Zum Inhalt wechseln


Foto

Was braucht man für den Einstieg...?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
60 Antworten in diesem Thema

#61 Yig

Yig

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 243 Beiträge

Geschrieben 03. März 2003 - 10:16

Respekt! Cthulhu mit 6+ Leuten zu spielen erfordert von beiden Seiten ein Höchstma? an Disziplin und Konzentration. Sowas mag für ein, zwei Abende gehen, aber danach wäre ich zumindest mit den Nerven ziemlich am Ende.

Aber wie Konradin bereits erwähnte es gibt Abenteuer, die man mit grö?eren Gruppen spielen kann. Ich denke besonders wichtig ist es dabei das Auseinanderlaufen der Gruppe zu verhindern, sprich der Ort der Handlung sollte räumlich begrenzt sein, damit die Spieler nicht einmal in Versuchung kommen dir wegzulaufen. Soetwas findet man bei den klassischen Spukhausgeschichten (7. Mondschatten, einsame Haus, Uncle Timothy's Will (mein Liebling aus Blood Brothers), bei Reise- oder Expeditionsabenteuern (Titanic, Mountains of Madness,...).
Und was die Problematik vorgefertigter Charaktere angeht: IMO müssen Charaktere nur stimmig sein und einen Hintergrund bieten, bei dem es Spass macht sich hineinzudenken (Ecken und Kanten oder ein Hauch Skurrilität sind dazu immer gut). Die Fähigkeiten, die ein Charakter hat sind meist nur zweitrangig, obwohl man natürlich darauf achten muss, dass der Spieler mit den Fähigkeiten seines Charakters irgendwann ein Erfolgserlebnis haben kann.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0