Zum Inhalt wechseln


Nur die halbe Anleitung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_CTK_*

Guest_CTK_*
  • Gäste

Geschrieben 29. Oktober 2006 - 01:27

Beim Lesen der Killer-Karnickel-Anleitung habe ich mich ernsthaft geärgert. Da werden in locker flockigem Ton die Regeln angerissen - aber Details werden ausgespart. Beim Suchen auf der englischen Seite bin ich dann über ein 20-seitiges PDF gestolpert: Bunny Bits. Dort werden alle Karten separat erläutert, mit Hinweisen zu Ausnahmen und Besonderheiten.

WARUM fehlt das in der deutschen Ausgabe??? 20 Euro für ein Kartenspiel ist ja schon ein stolzer Preis, da sollte es doch möglich sein, eine vollständige Spielanleitung mitzuliefern?!?

Und dann die Karte "Miniatur-Schwarzes-Loch"... Stufe 11-Waffe, ich muss aber (mit den mitgelieferten W12) höher als 12 würfeln?!?

Mann Leute, wieso müsst Ihr so eine halbgare dt. Version rausbringen? Ist wenigstens eine nachträgliche Übersetzung der Bunny-Bits geplant oder bleibt es einfach bei der englischen Fassung?

Ärgerliche Grüße
CTK

#2 Rilyntar

Rilyntar

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 1.626 Beiträge

Geschrieben 29. Oktober 2006 - 18:39

Wenn ich das richtig verstehe dann ist das 20-Seitige Bunny Bits Bestandteil des Yellow Booster Decks und nicht des Blauen Starter Decks. Die englischen Grundregeln haben auch nur 12 Seiten. Du kannst sie hier runterladen. Du wirst sehen, sie sind mit den deutschen ziemlich identisch.


Der Mensch vermag auf drei Weisen klug zu handeln.
Durch Nachdenken - das ist die Edelste.
Durch Nachahmen - das ist die Einfachste.
Und durch Erfahrung - das ist die Bitterste.


#3 Guest_CTK_*

Guest_CTK_*
  • Gäste

Geschrieben 29. Oktober 2006 - 19:50

Wenn ich das richtig verstehe dann ist das 20-Seitige Bunny Bits Bestandteil des Yellow Booster Decks und nicht des Blauen Starter Decks.


Schon klar. Das deutsche wie auch die englische blaue Grundspiel enthalten allerdings die gelbe Erweiterung. Das ist Teil des Marketings. Man kann also die gelbe Erweiterung gar nicht separat erwerben.

#4 Birger Krämer

Birger Krämer

    Karten-Cheffe ;)

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.425 Beiträge

Geschrieben 01. November 2006 - 19:28

Beim Lesen der Killer-Karnickel-Anleitung habe ich mich ernsthaft geärgert. Da werden in locker flockigem Ton die Regeln angerissen - aber Details werden ausgespart. Beim Suchen auf der englischen Seite bin ich dann über ein 20-seitiges PDF gestolpert: Bunny Bits. Dort werden alle Karten separat erläutert, mit Hinweisen zu Ausnahmen und Besonderheiten.

WARUM fehlt das in der deutschen Ausgabe??? 20 Euro für ein Kartenspiel ist ja schon ein stolzer Preis, da sollte es doch möglich sein, eine vollständige Spielanleitung mitzuliefern?!?

Und dann die Karte "Miniatur-Schwarzes-Loch"... Stufe 11-Waffe, ich muss aber (mit den mitgelieferten W12) höher als 12 würfeln?!?

Mann Leute, wieso müsst Ihr so eine halbgare dt. Version rausbringen? Ist wenigstens eine nachträgliche Übersetzung der Bunny-Bits geplant oder bleibt es einfach bei der englischen Fassung?

Ärgerliche Grüße
CTK

PlayroomEnt hat ein neues Regelwerk rausgebracht, und daran sollten und haben wir uns als Lizenznehmer gehalten. Alles was du in einem US-Set bekommst bekommst du auch in einem deutschen und außerdem haben wir noch ein paar Bugs im Vergleich zur US-Regel ausgemerzt. Und ein paar der ewigen Wiederholungen rausgenommen. UND uns eine Kurzregel erstellen lassen. Weil eine 20-seitige Regel für ein Kartenspiel wie Killer Karnickel, die brauch kein Mensch.
Ich denke schon, dass wir die Bits gegebenenfalls übersetzen werden und auf userer Website zum Download zur Verfügung stellen werden. Wobei die Bits ALLE Expansions abdecken, da sind wir ja noch lange nicht.
Zum Miniatur-Schwarzem Loch: Ich hab leider kein deutsches Exemplar vorliegen (alles, was wir hatten, wurde auf der Spiel 06 verkauft), aber das hört sich nach einem Errata an. Es gibt aber FYI Karten, die kann man nur besiegen, wenn man den Glücksklee hat.
Zum Preis: Das sind nicht wenige Karten und außerdem sind noch 6 schicke W 12er enthalten - da geht der VK schon in Ordnung.
Also: Nicht ärgern, nochmal zocken! :)
Birger Krämer - PEGASUS SPIELE - www.pegasus.de
Eventmanagement & Organized Play
"Munchkin"-Redaktion Deutschland
MIB Regional Director Central Europe - STEVE JACKSON GAMES - www.sjgames.com/mib

#5 Jetrascha

Jetrascha

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 259 Beiträge

Geschrieben 02. November 2006 - 11:33

ich habe die deutschen Karten in Essen gesehen. Ich denke hier ist es wirklich ein Fehler, denn im Normalfall muß man immer den Wert der Waffe überwürfeln.

#6 Guest_CTK_*

Guest_CTK_*
  • Gäste

Geschrieben 02. November 2006 - 22:27

Hallo Birger,

danke für die Antwort, aber so ganz scheint das nicht zu stimmen:
http://www.killerbun.../game/bits.html
Die Bits gibt's für jedes Bossterpack. Auch für Blau/Gelb.

Interessant auch, dass im englischen PDF auf der Titelseite steht "Read me first", auf den Bits dann "Read me second". Das klingt für mich alles so, als wäre in der US-Version einfach mehr Anleitung enthalten.

Und deiner Aussage "eine 20-seitige Regel für ein Kartenspiel wie Killer Karnickel, die brauch kein Mensch."
stimme ich leider überhaupt nicht zu. Wenn man es kennt. mag es einfach sein. Aber ich saß hier wie der sprichwörtliche Ochs vor dem Berg und fand viele Fragen, die die Anleitung offen ließ, erst in den Bits beantwortet. Nimm nur mal die rotierende Run Karte. In eurer Anleitung steht mit keinem Wort, wie diese eliminiert werden kann. Dass der Ausspieler als Verteidiger würfelt, kann man sich zwar irgendwie denken, aber dann brauche ich keine Spielregeln, wenn mir meine eigenen Regeln erst denken muss.

> Also: Nicht ärgern, nochmal zocken! :D

Wird gemacht.

#7 Janni Steines

Janni Steines

    Chef-Redakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 277 Beiträge

Geschrieben 17. November 2006 - 17:51

Beim Lesen der Killer-Karnickel-Anleitung habe ich mich ernsthaft geärgert. Da werden in locker flockigem Ton die Regeln angerissen - aber Details werden ausgespart. Beim Suchen auf der englischen Seite bin ich dann über ein 20-seitiges PDF gestolpert: Bunny Bits. Dort werden alle Karten separat erläutert, mit Hinweisen zu Ausnahmen und Besonderheiten.

WARUM fehlt das in der deutschen Ausgabe??? 20 Euro für ein Kartenspiel ist ja schon ein stolzer Preis, da sollte es doch möglich sein, eine vollständige Spielanleitung mitzuliefern?!?

Mann Leute, wieso müsst Ihr so eine halbgare dt. Version rausbringen? Ist wenigstens eine nachträgliche Übersetzung der Bunny-Bits geplant oder bleibt es einfach bei der englischen Fassung?

Ärgerliche Grüße
CTK


Die Bunny Bits mischen viele Sachen, die sich nach der Lektüre des Kartentextes aufdrängen, mit Erklärungen, die der gesunde Menschenverstand vorgibt, und wirklich sinnvollen Interpretationshilfen, die in einem FAQ gut aufgehoben wären. Deswegen haben wir darauf verzichtet, die Bunny Bits in die Schachtel reinzutun. Und uns den Kompromiss überlegt, sie zu übersetzen und auf die Webseite zu stellen. Dazu kaam es leider bisher noch nicht, da vor der Messe soviel zu tun war, dass einfach vieles liegen blieb. Dafür müssen wir um Entschuldigung bitten. Die Übersetzung der Bunny-Bits wird aber in absehbarer Zeit kommen. Ob vollständig oder nur in Auszügen ist noch nicht entschieden.

Janni

#8 Hoffi

Hoffi

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 356 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2006 - 10:57

*Killer KArnickel auspack*

Das Mini-Schwarze Loch ist eine 11er Waffe, also müsste es Logisch sein über 11 zu Würfeln. Sollte in die Errata. Über 12 Wüfeln ist übrigens möglich mit Glücksklee zu schaffen. ;)

Auf zu B! Blutschwerter.de.


#9 Jetrascha

Jetrascha

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 259 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2006 - 11:38

Das wird in die Errata kommen...




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0