Zum Inhalt wechseln


Foto

Fragen nach unserer ersten Session


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
36 Antworten in diesem Thema

#1 Blizzard

Blizzard

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 16. Juli 2011 - 20:19

Die ersten drei Abenteuer wurden in unserer ersten Session absolviert. Es haben sich einige Fragen ergeben:

1. Darf eine durch eine gewürfelte 9 aufgefrischte Gabe sofort im gleichen Zug (wieder) benutzt werden?
2. Gibt es eine Einschränkung, wie viele Gabe (ohne Ausrufezeichen) pro Zug genutzt werden dürfen?
3. Darf eine Figur auch um ein Hindernis herum gehen er kann er die Figur immer nur einmal in gerade Linie ziehen?
4. Wie viele Ereignisse darf der Questmaster pro Zug ausspielen?
5. Dürfen Orktrupps, welche per Verstärkungskarte gerufen wurden sofort im selben Zug angreifen?
6. Darf ein Spieler mehrere Amulette tragen? Auch zwei mal das Mondstein-Amulette?
7. Gilt Shiuar als Magier und darf so den Magier-Vorteil des Sphärenstabes nutzen?

#2 Unisus

Unisus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 369 Beiträge

Geschrieben 17. Juli 2011 - 22:02

1. Ja
2. Nein
3. Ziehen nur in gerader Linie
4. So viele, wie er hat
5. Ja
6. Laut Regeln an sich ja, in meiner Gruppe nicht *smile*
7. Magier sind nur diejenigen Charaktere, die ausdrücklich als solche bezeichnet sind.
  • Ugolgnuzg gefällt das

~ ~ ~ lebe heute - oder du lebst nie ~ ~ ~


#3 Tigerkralle

Tigerkralle

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 524 Beiträge

Geschrieben 17. Juli 2011 - 23:37

Shiuar ist ein Generalist der alle Gabengruppen (Kampf, Magie und Sozial) haben darf. Allerdings ist seine Klasse Entdecker. Für jeden der vier Helden aus der Box gibt es einen wie maßgeschneiderten Quest-Gegenstand als Belohnung. Hoffen wir auf einen tollen ebenfalls im Kampf nützlichen Questgegenstand für Entdecker oder Katzenmenschen für Shiuar.

Unter dem Namen auf dem Heldenbogen ist die Rasse und die Klasse des Helden angegeben.
  • Ugolgnuzg gefällt das

#4 Endosulfan

Endosulfan

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 18. Juli 2011 - 10:06

1. Darf eine durch eine gewürfelte 9 aufgefrischte Gabe sofort im gleichen Zug (wieder) benutzt werden?


Zusatzfrage: Darf eine Gabe mit einer 9 aufgefrischt werden, die beim Benutzen der Gabe selbst gewürfelt wurde?

(Also 1. Gabe ansagen & erschöpfen 2. Würfeln 3. Bei "9" auffrischen" - oder 1. Gabe ansagen 2. Würfeln 3. Gabe erschöpfen)

#5 Unisus

Unisus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 369 Beiträge

Geschrieben 18. Juli 2011 - 14:03

Die Gabe wird im Anschluß an die Befolgung der Anweisungen erschöpft, ist also im Normalfall noch nicht erschöpft, während entsprechende Würfelwürfe fällig werden.
  • Ugolgnuzg gefällt das

~ ~ ~ lebe heute - oder du lebst nie ~ ~ ~


#6 Ugolgnuzg

Ugolgnuzg

    Questmeister

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.013 Beiträge

Geschrieben 25. August 2011 - 08:28

Ich hätte ein paar Fragen zu der Verbesserung der Helden:


1. Die Regeln sagen zu den (magischen) Gegenständen, dass die Eigenschaften des Helden erhöht werden, also kreuzt man auf dem Bogen höhere Werte an ?
2. Wenn die (Quest) Gegenstände weitergereicht werden bzw. verkauft werden, was passiert dann ? Logischerweise müßten die Eigenschaften ja wieder sinken.
3. Wäre es dann nicht sinnvoller die Boni der Gegenstände "auf den Karten" zu belassen und deren Auswirkungen zu berücksichtigen (z.B. bei Proben, wie ja schon erwähnt, wenn die Leiste auf dem Heldenbogen voll ist).
4. Sind die Gegenstands-/Questgegenstands-Eigenschaftsverbesserungen die einzigendie möglich sind, d.h. es gibt keine Möglichkeit zur permanenten Verbesserung de Eigenschaften der Helden ?

Danke.

#7 Tigerkralle

Tigerkralle

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 524 Beiträge

Geschrieben 25. August 2011 - 10:55

1. Auf den Gegenständen steht drauf ob der Wert sich bei Proben oder permanent erhöht, also auf dem Charakterbogen angekreuzt wird.

2. Ja, dann würden sie sinken.

3. Ja, wenn die Leiste auf dem Heldenbogen voll ist, dann erhöht sich der Wert für die Probe.

4. Nun, wenn ihr die Abenteuer als Kampagne spielt (ein großes Abenteuer mit den einzelnen Abenteurern als "Kapitel"), dann dürfen die Helden bei erfolreichem Bestehen eines "Kapitels" eine Eigenschaft auf ihrem Heldenbogen dauerhaft um ein Kästchen nach oben erhöhen. Und wenn Stärke um 1 erhöht wird, dann erhöhen sich auch die Lebenpunkte dauerhaft um 1!
  • Ugolgnuzg gefällt das

#8 Alex

Alex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 191 Beiträge

Geschrieben 26. August 2011 - 17:28

2. Wenn die (Quest) Gegenstände weitergereicht werden bzw. verkauft werden, was passiert dann ? Logischerweise müßten die Eigenschaften ja wieder sinken.
3. Wäre es dann nicht sinnvoller die Boni der Gegenstände "auf den Karten" zu belassen und deren Auswirkungen zu berücksichtigen (z.B. bei Proben, wie ja schon erwähnt, wenn die Leiste auf dem Heldenbogen voll ist).

Zu 2.: Ja, genau. Wie schon gesagt sinken die Werte dann wieder.
Zu 3.: Das Ankreuzen hat den Zweck, dass du auch den abhängigen Wert auf dem Heldenbogen ablesen kannst. Du willst ja mit einem höheren Charisma evtl. günstiger einkaufen, bzw. einer höheren Stärke mehr tragen. Sonst muss der Heldenspieler vor dem Ablesen die Werte hinzuzählen, bzw. es stellt sich die Frage welcher Wert beim Ablesen der Tragkraft gilt: Der Angekreuzte oder der Errechnete.
Alexander Dotor
Chefredakteur Quest

#9 Ugolgnuzg

Ugolgnuzg

    Questmeister

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.013 Beiträge

Geschrieben 10. September 2011 - 15:31

Nocheinmal zu 3. Klar verstehe ich, aber (alles Zukunftsmusik, ich weiss): Nehmen wir an durch 2-3 Gegenstände ist ein Wert maximal. Der Spieler kann den Wert also nicht mehr durch bestandene Abenteuer steigern. Dann verliert die Figur im nächsten Abenteuer die Gegenstände...

Was interessiert eigentlich den Gegenstand das Maximum eines Kästchen-Balkens. Will sagen, aus der Rassen/Klassen-Kombination ergibt sich ein Maximum- der Kästchen. MMn kann dieses Maximum nicht mehr mit Erfahrung gesteigert werden. Aber ein Gegenstand könnte dies sehr wohl und so könnte eine neue (Traglast, Goldersparnis- ) Kategorie erreicht werden.

Man muß leider entweder die Bögen redesignen oder den Download-Bogen nehmen. 1 Zeichen für Anfangswerte (unter die ja (ausser LP) niemals gesunken werden kann), 1 Zeichen für jetzt gesteigerte Werte, 1 für die Summe aus eigenen Werten+Gegenstände, 1 für Maximum-Rassen Klassen Wert.

Eigentlich ist es ähnlich wie der Kasten für Nahkampf und Fernkampf, da wird ja auch die effektive Summe eingetragen...

Aber momentan gehts natürlich auch noch so.

#10 Alex

Alex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 191 Beiträge

Geschrieben 10. September 2011 - 19:31

Was interessiert eigentlich den Gegenstand das Maximum eines Kästchen-Balkens. Will sagen, aus der Rassen/Klassen-Kombination ergibt sich ein Maximum- der Kästchen. MMn kann dieses Maximum nicht mehr mit Erfahrung gesteigert werden. Aber ein Gegenstand könnte dies sehr wohl und so könnte eine neue (Traglast, Goldersparnis- ) Kategorie erreicht werden.

Damit sich die Kategorien direkt ablesen lassen (ein Vorraussetzung die wir nach den Testspielen getroffen haben), wäre es notnwendig zu wissen wie viele Punkte maximal durch Ausrüstung hinzukommen. Wir hätten dann die Kästchen bis wohin du steigern kannst und darüber die Kästchen die du nur mit Ausrüstung erreichst. Das lässt sich nur schwer festlegen.

Die Lösung mit einem Kästchen und einem Zahlenwert war während der Testspiele vorhanden, ist aber nicht so elegant/praktikabel, das du noch ein Regelheft zum Nachschlagen brauchst, um die Kategorien zu ermitteln. Aber ich stimme dir zu - damit ist das Problem einer nach oben beschränkten Skala gelöst. :-)
Alexander Dotor
Chefredakteur Quest

#11 Ugolgnuzg

Ugolgnuzg

    Questmeister

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.013 Beiträge

Geschrieben 10. September 2011 - 20:46

Hmm, eigentlich finde ich es direkt jetzt nicht soo schwer.
Bis der tolle Karteneditor da war, hatte ich an eigenen Kartendesigns gearbeitet.
Und an eigenen Spielfigurkarten.

Es sieht ja so aus, das Grundwert+7 der maximal steigerbare abgedruckte Wert ist.
Dies sollte also der Wert sein, der mit "Erfahrung" gesteigert werden kann.

Darüber nur noch mit Ausrüstung. Selbst da kann man einen Maximalwert festlegen, z.B. auch durch Ausrüstung maximal +3 pro Kategorie.

Die Kästchen die dann noch übrigbleiben werden ganz durchgestrichen.

Wenn man dann einen Stift für gesteigerten Eigenschaftswert nimmt und einen andersfarbigen für den effektiven Wert (mit Ausrüstung) geht es ganz gut.

Ich habe 16 als Maximum gewählt (die neue Druidin mit CH6+7 Kästchen+3 Ausrüstung=16)

Hier ein Entwurf:
Angehängte Datei  Questspielfigur.pdf   233,34K   29 Mal heruntergeladen

P.s.: Würden sich die Kategorien eigentlich ab 15 nocheinmal steigern ?

#12 Alex

Alex

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 191 Beiträge

Geschrieben 11. September 2011 - 09:10

Danke für den Vorschlag, wir schauen uns das Mal an.

Der Gleichmäßigkeit halber würde bei 15 eine neue Kategorie beginnen, ja.
Alexander Dotor
Chefredakteur Quest

#13 Ugolgnuzg

Ugolgnuzg

    Questmeister

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.013 Beiträge

Geschrieben 11. September 2011 - 16:51

Und hier hätte ich noch einen Vorschlag, der sich heute aus der Problematik, wieviel wurde eigentlich gesteigert, was kommt woher usw. usf.Angehängte Datei  Questspielfigur2.pdf   237,77K   17 Mal heruntergeladen

#14 Ugolgnuzg

Ugolgnuzg

    Questmeister

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.013 Beiträge

Geschrieben 12. September 2011 - 13:25

Angehängte Datei  Questspielfigur3.pdf   170,9K   22 Mal heruntergeladen

Ok, last but not least:
Jetzt habe ich noch die Attribute umgestellt, Boni für Nah-,Fernkampf und Rüstung mit angegeben... ich denke so werde ichs machen, wenn es zu unübersichtlich wird.

(Ja, ähnelt immer mehr einem "echten" Rollenspielbogen.)

#15 Ugolgnuzg

Ugolgnuzg

    Questmeister

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.013 Beiträge

Geschrieben 04. Oktober 2011 - 21:21

"Nur zu Beginn des Questmeisterzuges spielbar" stellte mich vor ein paar Probleme:

1-Verstärkung: Schade, ich kann mein Fußvolk nicht während einer laufenden Runde, schon gar nicht während des Helden-Spielzugs auffrischen. Na, ja ok.

2-Meisterabwehr: Woher soll der arme Held wissen, dass er umzingelt werden wird ? Viel schlimmer als QM kann ich darauf reagieren und diesen Helden dann meiden...

3-(Ausrüstung, die +2 Rüstung gegen Fernkampfangriffe gibt, Regeln gerade nicht in der Hand): Ähnlich, wenn der Held diese zu Anfang des QM-Zuges einsetzt, ziehe ich halt meine Figuren heran, oder noch schlimmer ich hatte gar nicht vor Fernkampf zu benutzen oder diese hatten gar keinen Fernkampf...

1 habe ich so gelassen (Helden habens schwer genug), 2+3 habe ich als "Reaktion" (und freie Handlung) spielen lassen. Also: Oh, der Zwerg wird umzingelt, ich utze Meisterabwehr. Oh, die werfen Messer, ich nutze (+2 Rüstung-Ausrüstungsgegenstand). Das fand ich besser.


Und noch eine kurze Anmerkung:
Die Helden ziehen bei uns Zug um Zug. Die Gegner führen meist erst alle Bewegungen aus, dann schlagen sie nacheinander zu (ist etwas vorteilhafter für die Helden, scheint mir).




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0