Zum Inhalt wechseln


Foto

Fehlerhafte Zeichnung - und nun?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 widow_s_cruse

widow_s_cruse

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 02. April 2012 - 13:04

Hallo,

Nun bräuchte ich doch mal eine Antwort. Soll morgen mit dem Karsten Pictomania präsentieren und möchte mich nicht blamieren. B)

Also gestern auf die Schnelle das erste Mal Pictomania

und gleich ein Sonderfall, den ich mit Hilfe des Regelwerks nicht zu lösen wusste. (oder die Lösung nicht gefunden habe)

Fall - Falsches gezeichtnet und trotzdem richtige Tipps erhalten

Die Regel erwähnt, dass zu prüfen ist, ob das Richtige gezeichnet wurde - nennt aber keine Konsequenzen, wenn es falsch ist.

Aber kniffeliger wird es noch, wenn eine eindeutig falsche Zeichnung noch richtige Tipps erhält.

Beispiel - Aufgabe Maikäfer - Zeichnung Marienkäfer

Auf der Karte war neben der Aufgabe Maikäfer noch der "nur" Käfer aufgeführt.

Damit sollte der Marienkäfer der Aufgabe "Käfer" zu zugeordnet werden. Die auf den "Käfer" getippt haben, protestierten sicher nicht unberechtig auf falsche Zeichnung.

Gerechtigkeit war für mich aber im Regelwerk nicht zu finden.

Wat tun? Wer hilft?

Liebe Grüße

Nils

#2 widow_s_cruse

widow_s_cruse

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 02. April 2012 - 16:07

Hallo,

inzwischen habe auf der letzten Seite des Regelwerks Hinweise auf den Umgang mit falschen Zeichnungen gefunden. Aber meinen speziellen Fall deckt auch das nicht zufriedenstellend ab.

Liebe Grüße

Nils

#3 André Zottmann

André Zottmann

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 2.017 Beiträge

Geschrieben 02. April 2012 - 16:18

Generell gilt: Zeichnet jemand offensichtlich einen falschen Begriff, wird seine Zeichnung so bewertet, als hätte niemand einen Tipp dafür abgegeben. Alle Mitspieler erhalten ihre Tippkärtchen zurück und der Spieler behält alle seine Wertungsplättchen. Für das Bonusplättchen kann er keine Pluspunkte erhalten, aber immer noch Minuspunkte. In der Anleitung steht das auf Seite 4.

Aber: In deinem Beispiel "Marienkäfer statt Maikäfer" wird diese Regel eher nicht angewendet, denn hier ist es nicht offensichtlich, ob die Zeichnung falsch ist oder nicht. Die Regel ist gedacht für Fälle, dass jemand zum Beispiel einen Maikäfer zeichnen soll, dann aber den Begriff Volleyball zeichnet, der auf einer anderen Karte steht, weil der Spieler falsch geguckt hat. Hier sollte man den Spieler fragen, welchen Begriff er zeichnen wollte. Wenn er einen Maikäfer zeichnen wollte, wird normal gewertet. Aber wenn der Spieler sagt, er hätte sich mit dem Begriff vertan und er wollte wirklich einen Käfer zeichnen, der kein Maikäfer sein sollte, dann greift doch die Regel, dass er einen falschen Begriff gezeichnet hat.
André Zottmann
(geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
freier Mitarbeiter für Pegasus Spiele

#4 widow_s_cruse

widow_s_cruse

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge

Geschrieben 02. April 2012 - 18:22

Hallo Andre,

danke - das hört sich nach eine plausiblen Lösung an.

Es wird nicht derjenige gestraft, der gemäß Zeichnung richtig getippt hat, aber laut Aufgabe flasch liegt. Und der die richtige Karte trotz falscher Zeichnung gegeben hat, wird nicht belohnt. Nur der Depp, der falsch gezeichnet hat (ich in dem Fall), bekommt was zwischen die Hörner. Bast scho!

Liebe Grüße

Nils




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0