Zum Inhalt wechseln


Foto

Regelfragen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Taube Nuß

Taube Nuß

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 23. August 2005 - 10:09

Moinmoin,

als Neuling in diesem genauso neuen Forum grüße ich erstmal alle, die schon da sind oder noch dazukommen werden.
Gestern Abend ist endlich das ersehnte Paket mit Igels bei mir angekommen, und ich habe natürlich sofort zu einer Runde aufgerufen. Wir haben zu dritt gespielt, seltsamerweise mußten gerade die Igel für das Startspiel außen vor bleiben...

Aber nun zu meinen Fragen, das Spiel lief nämlich nicht so flüssig wie erwartet ab, sondern eher recht... holperig.
Natürlich muß man sich erstmal mit den Karten wie auch bei Munchkin vertraut machen, aber ein paar Dinge sind doch unklar, ich versuche mal zusammenzufassen:

1) Wie wichtig ist eigentlich genau die Spielerreihenfolge? Laut Anleitung soll erst der Startspieler (der jede Runde im oder gegen den Uhrzeigersinn wechselt, auch unklar, aber wurde ja schon gefragt) seinen Anführer hinlegen, dann alle anderen wirr durcheinander. Genauso bei den Mitläufern und bei den Unterstützungskarten. Bei uns sah das dann immer so aus, daß der Status "Startspieler" recht unnütz war, da sowieso alle gleichzeitig ihre Karten hinlegten. Ob er es jetzt zuerst macht und dann alle anderen gleichzeitig folgen, oder ob ALLE gleichzeitig legen ist doch ziemlich wurscht, oder?!
Die Reihenfolge, erst Anführer, dann Mitläufer, dann Unterstützung haben wir natürlich beibehalten.

2) Das Timing hat uns eigentlich am meisten Probleme bereitet und den Spielfluß arg ins Stocken gebracht, da wir oft diskutierten, welche Karte denn zuerst gilt.
z.B. ist uns nicht wirklich klar geworden, wann denn jetzt Ereigniskarten gespielt werden sollen. Also eigentlich ja immer, aber auch verdeckt während der Unterstützungskartenphase. Die Frage ist nun, warum sollte man während der Unterstützungsphase außer den Angriffs- auch Ereigniskarten spielen, da wie wir das verstanden haben, die Reihenfolge der verdeckt gespielten Ereigniskarten abhängig von derAnfangs-KTS ist? Ich hatte z.B. verdeckt die Karte "Grashüpfer" mit der man einen Kampf sofort gewinnt während der Unterstützungphase gespielt, aber nicht die höchste Anfangs-KTS. Ein anderer Spieler mit höherer KTS hat also vor mir seine verdeckt gespielten Ereigniskarten anwenden dürfen, was dazu geführt hat, daß mein einziger am Kampf teilnehmender Miniaturwaldbewohner das Zeitliche gesegnet hat und ich natürlich so nicht mehr gewinnen konnte ohne Charaktere im Kampfgeschehen und daher die Grashüpferkarte auch verschenkt war. Jetzt steht allerdings wieder im Regelwerk, daß man Ereigniskarten immer einsetzen darf, also hätte ich diese Karte auch einfach bevor die Anfangs-KTS ausgezählt wird auch spielen dürfen und dann schon gewinnen können???
Lange Frage, tut mir leid, aber vllt kann jemand etwas zur Klärung beitragen.

3) Hatten auch zu einzelnen Karten Fragen, kann mich jetzt leider nur noch an eine erinnerne, andere werden bestimmt folgen ;)
Die Hasendame Flausch hat die nette Eigenschaft, alle anderen männlichen Gegner auf max 3 runterzuschrauben, gilt das wirklich für alle oder nur die Anführer? Wir fanden die Karte so recht stark, da der Hasenspieler jede 2te Runde natürlich Flausch als Anführerin eingesetzt hatte und uns ärgerlicherweise ziemlich zugesetzt hat, da je 7 von 8 Viechern nun mal Kerls sind. Die Spezielfähigkeit von einigen Tieren, die KTS einmalig hochzudrehen, hat sie so jedesmal vereiteln können.
Da kam übrigens auch wieder das Timing Problem auf: Ist es zulässig, das der Hasenspieler mit HöchstKTS also seine Sonderfähigkeit von Flausch einsetzt und man danach als Spieler mit niedrigerer AnfangsKTS dann z.B. sein auf 3 reduziertes Ninja-hörnchen wieder mit Sonderfähigkeit auf 10 erhöht, oder hat Flauschs Effekt vorrang?

4) Wenn 2 Spieler die gleiche Anfangs-KTS haben, welcher darf seine Ereigniskarten dann zuerst spielen, bezieht sich auch auf die Fragen 2) und 3) ?

So, erstmal genug, hoffe daß ich nicht nur sonnenklare Fragen gestellt habe und irgendjemand netterweise Ratschläge geben kann.

So long, and thanks for the hedgehogs!!

Taube Nuß

#2 Guest_Mario Coopmann_*

Guest_Mario Coopmann_*
  • Gäste

Geschrieben 24. August 2005 - 11:35

Hab Deine Fragen registriert und werde versuchen sie heute abend noch zu beantworten. Derzeit bin ich gerade am arbeiten. Später am Tag habe ich sicher mehr Zeit. Ein wenig Geduld... ;)

#3 Guest_Mario Coopmann_*

Guest_Mario Coopmann_*
  • Gäste

Geschrieben 24. August 2005 - 18:23

So, hier meine Antworten:
1. So richtig wurscht ist das nicht. Der Startspieler hat die Funktion zu reizen. Es ist also nicht immer schön der Startspieler zu sein, aber es muss ja jeder mal. Der Startspieler legt also einen Startcharakter aus und wenn er will gleich mehrere Mitläufer hinterher. Er kann auch mit den Mitläufern erst einmal warten, was die anderen Spieler raus legen. Jedenfalls macht der Startspieler die erste Ansage. Jeder Spieler (auch der Startspieler) kann dann solange Mitläufer dazu legen, bis alle einmal gepasst haben. Ab dann werden vom Startspieler wenn er will Kampfkarten dazu gelegt. Auch hier können die Mitspieler wieder darauf reagieren. Alle Spieler (auch der Startspieler) können wieder solange Karten verdeckt dazu legen, bis alle einmal passen… Wird es verständlicher ;-) ?

2. Gut, ein schwieriges Thema, aber wir schaffen das schon. Ereigniskarten können immer gespielt werden, richtig! Sie gelten sofort beim Ausspielen. Generell gilt immer das, was als letztes aktiviert wurde… Also spielt jemand eine Ereigniskarte“..sofort gewonnen…“, kann Josef der Maulwurf auch noch ein unentschieden draus machen, wenn er denn gerade Anführer ist seinen Bonus noch hat. Ereigniskarten verdeckt in die Kampfphase zu spielen ist gut zum blöffen. Ist es nicht schön, erst einmal so zu tun, als ob man da nichts besonderes liegen hat und plötzlich deckt man Max den Grashüpfer auf.. Und wo steht denn , dass man für „Max der Grashüpfer“ die höchste Anfangs-KTS haben muss? Man hat sofort gewonnen! Ein Freilos! Supi!!! Wenn ein Gegner dich natürlich vorher platt macht, dann ist keiner mehr da, der einen Max einsetzen kann. Würden in dem Sonderfall beide Karten gleichzeitig aufgedeckt, würden beide sofort gelten. Das heißt…Du hättest gewonnen, aber direkt darauf stirb dein Tier.

3. Flausch wirkt nur auf Anführer (Startcharakter)! Alle anderen Männer stehen in zweiter Reihe und bekommen nicht so viel Parfüm ab. Wenn sie so mächtig wäre, dann würde ich nur Hasen spielen!
Auf der Karte steht ja auch „Startcharakter“. Da hätte besser Anführer stehen sollen, ich weiß ;-(

4. Bei Ereigniskarten ist die Anfangs-KTS wurscht. Wer hat der schmeißt hin. Wer zuerst schmeißt, der löst auch als erstes aus..

Hoffe ein bissel Licht in die Sache gebracht zu haben!

Gruß Mario

#4 Taube Nuß

Taube Nuß

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 25. August 2005 - 11:38

Jup, danke für die erklärenden Worte. Werden das bei unserem nächsten Spiel berücksichtigen und ausprobieren. Falls es dann immer noch was gibt... naja, Du guckst bestimmt öfter noch mal in dieses Forum, oder?! ;)

Waidmannsheil,

Taube Nuß

#5 Taube Nuß

Taube Nuß

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 27. August 2005 - 10:51

So, wieder mal hat sich eine nicht ganz so wichtige Frage ergeben im letzten Spiel:

Wenn KTS-werte der Viechers oder auch Futterkarten halbiert werden durch diverse Effekte, wird dann auf- oder abgerundet? Frage auch nur, weil es die letzten 2 Spiele jedesmal um genau diesen 1 Punkt ging, ob man gewinnt oder verliert, war sehr knapp. Haben des dann jedesmal ausge-Steinscherepapiert.

Gruß,

Taube Nuß

#6 Guest_Mario Coopmann_*

Guest_Mario Coopmann_*
  • Gäste

Geschrieben 29. August 2005 - 21:29

He, was ist gegen Dezimalzahlen einzuwenden? Ich würde es ruhig mit ..,5 berechnen. ;)

#7 T.Dorst

T.Dorst

    The Big Red God

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.805 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2006 - 18:12

Wenn die Anfangs KTS wurscht ist, dann haben die Regeln einen Fehler. In der gelben Box auf der 2. Seite steht nämlich, dass die Ereignisse nach Anfangs KTS abgehandelt werden.
Da steht auch, dass die Sonderfertigkeiten nach Anfangs KTS abgehandelt werden. Ist das richtig? Wäre ich dann mit einer niedrigen Anfangs KTS als letztes dran oder als erstes?
Eigentlich ist es ja gut, ls letzter zu agieren, da immer das letzte Ereignis oder die letzte Spezialfertigkeit entscheidend ist.

Grüße
aus dem Ruhrgebiet

Der Dorst

http://deluxerpgcoll...r.blogspot.com/

 

Sammler sind die glücklicheren Menschen!





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0