Zum Inhalt wechseln


Foto

BLEICHER MOND


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
157 Antworten in diesem Thema

#31 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.830 Beiträge

Geschrieben 02. August 2004 - 21:56

Also für die CW ist es mit seinen zirka 38 Seiten (in Original) IMHO deutlich zu gro?, doch für einen Sonderband wäre es wohl sehr gut geeignet. Aber dann würde ich nicht so schnell mit einer Veröffentlichung rechnen.

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#32 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 06. November 2005 - 17:29

Sollte euer Spielleiter jemals mit dem Gedanken spielen, "Bleicher Mond" bzw. "Bad Moon Rising" zu leiten, NEHMT EUCH FREI!

Es ist furchtbar. Ich habe es gestern "gespielt", also mir vorlesen lassen, habe danach meine weitere Mitwirkung in der Kampagne beendet. Bin immer noch sehr ungehalten über 20h allerübelstes Railroading. Es gibt keinen Ausweg, au?er:

Nehmt soviel mit aus der Bibliothek, und flüchtet!!!
Geht auf keinen Fall tiefer!
Dies ist kein Spoiler, weil es nicht im Abenteuer zu erfahren ist. La?t euch nicht verarschen! Flüchtet bevor der Zug abfährt und ihr nicht mehr raus könnt!



Da hätte ich mir besser 10 Kinofilme angucken können. Oder einen HPL Sammelband durchgelesen.

#33 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.080 Beiträge

Geschrieben 06. November 2005 - 18:26

Wie immer ein sehr konstruktiver Beitrag.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#34 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 06. November 2005 - 18:28

Spieler, die Railroading nicht mögen zu warnen, ist sehr konstruktiv.


#35 Guest_sternentraeumer_*

Guest_sternentraeumer_*
  • Gäste

Geschrieben 06. November 2005 - 19:48

Was soll uns dieser Beitrag sagen? Was ist mit Railroading gemeint?

Wie auch immer... sehr sachlich klingt diese "Kritik" nicht. Schade eigentlich, da ich die genannten Abenteuer selbst nicht kenne, aber immer dankbar um sachliche Kritiken/Renzensionen von unbekannten CTHULHU-Abenteuern bin.

#36 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.761 Beiträge

Geschrieben 06. November 2005 - 19:59

Original von sternentraeumer
Was soll uns dieser Beitrag sagen? Was ist mit Railroading gemeint?


Das wird in den Spielleitertipps im "Hexer von Salem" erklärt (Achtung, Schleichwerbung :-)

also mit knappen Worten würde ich es als "das Entlangführen der Spieler an einem Handlungs-Schienenstrang" bezeichnen.
Kein oder wenig "ausscheren zu den Seiten" möglich.

Warum das aber so ein gro?es Probelm darstellen soll, erschlie?t sich mir hier nicht so ganz.
Ist aber meine persönliche meinung, wer eine andere hat, darf sie gern behalten. ich habe nicht den Anspruch, jemanden zu etwas anderem zu "bekehren" ..-)

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#37 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 06. November 2005 - 20:00

Die Kritik ist cum ira et studio, das ist wohl war. Aber ich rezensiere nicht sondern warne. Wer nichts gegen railroading hat, wird in dem Abenteuer reich beschenkt werden. Da es hier das Spielerforum ist, sage ich aber nicht mehr.

Was ist railroading?
Die völlige Ausschaltung des Einflusses der Spieler auf den Verlauf der Handlung.



Ansonsten Suche Funktion zum Abenteurnamen.

#38 lucers

lucers

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 226 Beiträge

Geschrieben 06. November 2005 - 20:22

Ich hielt Railroading eher immer für eine Schwäche unerfahrener Spielleiter, ich verstehe also nicht wie man einem Abenteuer daran die Schuld geben kann. Da besagter Spielleiter das Abenteuer anscheinend "vorgelesen" hat liegt doch die Vermutung nahe, dass hier noch Defizite vorhanden sind.

Ich musste auch selbst erst lernen meinen Spielern den Freiraum zu geben, den sie brauchen, ich bin mir aber sicher, dass diese Fähigkeit erlernbar ist.

mfg Lucas

#39 Angela_Mc_Alaster

Angela_Mc_Alaster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 182 Beiträge

Geschrieben 06. November 2005 - 20:27

Für Nichtlateiner, was ist " cum ira et studio"?

Naja ich spiel das Abenteuer grad und hab das Gefühl dass das grö?te Problem daran ist, dass die Ereignisse an bestimmten Tagen stattfinden (bzw. von äusseren Einflüssen abhängig sind), und dazwischen so viel Leerlauf ist. Leerlaufzeit, in der man als Spieler wenig Möglichkeiten hat, was Interessantes zu tun.

Aber ich weiss auch nicht wie es im Abenteuer geschrieben steht. Nur, dass unser Meister an sich sehr gut ist und ein Abenteuer nicht grundlos in die länge ziehen würde.

#40 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 06. November 2005 - 20:47

Für Nichtlateiner, was ist " cum ira et studio"?


mit Zorn und Eifer eigtl. soll man Forschung in den Geisteswissenschaften "sine" als ohne diese betreiben.

Zum Spielleiter:
Der ist ein alter Cthulhu Hase, mit allen Laurin/Chaosium/Pegasus Wassern gewaschen und sehr bemüht. Natürlich hat er frei geleitet und nicht wirklich vorgelesen. Aber man kann halt nichts machen. Wenn man doch was machen will, wird soviel Druck ausgeübt, bis man wieder "im Zug" sitzt.

Das Abenteuer lä?t eben keine Wahl. Nur Selbstmord steht einem frei. Der Rest läuft einfach ab. Mein Rat: Sobald man eine GROSSE Bibliothek sieht, alles was geht einpacken und zurück nach England! Nicht tiefer gehen! Es erspart einem gut 10h, und massig sanityverlust ohne etwas davon zu haben. Wer wissen will was er verpa?t liest lieber die passende Kurzgeschichte.

#41 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 06. November 2005 - 20:56

Aber ich weiss auch nicht wie es im Abenteuer geschrieben steht. Nur, dass unser Meister an sich sehr gut ist und ein Abenteuer nicht grundlos in die länge ziehen würde.



Tut er aber schon und es wird weiter gehen!
Bad Moon ist ein klassischer Fall von einer Sammlung von tollen Ideen, in die sich Spielleiter verlieben, die aber keinen SPIELwert haben. Mein Rat: flüchte aus dem Abenteuer sobald Du kannst. Dein Charakter/Organisation wird es Dir danken. Nichts was Du "erlebst" rechtfertigt den "Schaden" der angerichtet wird. Lies es lieber danach.

Edit:
Es sei denn, Ihr spielt einen One-Shot. Dann lehne Dich zurück und la? Dich bedudeln. Bist immerhin mit Freunden zusammen. Aber agiere nicht! Es zieht alles in die Länge und ändert nichts!

#42 lucers

lucers

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 226 Beiträge

Geschrieben 06. November 2005 - 21:09

Nun, wenn es nach mir geht würde ich mich freuen wenn Angela Mc Alaster das Spiel sehr wohl fortsetzt und dann ebenfalls berichtet, vielleicht funktioniert es ja in einer anderen Runde besser und wir kommen drauf, dass das Abenteuer gar nicht so schlecht ist :)

#43 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 06. November 2005 - 21:14

Aber da? mir keine Beschwerden kommen!
Ihr seid gewarnt!

8)

#44 Höchster Patriarch von Lomar

Höchster Patriarch von Lomar

    Truchse? von Olathoe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.120 Beiträge

Geschrieben 06. November 2005 - 22:41

Der ist ein alter Cthulhu Hase, mit allen Laurin/Chaosium/Pegasus Wassern gewaschen und sehr bemüht.


ähm... warum hat er dieses Szenario dann geleitet? Hätte er nicht merken müssen, da? es nichts taugt, wenn es denn nichts taugt?

Gru? Kostja

#45 Pascal Kamp

Pascal Kamp

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.885 Beiträge

Geschrieben 06. November 2005 - 22:51

Mein Rat: flüchte aus dem Abenteuer sobald Du kannst. Dein Charakter/Organisation wird es Dir danken. Nichts was Du "erlebst" rechtfertigt den "Schaden" der angerichtet wird. Lies es lieber danach.



?h, ok. Wenn das mal keine Powergamerlogik ist...

Hm, lohnt sich nicht, also erst garnicht versuchen!


Und ein solches Abenteuer mit einem festen Ablauf ist eher was für unerfahrene Spielleiter und für solche stets gut geeignet!

und deine Hinweise würde ich schon als SApoiler niedrigen Grades bezeichnen und dein Aufruf ist ein offener Aufruf gegen die Spielleiter!

Eine konstruktive Kritik wäre sicherlich angebrachter gewesen als dieses "cum ira et studio" Gerede...




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0