Zum Inhalt wechseln


Foto

Eiliges Hacken


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
45 Antworten in diesem Thema

#1 Tiffle

Tiffle

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 30 Beiträge

Geschrieben 02. August 2011 - 19:15

Sagen wir mal ein Team bricht in einen Lagerhauskomplex und der Hacker der Gruppe findet den Knoten. Nun will er sich schnell reinhacken. Also ' Eiliges Hacken'

Kannst er das auch in AR machen? Und seine Aktionen im Knoten also so nebenbei machen, während das Team einbricht?

#2 NerdBuster

NerdBuster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 03. August 2011 - 08:36

Dem eiligen Hacken in AR spricht regeltechnisch nichts entgegen. Der Hacker hat dann natürlich im Normalfall weniger Ini, was sich im Fall der Fälle sehr negativ auswirken kann...
'Nebenbei' hackt er den Knoten dann aber nicht, soll heißen, er muss sich schon darauf konzentrieren, d.h. nicht hacken und gleichzeitig noch in einem Kampf mitmischen... . Er kann aber schneller auf 'analoge' Situationen reagieren (Entdeckung durch Sicherheitskräfte z.B.) und wäre nicht so abgeschottet, wie in VR (wo man ja immer noch mit -6 in der physische Welt agieren kann).
Lange Rede, kurzer Sinn: Ja, es geht. Ob es sinnvoll ist, hängt von der Situation ab.
Shut up you Nerds!!! Mark Hamill is trying to save you money on your long-distance phone calls!!!

#3 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.145 Beiträge

Geschrieben 03. August 2011 - 09:58

wenn ich mich nicht täusche und der intervall für heißes eiliges hacken eine komplexe handlung ist, dann dauert es halt etwas länger als in VR aber ansonsten, was nerdbuster sagt...

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#4 Caedric

Caedric

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 19 Beiträge

Geschrieben 03. August 2011 - 17:53

Hoi Chummers,

Der größte Unterschied ist wohl, dass man mit AR seine normale "physische" Initiative und entsprechende Ini-Durchgänge behält, also deutlich langsamer ist als in der VR. Das bedeutet auch, dass man die Vorteile eines Sim-Moduls mit AR nicht nutzen kann, dafür kann man jedoch bei jeder Aktion entscheiden, ob man physisch oder in der Matrix agieren möchte.

Da ausgedehnte Proben nach RAW im Allgemeinen ohne Schwierigkeiten unterbrochen werden dürfen (außer der SL entscheided etwas anderes), wäre es also theoretisch möglich, im ersten Ini-Durchgang zu versuchen einen Account zu hacken (Komplexe Aktion), im nächsten Durchgang zwei Schuss aus der Halbautomatik abzugeben (zwei einfache Aktionen) und im nächsten Durchgang einen weiteren Hacking-Versuch abzulegen. Das Problem dabei ist allerdings, dass die wenigsten Hacker mehr als einen physischen Ini-Durchgang pro Kampfrunde besitzen.

MfG,
Caed

#5 Tiffle

Tiffle

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 30 Beiträge

Geschrieben 03. August 2011 - 18:22

K, also langsamer als in VR, aber flexibler.

#6 mw12595

mw12595

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 58 Beiträge

Geschrieben 08. August 2011 - 09:38

Genau das, aber diese Vorgehensweise wurde bei mir in der Gruppe schon oft als eine Art Kampfhacker umgesetzt

#7 Tiffle

Tiffle

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 30 Beiträge

Geschrieben 08. August 2011 - 09:58

Darum frage ich.

Der "Kampf"-Hacker hat quasi nebenbei ein AR-Fenster offen und hackt sich in den Knoten und muss sich nicht kurz an die Wand legen. Das hat Fluff und passt imho auch in das neue Wifi-Setting gut rein.

#8 NerdBuster

NerdBuster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 08. August 2011 - 11:36

Darum frage ich.

Der "Kampf"-Hacker hat quasi nebenbei ein AR-Fenster offen und hackt sich in den Knoten und muss sich nicht kurz an die Wand legen. Das hat Fluff und passt imho auch in das neue Wifi-Setting gut rein.

Der "Kampf"-Hacker muss sich dann nur im klaren sein, dass Matrixaktionen in AR einfach länger dauern, was gerade beim Matrixkampf ersichtlich wird. Ist schon ein Unterschied, ob ich standardmäßig mit 1 (AR) oder 3 (VR) Initiativdurchgängen arbeiten kann. Aber wenn man einen Hacker baut, der sich auf AR konzentriert, ist das eine gute Erklärung, warum der Hacker bessere Reflexbooster hat als der Sam :D ...
Shut up you Nerds!!! Mark Hamill is trying to save you money on your long-distance phone calls!!!

#9 Tiffle

Tiffle

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 30 Beiträge

Geschrieben 08. August 2011 - 12:31

Es geht vor allem erst mal um das hacken in einen knoten. Das ist Geschwindigkeit nicht erste Priorität.

#10 Toolan

Toolan

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 118 Beiträge

Geschrieben 08. August 2011 - 16:22

Der "Kampf"-Hacker muss sich dann nur im klaren sein, dass Matrixaktionen in AR einfach länger dauern, was gerade beim Matrixkampf ersichtlich wird. Ist schon ein Unterschied, ob ich standardmäßig mit 1 (AR) oder 3 (VR) Initiativdurchgängen arbeiten kann. Aber wenn man einen Hacker baut, der sich auf AR konzentriert, ist das eine gute Erklärung, warum der Hacker bessere Reflexbooster hat als der Sam :D ...


Yeah, ich glaub ich bau in meinen nächsten Hacker n MBW2 ein. mit den Talentleitungen kann der dann ja gleich auch riggen

#11 NerdBuster

NerdBuster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 09. August 2011 - 09:18

Yeah, ich glaub ich bau in meinen nächsten Hacker n MBW2 ein. mit den Talentleitungen kann der dann ja gleich auch riggen

Auch sehr beliebt: Adept mit gesteigerten Reflexen und verbesserten Fertigkeiten...
Shut up you Nerds!!! Mark Hamill is trying to save you money on your long-distance phone calls!!!

#12 King_Platypus

King_Platypus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 52 Beiträge

Geschrieben 11. August 2011 - 10:09

Ich halte die AR-variante sogar für die "realistischere" Handlung, wenn der Hacker vor Ort mit in der Anlage ist. Ich würde es nicht riskieren, mich in einer Umgebung, wo jede Sekunde ein Sicherheitsteam/ Drohnen/ Wachcritter das Feuer auf mich eröffnen könnten, einfach mal gegen eine Wand zu setzten und immobil zu bleiben, noch dazu meine Sinne abzuschalten. Man ist dann im wahrsten Sinne des Wortes eine sitting duck.
Kam mir noch nie besonders logisch vor. Ausserdem werden bei dem vielen auf-dem-Boden-rumliegen-beim-Hacken die Klamotten immer so schmutzig :)

#13 NerdBuster

NerdBuster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 11. August 2011 - 11:05

Man hat ja noch seine Kumpels, die dann auf einen aufpassen sollten. Ähnlich wie sie es auch bei astral projizierten Zauberern machen. Aber wie schon gesagt, ist die Wahl AR vs. VR sehr situationsabhängig. Mitten im Kampf ist VR sicher nicht die beste Wahl...

Und wenn die Klamotten immer dreckig sind, kann man sich ja bei Persil einhacken und einen Jahresvorrat Waschmittel "gewinnen" ;)
Shut up you Nerds!!! Mark Hamill is trying to save you money on your long-distance phone calls!!!

#14 Binary4

Binary4

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2011 - 23:59

Ich hängs einfach mal in diesen Thread...

Folgendes: ich hab in meiner Gruppe einen Hacker-Adepten mit Gesteigerten Reflexen 2, der eben entsprechend über AR hackt. Was mich an der ganzen Sache etwas stört ist die "Unverwundbarkeit" gegen Nicht-Matrixschaden, die die AR mit sich bringt. Ich hab mal etwas genauer nachgelesen und gewisse Ungereimtheiten entdeckt:
1. SIM-Modul: Übersetzt die Daten vom Kommlink in entsprechende Sinnesreize, wird benötig um AR und VR voll erleben zu können. 2. AR-Handschuhe: Werden benutzt um eine eingeschränkte Version von AR zu nutzten (ohne SimSinn?) 3. Blackout und Schwarzer Hammmer: Können keinen AR-Nutzer schaden.
Meine Interpretation dazu wäre, dass dieses "kann keinen AR-Nutzern schaden" sich nur auf solche ohne SIM-Modul beziehen kann. Wenn man sich die Beschreibung des Schadens der beiden Programme ansieht wird ein gefährliches Biofeedback in das gegnerische SimSinn-Interface (sprich SIM-Modul) eingeschleußt. Darum müssten eigentlich auch AR-Hacker entsprechenden Schaden kriegen (vllt. nicht den vollen), den sie nur ohne SIM-Modul vermeiden könnten, dafür aber langsamer würden. Was haltet ihr meiner Argumentation? Ich sehe da sonst ein nicht unerhebliches Ungleichgewicht zu anderen Matrixnutzern.

Grüße,
00100

#15 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 05:21

Hmm, von der Logik her hast du recht, jemand mit einem Simmodul müsste auch als AR nutzer angreifbar sein, denn der "Eingang" zu seinem Hirn existiert ja.

Nach Regel ist es halt leider egal, aber ich vermute mal dass dein Hacker dann einfach mit Kopfhörern, Brille und AR Handschuhn häcken würde.

Ich hab eigentlich bisher Hausregeln erlebt, dass man mit AR einfach nur 1IP zum Hacken verwenden kann.

Was ich mir mal überlegt habe ist, dass man einfach alle Aktionen im Ar langsamer macht: Einfache Handlung in VR -> Komplexe Handlung in AR. Komplexe Handlung in VR -> Kampfrunde in AR, aus 10KR wird Min, aus Min wird Stunden, aus Stunden werden Tage und schon hat man das ganze Problem gelöst und vor allem wird "Hacken mit Gedankengeschwindigkeit" wirklich mal entsprechend honoriert. Das ganze orientiert sich am Hacken, weil bei Proping dauert es im AR auch Tage statt Stunden. Dieses Prinzip hätte man nur konsequent durchsetzen müssen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0