Zum Inhalt wechseln


Foto

Unsterblichkeit vs. Ewiges Leben


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
24 Antworten in diesem Thema

#1 Höchster Patriarch von Lomar

Höchster Patriarch von Lomar

    Truchse? von Olathoe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.120 Beiträge

Geschrieben 26. März 2003 - 16:50

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich das Thema hier an der richtigen Stelle eröffne, aber ich wollte mal versuchen, eine Diskussion vom Zaun zu brechen:

Bei der Beschäftigung mit Quachil Uttaus kam mir die Frage in den Sinn, ob es einen Unterschied zwischen UNSTERBLICHKEIT und EWIGEM LEBEN gibt, und worin der besteht.

Kann mir da jemand weiterhelfen? Ich habe so den Verdacht, da? da etwas sein müsste, komme aber partout nicht drauf.


Gru? Kostja *auf viele wilde Meinungen hoffend*


PS: QU _kann_ laut Pegasus-Regelwerk Unsterblichkeit gewähren.

PPS: 666! *Strike*

#2 Holger Göttmann

Holger Göttmann

    Ai Tenshi Kultoberhaupt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.084 Beiträge

Geschrieben 26. März 2003 - 16:52

Hi! :-)

Hmmm, also auf den ersten Blick würde folgendes sagen:

Unsterblichkeit: Man kann nicht sterben. Egal ob durch irgendeinen Eingriff oder Altersschwäche oder sonstwas.

Ewiges Leben: Sagt nur, dass man ohne äu?eren Einfluss ewig leben kann, wenn du verstehst, was ich meine. "Sterben" kann man trotzdem immer noch, eben nur nicht an Altersschwäche oder ähnlichen "natürlichen" Ursachen.

Das war jedenfalls so, wie ich es immer verstanden habe.

CU

holger

#3 Guest_Shadow-Wolf_*

Guest_Shadow-Wolf_*
  • Gäste

Geschrieben 26. März 2003 - 16:55

Hallo,

Original von Höchster Patriarch von Lomar

(...)

Bei der Beschäftigung mit Quachil Uttaus kam mir die Frage in den Sinn, ob es einen Unterschied zwischen UNSTERBLICHKEIT und EWIGEM LEBEN gibt, und worin der besteht.

Kann mir da jemand weiterhelfen? Ich habe so den Verdacht, da? da etwas sein müsste, komme aber partout nicht drauf.


ich verstehe unter Unsterblichkeit eine art Immunität gegen Altern, Krankheiten usw. Ein Unsterblicher ist aber immer noch mit physischer Gewalt oder auch durch Zaber zu töten.

Ewiges hingegen Leben bedeutet meiner Meinung nach, auch wenn derjenige der Ewiges Leben erlangt hat, "getötet" wird, kommt er auf die ein oder andere Art wieder zurück (in welchem Zeitramen das ist, sei mal dahingesteltl :) ).

Gru?
    Eric

#4 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.826 Beiträge

Geschrieben 26. März 2003 - 17:02

Nun ich kann mich täuschen (sowas tu ich öfters enmal), aber für mich klingt UNSTERBLICHKEIT danach, da? man auf keine Art und Weise zu tode kommen kann während das EWIGE LEBEN durch fremden Einflu? z.B. beendet werden kann. Man lebt halt ewig bis einem ein Stein auf den Kopf knallt u.ä.

Wie ich sehe war Holger mit meiner Meinung etwas schneller als ich! :)

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#5 Höchster Patriarch von Lomar

Höchster Patriarch von Lomar

    Truchse? von Olathoe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.120 Beiträge

Geschrieben 26. März 2003 - 17:03

Uups! Da isses passiert. :D Zwei hübsch gegensätzliche Meinungen.

@Holger: "dein" Ewiges Leben wäre also laut deiner Definition nicht _wirklich_ ewig. Hm.

Und bei Unsterblichkeit frage ich mich (auch ganz allgemein), ob das eigentlich irgendetwas darüber aussagt, ob man lebt... :D 8o ?(

@Wolf: Wenn der Unsterbliche noch zu töten ist, ist er doch nicht _un_-sterblich, oder?

Gru? Kostja

#6 Holger Göttmann

Holger Göttmann

    Ai Tenshi Kultoberhaupt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.084 Beiträge

Geschrieben 26. März 2003 - 17:12

Hi! :-)

Original von Höchster Patriarch von Lomar
@Holger: "dein" Ewiges Leben wäre also laut deiner Definition nicht _wirklich_ ewig. Hm.


Nein, es nimmt die Sache nur _sehr_ wörtlich.

"Ewiges Leben" bedeutet, dass man ewig leben _könnte_, aber es wird in dem Wort nirgendwo gesagt, ob man auch sterben kann. Das bedeutet, ohne äu?eren, unnatürlichen (wobei das auch wieder eine Definitionsfrage ist) Einfluss, kann man wirklich "ewig" leben. Man _könnte_, es ist aber nicht ausgeschlossen, dass man sterben kann. Ewig ist es durchaus, aber nicht zwingend ewig.

Unsterblichkeit schlie?t jedoch schon allein vom Wort her explizit die Möglichkeit aus, dass man sterben kann. Daher würde ich Eric widersprechen und stimme Kostja zu. Natürlich kann ein "Unsterblicher" nicht sterben, denn dann wäre er nicht "unsterblich".

Im ?brigen: Jemand, der nicht lebt, kann auch nicht sterben, oder? ;-) Also kann jemand, der nicht lebt, auch nicht unsterblich sein. Denn "sterben" ist doch, wenn ich es richtig verstehe, der Vorgang, wenn man vom Leben zum Tod übergeht. Dazu muss man allerdings erst einmal "leben", um diese Zustandsveränderung vorzunehmen.

Das ist also alles eine recht "wörtliche" Interpretation. Ich denke, der gro?e Unterschied ist, dass "Ewiges Leben" einfach aussagt, dass jemand die Möglichkeit hat, ein ewiges Leben zu leben, rein zeitlich gesehen. Wohingegen "unsterblich" eine Art "Zustand" ist. "Unsterblich" _ist_ man, das "ewige Leben" muss man _erst_ noch leben. ;-)

Und bei Unsterblichkeit frage ich mich (auch ganz allgemein), ob das eigentlich irgendetwas darüber aussagt, ob man lebt... :D 8o ?(


Die Frage ist eben, ob du "Leben" als einen Zustand siehst, der nur dann existiert, wenn man auch "sterben" kann. Ist alles wohl eine Definitionsfrage.

CU

holger

#7 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 26. März 2003 - 18:14

Ich stimme Holger zu. Los Holger, argumentier für mich! :D :D

#8 Guest_Shadow-Wolf_*

Guest_Shadow-Wolf_*
  • Gäste

Geschrieben 26. März 2003 - 18:26

Original von Höchster Patriarch von Lomar

@Wolf: Wenn der Unsterbliche noch zu töten ist, ist er doch nicht _un_-sterblich, oder?


Ja, Du hast ja Recht ;) Ich habe in meinem Posting Unsterblich und Ewiges Leben vertauscht, sorry :)

Gru?
    Eric

#9 oleg1364424405

oleg1364424405

    Traeumer im Hexenhaus

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.887 Beiträge

Geschrieben 26. März 2003 - 18:42

Original von Holger Göttmann
Also kann jemand, der nicht lebt, auch nicht unsterblich sein.

Soweit richtig, wenn ich nicht lebe, dann kann ich nicht sterben. Aber das heisst nicht zwangslaeufig, dass ich nicht unsterblich sein kann. Wie wir ja aus diversen Quellen wissen, haben die meisten unsterblichen Wesen gar kein wirkliches Leben. Mag sein, dass das der Witz daran ist. Vielleicht kann ein Lebender gar nicht unsterblich sein/werden.

Und bei Unsterblichkeit frage ich mich (auch ganz allgemein), ob das eigentlich irgendetwas darüber aussagt, ob man lebt...

Was auch die interessante Frage aufwirft, ob ein Unsterblicher einfach immer so ist, wie er ist. Wohingegen derjenige mit Ewigem Leben immer weiter altert.
Ich empfehle in diesem Zusammenhang einfach mal GURPS Undead, auch wenn es nicht ganz den Kern der Diskussion trifft.

#10 Guest_MadMarian_*

Guest_MadMarian_*
  • Gäste

Geschrieben 27. März 2003 - 14:05

Zum Begriff "Unsterblich":
Hei?t für mich, da? diese Person nicht sterben kann. Wenn sie nun schon tot ist und trotzdem umherwandelt wie Untote, dann ist sie doch auch unsterblich, denn sie kann nicht sterben, weil sie ist ja schon tot :).

Wie ist es denn mit den Elfen in HdR? Die leben ewig, sind aber nicht unsterblich oder? Hei?t, mit nem gut geführten Schwertschlag sind sie auch vom Leben zu trennen.

Für mich also so:
Unsterblich: Stirbt nicht. Niemals. Auch ohne Kopf oder so.
Ewig leben: Kein körperliches Altern in dem Sinne bzw. kein Sterben an Altersschwäche.

Nun noch eine Frage... Highlander. Der Kerl ist ja eigentlich unsterblich. Aber wenn man ihm den Kopf abhaut, stirbt er trotzdem. Isser dann nur zu 90% unsterblich? :rolleyes:

Mad

#11 Höchster Patriarch von Lomar

Höchster Patriarch von Lomar

    Truchse? von Olathoe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.120 Beiträge

Geschrieben 27. März 2003 - 14:36

Tja, der würde dann wohl auch eher ewig leben, oder?

Gru? Kostja

#12 Guest_Agent_Hiram_*

Guest_Agent_Hiram_*
  • Gäste

Geschrieben 27. März 2003 - 14:55

Nun noch eine Frage... Highlander. Der Kerl ist ja eigentlich unsterblich. Aber wenn man ihm den Kopf abhaut, stirbt er trotzdem. Isser dann nur zu 90% unsterblich?



Aus diesem Grund habe ich mich bisher nicht an der Diskussion beteiligt. 8o

Denn sowohl im Original als auch in der ?bersetzung ist er "immortal / unsterblich".

Eigentlich ist er "nur" einer, der ewig lebt. Genauso wie die Vampire aus der WoD ( bis zum "Final Death"). 8o

Daher ist die Wortwahl wohl falsch. Erst in der Serie wird dies richtig gestellt. Dort hei?t es "Mein Name ist Duncan Mcleod und ich kann nicht sterben...bla bla".

De facto ist er also nicht unsterblich, lediglich einer, der ewig lebt. ;(
Da wir aber alle Energie sind und Energie nicht verloren geht, sind wir alle unsterblich. Super oder? :D

Das Problem ist mE eher, wie sieht ewiges Leben aus? Schlie?lich dürfte das biblische Leben nach dem Tod auch auf Dauer langweilig werden. :D Das ewige Leben davor ist recht problematisch "auf Dauer" ( WoD?ler wissen, was ich meine ).

Zu guter letzt:

Ein Mann stirbt. Er fährt in die Hölle. Dort angekommen plumpst er in einen Liegestuhl am Srand. Alles was man(n) braucht ist da: Cocktails, Frauen, Surfboards und genug Frauen. :D Nach einigen Tagen Party wundert sich der Mann und sieht am Strand einen Typ langlaufen. Pferdefu?, schwefliger Körpergeruch ( eben das ganze Teufelsprogramm ). er sagt zu ihm: Moin, sind sie der Teufel? Der Teufel bejaht. Sagt der Mann: Wieso ist die Hölle eine einzige Partyzone?
Sagt der Teufel: Komm mal mit. Beide gehen zu einer Bretterwand. Nach einiger Zeit finden die beiden ein Loch in der Wand und der Mann schaut durch: Drüben: Fegefeuer, Qualen, SM vom Feinsten....

Sagt der Teufel resignierend: Das sind Katholiken, die wollen das nicht anders.

Agent Hiram
*Nicht-Katholisch*

#13 Holger Göttmann

Holger Göttmann

    Ai Tenshi Kultoberhaupt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.084 Beiträge

Geschrieben 27. März 2003 - 15:02

Hi! :-)

Original von MadMarian
Wenn sie nun schon tot ist und trotzdem umherwandelt wie Untote, dann ist sie doch auch unsterblich, denn sie kann nicht sterben, weil sie ist ja schon tot :).


Dem stimme ich nicht ganz zu - wie bereits gesagt. "Sterben" bedeutet für mich, dass das der Vorgang ist, wenn man vom Leben in den Tod übergeht.

Jemand, der allerdings rein "formal" noch sterben könnte (eben weil er "lebt"), es aber nicht kann, so jemand ist nicht untot, sondern unsterblich.

Das ist für mich auch der gro?e Unterschied zwischen "Untoten" und "Unsterblichen": "Untot" ist jemand, der bereits tot ist und trotzdem noch lebt. "Unsterblich" ist jemand, der zwar noch lebt, aber nicht sterben kann. Das ist IMHO ein gewaltiger Unterschied.

Wobei das allerdings auch nur meine Definitionen sind. Sie sind allerdings wesentlich kohärenter als viele andere Definitionen, die da drau?en rumfleuchen, wie ich finde. *g*

CU

holger

#14 oleg1364424405

oleg1364424405

    Traeumer im Hexenhaus

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.887 Beiträge

Geschrieben 27. März 2003 - 18:24

Original von Holger Göttmann
Jemand, der allerdings rein "formal" noch sterben könnte (eben weil er "lebt"), es aber nicht kann, so jemand ist nicht untot, sondern unsterblich.

Dann einigen wir uns fuer gewisse Randbereiche auf nicht sterblich.

#15 Guest_Rauhnacht_*

Guest_Rauhnacht_*
  • Gäste

Geschrieben 27. März 2003 - 19:05

Original von Agent_Hiram Genauso wie die Vampire aus der WoD ( bis zum "Final Death"). 8o


NACK. Vampire haben weder ein ewiges Leben noch sind sie unsterblich. Sie sind Untote, die sich nur dank parasitischer Ernährung von Menschen von einem de facto todesgleichen Zustand fernhalten können.

Original von Agent_Hiram
Das Problem ist mE eher, wie sieht ewiges Leben aus? Schlie?lich dürfte das biblische Leben nach dem Tod auch auf Dauer langweilig werden. :D


Und noch mal NACK. Ich nehme an, dass Du Dich hier auf das himmlische Leben nach dem Tod beziehst. Da sei aber zu bedenken, dass es für einen Christen nichts schöneres geben kann, als im Himmel tagtäglich und auf ewig Gottes Antlitz zu schauen und den Herrn zu lobpreisen. Die Frage der Langeweile stellt sich nach christlichem Dogma nicht.

Genau so gut könnte man sagen, dass eine Ewigkeit lang in Vallhalla zu feiern auch langweilig wird.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0