Zum Inhalt wechseln


Gefangen bei den Pharaonen-Wer war das?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_HolyMike33_*

Guest_HolyMike33_*
  • Gäste

Geschrieben 15. Dezember 2002 - 14:21

Als ich Lovecrafts Geschichte "Gefangen bei den Pharaonen" (aus "In der Gruft", Suhrkamp) las hab ich mich schon gefreut, weil das ja stark nach Nyarlathotep riecht. Doch am Ende war ich verwirrt: ich konnte das hier beschriebene Monster nicht einordnen.

Könnt ihr mir sagen, mit wem wir es hier zu tun haben?
Ich habe auch im Cthulhu-Grundregelbuch kein ähnliches Monster gefunden.........

#2 Randolph_Carter

Randolph_Carter

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 172 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2002 - 14:29

Ich denke mal, du sprichst da von der "Black Sphinx". Laut Ye Booke of Monsters eines von den "Million Favoured Ones", damit tatsächlich in irgendeiner Beziehung zu Nyarlathotep stehend.

#3 Guest_heppcatt_*

Guest_heppcatt_*
  • Gäste

Geschrieben 15. Dezember 2002 - 15:19

Ich bin mir nicht zu hundert Prozent sicher, aber ich denke, dass diese Sphinx, die am Ende beschrieben wird, eine Form von Nyarlathotep ist, die insbesondere im alten ?gypten verehrt wurde.

heppcatt

#4 Guest_chivas_*

Guest_chivas_*
  • Gäste

Geschrieben 17. Dezember 2002 - 08:58

Original von heppcatt
Ich bin mir nicht zu hundert Prozent sicher, aber ich denke, dass diese Sphinx, die am Ende beschrieben wird, eine Form von Nyarlathotep ist, die insbesondere im alten ?gypten verehrt wurde.

heppcatt

denke ich auch...bei "INS" kommt dieser aspekt nyarlis im agyptenkapitel doch auch zur geltung!?

#5 Holger Göttmann

Holger Göttmann

    Ai Tenshi Kultoberhaupt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.084 Beiträge

Geschrieben 17. Dezember 2002 - 16:14

Hi! :-)

Original von HolyMike33
weil das ja stark nach Nyarlathotep riecht. Doch am Ende war ich verwirrt: ich konnte das hier beschriebene Monster nicht einordnen.
Könnt ihr mir sagen, mit wem wir es hier zu tun haben?
Ich habe auch im Cthulhu-Grundregelbuch kein ähnliches Monster gefunden.........


Ist doch gut, wenn man es nicht einordnen kann. Mir ist der ganze Mythos sowieso viel zu systematisiert. Geht wer mit mir Derleth ein wenig bashen? ;-)

Mythos ist nicht immer Mythos-Monster. Schade, dass es aber mittlerweile häufig (eigentlich fast immer, wenn ich mich so umschaue) darauf hinausläuft. :-(

Holla, die Waldfee ... Ring frei. ;-)

CU

holger

#6 oleg1364424405

oleg1364424405

    Traeumer im Hexenhaus

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.887 Beiträge

Geschrieben 17. Dezember 2002 - 16:36

Holger: Bin dabei - aber erst morgen wieder. Ich bin ja ein grosser Freund der Unordnung, so macht der Mythos erst richtig Sinn... und Spass.

#7 Guest_Harbringer_*

Guest_Harbringer_*
  • Gäste

Geschrieben 17. Dezember 2002 - 18:43

Sehe das auch so.

Ach ein Sternenvampier kann das also laut deinem Buch nicht? (Nicht das dein Char dieses Wissen hätte.) Ist das so? Tatsächlich? Na dann stehst du nu aber vor einem Rätsel oder?

#8 oleg1364424405

oleg1364424405

    Traeumer im Hexenhaus

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.887 Beiträge

Geschrieben 18. Dezember 2002 - 09:01

Wer sagt dir, dass es ueberhaupt ein Sternenvampir ist!

#9 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 19. Dezember 2002 - 10:31

Als Meister sollte man schon wissen, wo die monster, die man auftauchen lässt, einzuordnen sind............
den spielern sollte man aber nicht alles auf die nase binden, genau wegen den gründen, fie holger genannt hat. Dann ist das mysteriöse, das unheimliche weg.

Wenn dieses verhältnis stimmt, haben alle was vom spielen: Der Meister das Wissen, eine gute geschichte erzählt zu haben, die spieler können sich erschrecken und gruseln.

Perfekt, oder?

#10 Carsten S.

Carsten S.

    .....

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.596 Beiträge

Geschrieben 19. Dezember 2002 - 10:43

Original von Gast
Als Meister sollte man schon wissen, wo die monster, die man auftauchen lässt, einzuordnen sind............


echt, mu? man das? also ich habe ja auch schon gute erfahrungen mit der taktik: "das ist jetzt so, basta!" gemacht. das hei?t, ich habe auch ziemlich spontan entschieden, wie ein vieh vertrieben werden kann oder nicht, unabhängig vom regelbuch.
ist v.a. dann ganz praktisch, wenn man einen langjährigen cthulhu-spieler/leiter in der gruppe hat.
und manchmal spiele ich auch ganz "by the book", wie es gerade beliebt.

@holger: derleth-bashing? jederzeit! wo hab ich doch gleich mein arctic warfare hingepackt?

#11 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.090 Beiträge

Geschrieben 19. Dezember 2002 - 10:46

Original von Holger Göttmann
Geht wer mit mir Derleth ein wenig bashen? ;-)

Hier ich will auch noch mitkommen. Hoffentlich bin ich nicht schon zu spät dran.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0