Zum Inhalt wechseln


Katzthulhu


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
54 Antworten in diesem Thema

#16 Jessil1364424405

Jessil1364424405

    98% Rätzelkrimmilöser

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.304 Beiträge

Geschrieben 18. Februar 2003 - 08:37

Orginal von Agent_Hiram
Ich meine das wäre im Cthuloide-Welten #1 ausverkauft Thread gewesen.



Ah, ich habs gefunden. Vielen Dank

#17 Sascha1364424408

Sascha1364424408

    Forenpsychologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.123 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2003 - 12:41

Also ich finde die Katzulhu-Idee ziemlich super; ich bin aber auch ein Felidae-Fan. Das ist so herrlich weit jenseits von Aristocats.....
Es gibt übrigens eine gute DVD zu dem Film, mit ein paar z.T. sehr schönen Extras und sogar in Dolby Digital.
Einen Extraband zu Katzulhu? Sehe ich zwiespältig:
Grundsätzlich wäre es natürlich nett, wenn man mal alles zu diesem Setting kompakt zusammen hätte.
Andererseits: Ein reiner Katzulhu-Band wäre vielleicht recht dünn und damit für den Verlag wirtschaftlich ein Problem. Verbindet man es mit anderen Settings wie Cthulhu Wild West wird der Band gleich teurer und damit für diejenigen weniger interessant, die sich nur für eine Variante interessieren. Ich z.B. brauche kein Wild West.
Au?erdem würde ein solcher Sonderband doch die CW ein wenig entwerten: Wenn die Sachen aus den CW, die gut ankommen, dann immer nochmal gebündelt extra rauskommen enthalten die CW dann natürlich immer einiges an überholten Altpapier. Hat es die CW nicht gerade ausgemacht, so viele tolle Anregungen zu bekommen, die nicht im Verlag veröffentlicht wurden?
Auch nachdem die CW-Redaktion und die Cthulhu-Redaktion bei Pegasus nun praktisch kaum noch trennbar sind sollte man doch aufpassen, dass die CW nicht zum Testlauf für Verlagsproduktionen verkommen.
Ich denke, gerade diese Alternativsettings verleihen den CW doch so viel eigenen Charakter und machen sie zu einer so tollen Systemunterstützung!
Daher mein Vorschlag: Lasst Katzulhu (und auch Wild West) in den CW und bildet sie dort regelmässig fort statt sie in einem Sonderband wiederzuverwerten.
Wenn schon Verlagspublikationen zu diesen Settings dann mit neuem Material, z.B. mit Abenteuern.
Ok, ich sehe das Problem: Die CW1 liegen nicht mehr vor und wer das jetzt spielen will und noch keine CW1 hat muss bei Ebay dafür bluten; wie wäre es mit einer Neuauflage?
Und klar: Auf die Dauer wird es unpraktisch, wenn ein Setting über 10 Ausgaben fortgebildet wird und man sich dann alles aus etlichen Heften zum Spielen zusammensuchen muss.

#18 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.744 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2003 - 13:28

Original von Sascha
Auch nachdem die CW-Redaktion und die Cthulhu-Redaktion bei Pegasus nun praktisch kaum noch trennbar sind sollte man doch aufpassen, dass die CW nicht zum Testlauf für Verlagsproduktionen verkommen.


Keine Sorge :D

Die CW geht weiter ihren Weg.

Ansonsten: wir werden WildWest und Katzulhu sicher nicht mehr in jeder Ausgabe drin haben, für die CW5 ist beispielsweise nichts dergleichen eingeplant. Die Abwechslung macht`s. 8)

Viele Grü?e
Frank

#19 Guest_Agent_Hiram_*

Guest_Agent_Hiram_*
  • Gäste

Geschrieben 26. Februar 2003 - 15:59

Vielleicht wäre es möglich irgendwann mal das Kathulhu Grundregelwerk auf die CW Homepage zu stellen, alternativ vielleicht eine Neuauflage, wie der CoC Teaser...

Vielleicht hat ja sogar der Autor eine Homepage, auf der er sowas veröffentlichen könnte :rolleyes:

Agent Hiram

#20 Sascha1364424408

Sascha1364424408

    Forenpsychologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.123 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2003 - 16:11

Die CW geht weiter ihren Weg.



Freut mich; ich bin mal auf die vierte gespannt. Die CW3 war imho das bisherige Glanzstück; nicht zuletzt wegen des wirklich abartig guten "Sänger von Dhol".

Ansonsten: wir werden WildWest und Katzulhu sicher nicht mehr in jeder Ausgabe drin haben, für die CW5 ist beispielsweise nichts dergleichen eingeplant. Die Abwechslung macht`s.



Klar, immer nur dieselben Settings weitergekaut würde sicher auch irgendwann langweilig; trotzdem denke ich, man könnte Katzulhu unregelmässig immer mal wieder fortführen; schon rein abenteuermässig! Ich glaube, da ist viel Potenzial drin.

Wie schon gesagt: Da spricht der Felidae-Fan in mir!

#21 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.074 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2003 - 16:27

Original von Agent_Hiram
Vielleicht hat ja sogar der Autor eine Homepage, auf der er sowas veröffentlichen könnte :rolleyes:

Agent Hiram

Du kennst den Arkham Chronicle von Ingo noch nicht. Schäm dich was. Das ist die zweitälteste deutsche Cthulhuseite.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#22 oleg1364424405

oleg1364424405

    Traeumer im Hexenhaus

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.887 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2003 - 18:01

Original von Frank Heller
Die Abwechslung macht`s. 8)

Meine Meinung. Gut so. :D

#23 Guest_Agent_Hiram_*

Guest_Agent_Hiram_*
  • Gäste

Geschrieben 26. Februar 2003 - 20:49

@Tom: Das war mir a) klar :D und B) ein Hinweis.... 8o

Besser der Autor packt -seine- Sachen ins Netz als das es ein anderer tut.

Wär ja nicht das erste Mal, das komplette Spielbücher von jemanden ins Netz gestellt werden und dann von anderen gezogen werden.

Au?erdem hätte man damit eine Art "offizielle" Katzhulhu Anlaufstelle.

Agent Hiram

#24 Sascha1364424408

Sascha1364424408

    Forenpsychologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.123 Beiträge

Geschrieben 12. April 2003 - 14:58

So, nachdem jetzt das erste Abenteuer zu Katzulhu rausgekommen ist und das zweite unmittelbar bevor steht will ich das Thema nochmal aufgreifen.
Sind eigentlich noch weitere Abenteuer zu diesem Setting geplant?
Und könnte man das neue Abenteuer, das uns im Schleierband erwartet auch mit den Charakteren spielen, die man für das erste kleine Abenteuer in der CW4 gemacht hat (das soll ja in Arkham spielen) und nach Deutschland verlegen?
Andernfalls wäre es vielleicht geschickt, das Abenteuer aus der CW4 nach Arkham zu verlegen, um nicht für beide Abenteuer jeweils neue Charaktere machen zu müssen.
Wie kommt das Katzulhu Setting eigentlich inzwischen an, nachdem jetzt schon einiges dazu vorliegt?

#25 Guest_Agent_Hiram_*

Guest_Agent_Hiram_*
  • Gäste

Geschrieben 13. April 2003 - 13:04

Ich habe das Khatzulhu Abenteuer in der CW #4 gelesen und fand die Idee echt amüsant.

Damit kann man eine Spielrunde echt auflockern. Eine Katze zu spielen wird von den Spielern wahrscheinlich auch nicht soooo bierernst genommen, wie einen Wild West Revolverhelden oder einem einen FBI-Mann. ( Um mal weitere "Randbereiche von CoC zu nennen )

Ich fands gut iund freue mich schon auf weitere Abenteuer.

Agent Hiram


#26 Guest_Ovir_*

Guest_Ovir_*
  • Gäste

Geschrieben 13. April 2003 - 14:53

Hi,

Ich kann mit Katzulhu leider auch nicht so viel anfangen. Es ist sicher eine nette Abwechslung, hat aber IMHO nicht das gleiche Potenzial wie andere Ableger. Und daher glaube ich auch nicht, dass ihm soviel Augenmerk geschenkt wird, dass es in gebündelter Form von Pegasus herausgebracht wird. Dort konzentriert man sich ja jetzt wohl stark auf Delta Green.
Fazit für mich ist, dass Katzulhu in jedem Fall Cthulhu bereichert; in der Form wie es bisher geschah - in Beiträgen in der CW - aber ausreichend Material publiziert wird.

#27 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.744 Beiträge

Geschrieben 13. April 2003 - 15:12

Original von Sascha
Andernfalls wäre es vielleicht geschickt, das Abenteuer aus der CW4 nach Arkham zu verlegen, um nicht für beide Abenteuer jeweils neue Charaktere machen zu müssen.
Wie kommt das Katzulhu Setting eigentlich inzwischen an, nachdem jetzt schon einiges dazu vorliegt?


Was ohne Weiteres möglich ist, ist der umgekehrte Weg:
Das Abenteuer aus Arkham 1920er in die Gegenwart zu verlegen.

Mein Fluch des Rattenwesens lässt sich nur dann nach Arkham verlegen, wenn man alles au?er der Story selbst weglässt. Man hätte jedenfalls keine Rollenspieler als Dosenöffner und zu Rettende dabei, versteht sich, und die humorige Komponente würde weitgehend wegfallen.

Das Katzulhu-Setting kommt recht gut an, soweit ich das mitbekomme. Es gibt leider nur wenig Feedback, aber dasjenige zu Katzulhu ist ganz überwiegend positiv bis begeistert.

Es ist aber sowohl bei WildWest wie auch bei Katzulhu nicht geplant, daraus echte Settings mit grö?eren Mengen Spielmaterial zu machen. Es sind vielmehr Bereiche, in denen der Spielleiter aufgrund der von uns gelieferten Basis selbst aktiv werden kann und soll. Sicherlich wird es gelegentlich einmal Ergänzungen zu beidem geben, aber mit "Hinter den Schleiern" ist erst einmal insgesamt alles abgerundet.

Zu Cthulhu 1000 AD wird dagegen etwas häufiger noch Material erscheinen, wenngleich auch nicht in jeder CW.

Viele Grü?e
Frank

#28 Sascha1364424408

Sascha1364424408

    Forenpsychologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.123 Beiträge

Geschrieben 13. April 2003 - 19:32

Hmmm, ok, dann kann ich ja mit dem CW-Abenteuer anfangen und das Arkhamabenteuer nach Deutschland heute verlegen.
Schade eigentlich, dass jetzt erstmal Schluss mit Katzulhu-Abenteuern ist, aber letztlich verständlich, die Nachfrage regelt das Angebot. Ich bin eben faul und greife lieber auf fertige Abenteuer zurück als mir selber was zu backen.
Vielleicht sollte man vermehrt dazu übergehen, bei kleineren Settings mit weniger Material bei den Abenteuern gleich Charaktere mitzuliefern. So kann man das ganze ohne viel Vorbereitung mal zur Abwechslung bringen.
Den Sänger von Dhol z.B. kann man einfach mal in einer längeren Kampagne zwischen zwei Abenteuern spielen; ähnlich soll es ja den Ankündigungen nach bei Projekt Phi werden. Ich finde das Konzept von kleineren Abenteuern mit fertigen Charakteren eigentlich recht gut, das bringt Abwechslung, ohne dass man viel Zeit in das erstellen von neuen Charakteren aufbringen muss.

#29 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.744 Beiträge

Geschrieben 13. April 2003 - 20:37

Original von Sascha
gut, das bringt Abwechslung, ohne dass man viel Zeit in das erstellen von neuen Charakteren aufbringen muss.


Wobei Cthulhu ja zum Glück ein Spiel ist, bei dem man unheimlich schnell einen Charakter erstellen kann; das reine Auswürfeln dauert mit ?bung nur 10-15 Minuten. :)

Gru? Frank

#30 Sascha1364424408

Sascha1364424408

    Forenpsychologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.123 Beiträge

Geschrieben 14. April 2003 - 06:33

Ja, stimmt. Bein uns dauert es insgesamt aber schon ein wenig, weil ich mir viel Mühe gebe, mit den Jungs und Mädels auch ein wenig Hintergrund zu erschaffen. Denn wenn ein Charakter nur schnell ausgewürfelt wurde identifiziert sich der Spieler auch nicht so damit und es kommt keine "Verlustangst" in kritischen Situationen auf.
Was die Hintergründe der Charaktere meiner Spieler betrifft leistet übrigens derzeit der Berlinband eine Superunterstützung.
Ich hatte den Beschreibungen der einzelnen Berzirke und Írtlichkeiten erstmal nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt, bis wir angefangen haben, eine Gruppe von Charakteren, die jetzt mehrere Abenteuer in und um Berlin erleben soll (bald geht es mit Siegfriedslust los) mit diesen Infos ein wenig tiefer auszuarbeiten (so kam z.B. die gute Elsa Koslowski auch schon vor). Dabei ist der Berlinband und vor allem die Karte ungemein hilfreich. Damit zu arbeiten kam bei den Spielern wesentlich besser an, als ich das erwartet hatte.
Tja, aber wenn man mit diesen Infos die Charaktere tiefer ausarbeitet dauert es eben auch ein wenig länger, selbst bei Cthulhu.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0