte man sie erstmalig nur bis zu der stufe erlernen wie das Prog Stufen hat. Jedoch ist sinnig, besonders wenn KF nur digital Wunschausdrücke sein sollen, diese zu verstärken. Die Weiterentwicklung eines solchen Programms stellt im Endeffekt eine Optimierung. Beispiel: Ich emuliere Verschlüsselung 3. Danach merke ich, das reicht nicht, weil jemand meine verschlüsselte Verbindung geknackt hat. Dann such ich mir nen Sprite, dass mir mehr dazu beibringt. Dass bedeutet, dass ich danach das emulierte Programm steigern kann. Die Möglichkeit einen Lehrer durch das Emulieren zu ersetzen, sollte selbstverständlich nur bis zur Stufe des Programms gehen.

#36 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2010 - 12:01

Du vermischst gerade improvisieren mit emulieren. Emulierte KF (sind eigentlich nur Skillsofts) kannst du nicht weiter verbessern, improvisierte schon.

cya
Tycho

#37 Lucifer

Lucifer

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.951 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2010 - 15:29

Einige KFs brauchen Echos (z.B. brauch man das Talentleitungsecho um Talentsoft-KFs zu nutzen) und iirc war Smartlink ein Echo.

#38 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2010 - 16:43

Einige KFs brauchen Echos (z.B. brauch man das Talentleitungsecho um Talentsoft-KFs zu nutzen) und iirc war Smartlink ein Echo.

Nein Smartlink ist eine KF, Skinlink so wie Biowire sind die Echos.
Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#39 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 12. Mai 2010 - 17:01

Die KF die keine Matrixprogramme sind, müssen die emuliert werden oder können die erlernt werden?

Ich meine die Sensorsoftware oder die Tacsoft. Oder woher erlerne ich Smartlink?

Jegliche Programme können als KF erlernt werden. Woher man KF erlernt ist extra offen gelassen. Entweder man improvisiert sie aus dem Stehgreif oder man erlernt sie von einem anderen Technomancer der sie beherrscht (eine TM-Guilde gibt sogar Boni auf so etwas), ein Sprite kann einem auch beim lernen helfen oder sogar Dinge wie Resonanzraum Queste oder Paragon. Viele Wege führen zum gleichen Ergebnis, dem das der TM die gewünschte KF erlernt.
Die Ausnahme der Regel, die eine weitere Voraussetzung braucht ist Skillsoft, dazu braucht man erstmal das Biowire Echo und kann dann nur emulieren nicht neu erschaffen.
Selbst Stufenlose Programme können als KF erlernt werden. z.B. VR-Pets u.ä.
Smartlink ist eine besondere Form von KF und ist im Vernetzt (Unwired) deutlich erklärt.

Zusatzdatenbanken:
bei Sensorsoftware recht schlüssig, aber was brauche ich dann bei der Tacsoft für Zusatzdatenbanken?

Emulieren (Vernetzt S.146/147):
Ich kann jedes Programm als KF emulieren, dass ich in die Finger bekomme. Das bedeutet nicht, dass ich stufenbeschränkt bin. Wenn ich die Software emuliere sollte man sie erstmalig nur bis zu der stufe erlernen wie das Prog Stufen hat. Jedoch ist sinnig, besonders wenn KF nur digital Wunschausdrücke sein sollen, diese zu verstärken. Die Weiterentwicklung eines solchen Programms stellt im Endeffekt eine Optimierung. Beispiel: Ich emuliere Verschlüsselung 3. Danach merke ich, das reicht nicht, weil jemand meine verschlüsselte Verbindung geknackt hat. Dann such ich mir nen Sprite, dass mir mehr dazu beibringt. Dass bedeutet, dass ich danach das emulierte Programm steigern kann. Die Möglichkeit einen Lehrer durch das Emulieren zu ersetzen, sollte selbstverständlich nur bis zur Stufe des Programms gehen.

Wie schon Tycho sagte du verwechselst da was emulieren tut man NUR Skillsoft. Das andere ist Improvisieren oder im englischen "Threading". Für das Emulieren brauchst du eine Vorlage, von der du auch nicht abweichen kannst. Für das Improvisieren brauchst du nur den Wunsch/Idee und passenden TM-Skill und kreierst diese temporäre KF.
Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#40 SignalSpirit

SignalSpirit

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 20. Mai 2010 - 23:01

Als SL handhabe ich das so, dass man mit den TM-Fertigkeiten all das kann was mit den normalen Fertigkeiten auch geht (ein TM kann also mit den TM-Fertigkeiten auch eine Komlinkpersona statt seiner lebenden Persona bedienen).

Ein nicht TM kann aber nicht von einem TM lernen, der nur die TM-Fertigkeiten hat und umgekehrt.

Bei Teamworkproben zwischen TM und Hackern würde ich auch von Fall zu Fall entscheiden, ob es geht oder nicht. Sie könnten sich z.B. Problemlos bei der Datensuche unterstützen, aber nicht zusammen ein Programm schreiben.

Ich würde übrigen sogar so weit gehen, dass auch TM verschiedener Tradition untereinander Probleme bekommen. Die TM-Fertigkeiten eines Cyberdaepten könnten anders funktionieren wie die eines Technoschamanen.


Als Spieler habe ich aber etwas andere Problem:

Ich will einen Technoschamanen spielen, der früher eine normale Spinne war und im Crash 2.0 erwacht ist. Strengenommen müsste er sowohl TM-Fertigkeiten als auch die normalen haben. Das ist mir aber GP-mäßig zu teuer (nur für den Hintergrund gebe ich doch keine 60GP (2 Gruppen auf 3) aus). Daher will ich ihm die normalen Fertigkeiten nur als Wissensfertigkeiten geben (Er hat einfach vergessen, wie man die Fertigkeiten anwendet, hat aber noch das theoretische Wissen). Damit könnte ich mich dann mit einem Normalen Hacker wunderbar über die Matrix unterhalten, ohne meine TM-Begriffe zu verwenden, könnte aber nicht von ihm lernen und nur begrenzt mit ihm zusammenarbeiten.

#41 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 15.204 Beiträge

Geschrieben 21. Mai 2010 - 06:02

....
Als Spieler habe ich aber etwas andere Problem:

Ich will einen Technoschamanen spielen, der früher eine normale Spinne war und im Crash 2.0 erwacht ist. Strengenommen müsste er sowohl TM-Fertigkeiten als auch die normalen haben. Das ist mir aber GP-mäßig zu teuer (nur für den Hintergrund gebe ich doch keine 60GP (2 Gruppen auf 3) aus). Daher will ich ihm die normalen Fertigkeiten nur als Wissensfertigkeiten geben (Er hat einfach vergessen, wie man die Fertigkeiten anwendet, hat aber noch das theoretische Wissen). Damit könnte ich mich dann mit einem Normalen Hacker wunderbar über die Matrix unterhalten, ohne meine TM-Begriffe zu verwenden, könnte aber nicht von ihm lernen und nur begrenzt mit ihm zusammenarbeiten.

Ich sehe da kein Problem .
Vielleicht würde Ich ihm die Elektronikgruppe auf 1 geben
das wäre für Mich ein guter Kompromiss
Aber auch nur als Wissenskills wäre es ImO OK,weil Ich weiß ,wie Teuer TMS werden können

HokaHey
Medizinmann

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

Wenn ich eine generisches Maskuline Form wähle sind alle damit gemeint und alle Inkludiert !

(Arzt ist sowohl männlich als auch weiblich als auch nicht-binär und Transgender)

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0